Schäfchenwolkenhimmel

Roman

Gabriella Engelmann

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Schäfchenwolkenhimmel".

Kommentar verfassen
Schäfchenwolkenhimmel: Der neue Insel-Roman von Gabriella Engelmann - zum Abschalten und Wohlfühlen!

Der neue Urlaubs-Roman von Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann. Wyk auf der Insel Föhr - die Möwen kreischen im Wind und die Luft schmeckt...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Schäfchenwolkenhimmel
    Fr. 11.00
In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6115307

Auf meinen Merkzettel
Katie Fforde (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Schäfchenwolkenhimmel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 12.04.2019

    In ihrem neuen Roman "Schäfchenwolkenhimmel" entführt uns die Autorin Gabriella Engelmann auf eine Trauminsel in der Nordsee, und zwar nach Föhr - ich bin jetzt richtig, wie heisst es so schön "Föhrliebt".

    Und nur zur Geschichte. Als Minnie die Gangwas des Wyker Fähranlegers hinuntergeht, hat sie ein ganz besonderes Gefühl. Endlich ist sie wieder zuhause, sie liebt diese Insel, auf der ihre Grossmutter gelebt hat. Hier hat sie in ihrer Kindheit traumhafte Ferien verbracht. Nun ist sie beruflich auf Föhr. Sie soll für ihren Arbeitgeber Travel TV für eine Fernsehsendung recherieren. Doch dann kommt alles anders. Ein hilfloses Lämmchen kreutz Minnies Weg und plötzlich nimmt ihr Aufenthalt auf der Insel andere Wendung.....

    Wenn ich die Augen schliesse, sehe ich die Schäfchenwölkchen, spüre den Wind auf meiner Haut, höre das Gekreische der Möwen und rieche das Salz in der Luft. Durch den tollen Schreibstil der Autorin laufen vor meinem inneren Auge wunderbare Bilder ab und ich habe das Gefühl selbst auf der Insel, in die ich mich nach dem Lesen dieses Buches verliebt habe, zu sein. Föhr übt einen ganz besonderen Reiz auf mich aus und man fühlt sich hier einfach sofort pudelwohl. Daher kann ich unsere Protagonistin Minnie so gut verstehen. Ich verstehe ihre Trauer über das verkaufte Haus ihrer Grossmutter. Sie verbindet nur schöne Erinnerungen mit Föhr. Liebenswerte Menschen, die in dieser Geschcihte auch eine Rolle spielen, haben mich ab und an mit ihren Broken auf Platt begeistert. Sogar Minnie hat nichts verlernt. Und dann ist da noch das kleine Lämmchen, das ich am liebsten sofort adoptiert hätte und das in Minnie einen Mutterersatz gefunden hat. Ja und dann gibt es da noch ein männliches Wesen, dass bei Minnie für Schmetterlinge im Bauch sorgt. Föhr hält für Minnie und für uns die eine oder andere Überraschung bereit.

    Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. "Genau meins"!
    Das Cover ist auch ein echter Hingucker. Man bekommt beim Betrachten richtiges Sommer-Sonne-Urlaubsfeeling.
    Selbstverständlich vergebe ich für dieses Lesevergnügen der Extraklasse gerne 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    HanneK., 08.05.2019

    Der neue Roman von der Autorin Gabriella Engelmann beginnt als Handlungsort in Bamberg. Dort hat Travel TV seinen Sitz. Bei der heutigen Redaktionskonferenz wird über ein neues Projekt gesprochen. Die leitende Chefin ist Evnageline Schmidt, allseits gefürchtet und bekannt für ihren harten Führungsstil. Es wird die Insel Föhr als Projekt vorgeschlagen. Minerva Hübner, kurz Minnie genannt, kennt die Insel durch ihre früheren Urlaube mit der Mutter bei Oma Rieke. Doch die war vor Jahren verstorben und die Mutter hatte das Haus verkauft.
    Die Geschichte wird in der Ich-Erzählperspektive von Minnie erzählt. Und so macht sich diese nun auf nach Föhr. Für sie bedeutet es auch, Abstand zu ihrer beendeten Beziehung zu Cordt, der ihr einen Heiratsantrag gemacht hatte. Eine Frau wie Minnie, 35 Jahre jung, nicht verheiratet, nur gut, dass sie so eine tolle Freundin wie Alva hatte. Ebenfalls Single und für alles einen Rat parat. Warum Minnie immer noch Single war und sich nicht an Cordt binden wollte, lest selbst. Auf Föhr angekommen, war es für Minnie wie heimkommen. Sie lässt dort alte Kontakte aufleben, überlegt was genau sich für die Reportage eignen würde. Und spürt auch hier die negativen Veränderungen auf der Insel. Investoren schwappen über vom Festland und man hat fast den Eindruck, es gibt nur noch wenige Einheimische. Doch es gibt eine Gruppe, die sich "Rettet-Föhr-Initiative" nennt. Das macht nunmehr Minnie neugierig. Vielleicht Stoff für die Reportage?
    Das Cover passt perfekt. Und das kleine Lamm, welches dich neugierig anschaut, spielt eine verdammt gute Rolle in dem Roman. Eine tierische Protagonistin, die man sogleich schon bei der ersten Begegnung ins Herz schliesst.
    Ankommen auf Föhr - ich war noch nie dort - doch durch die wunderbaren bildhaften Landschaftsbeschreibungen fühlt man sich dem ganz nah. Man hat den Salzgeruch des Meeres in der Nase, lässt sich den Wind um die Nase wehen …
    Die Charaktere sind gut aufgestellt und es gibt mehr als nur eine Persönlichkeit. Auch wenn es den Anschein hat, dass Minnie weiss was sie will, wird sie von dem Relaxgefühl der Insel eingenommen. Dass die Insulaner eine eingeschworene Gemeinschaft sind, wird schon Anfangs klar.
    Ich habe mich während meiner Lesereise auf Föhr gut unterhalten gefühlt. "Schäfchenwolkenhimmel" - irgendwie ist der Name bzw. Titel Programm ☺
    Ein unterhaltsamer Roman, der für angenehme Lesestunden sorgt und man vom Alltag abschalten kann.
    Toll sind auch am Schluss die Rezepte für viele Köstlichkeiten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 12.04.2019

    In ihrem neuen Roman "Schäfchenwolkenhimmel" entführt uns die Autorin Gabriella Engelmann auf eine Trauminsel in der Nordsee, und zwar nach Föhr - ich bin jetzt richtig, wie heisst es so schön "Föhrliebt".

    Und nur zur Geschichte. Als Minnie die Gangwas des Wyker Fähranlegers hinuntergeht, hat sie ein ganz besonderes Gefühl. Endlich ist sie wieder zuhause, sie liebt diese Insel, auf der ihre Grossmutter gelebt hat. Hier hat sie in ihrer Kindheit traumhafte Ferien verbracht. Nun ist sie beruflich auf Föhr. Sie soll für ihren Arbeitgeber Travel TV für eine Fernsehsendung recherieren. Doch dann kommt alles anders. Ein hilfloses Lämmchen kreutz Minnies Weg und plötzlich nimmt ihr Aufenthalt auf der Insel andere Wendung.....

    Wenn ich die Augen schliesse, sehe ich die Schäfchenwölkchen, spüre den Wind auf meiner Haut, höre das Gekreische der Möwen und rieche das Salz in der Luft. Durch den tollen Schreibstil der Autorin laufen vor meinem inneren Auge wunderbare Bilder ab und ich habe das Gefühl selbst auf der Insel, in die ich mich nach dem Lesen dieses Buches verliebt habe, zu sein. Föhr übt einen ganz besonderen Reiz auf mich aus und man fühlt sich hier einfach sofort pudelwohl. Daher kann ich unsere Protagonistin Minnie so gut verstehen. Ich verstehe ihre Trauer über das verkaufte Haus ihrer Grossmutter. Sie verbindet nur schöne Erinnerungen mit Föhr. Liebenswerte Menschen, die in dieser Geschcihte auch eine Rolle spielen, haben mich ab und an mit ihren Broken auf Platt begeistert. Sogar Minnie hat nichts verlernt. Und dann ist da noch das kleine Lämmchen, das ich am liebsten sofort adoptiert hätte und das in Minnie einen Mutterersatz gefunden hat. Ja und dann gibt es da noch ein männliches Wesen, dass bei Minnie für Schmetterlinge im Bauch sorgt. Föhr hält für Minnie und für uns die eine oder andere Überraschung bereit.

    Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. "Genau meins"!
    Das Cover ist auch ein echter Hingucker. Man bekommt beim Betrachten richtiges Sommer-Sonne-Urlaubsfeeling.
    Selbstverständlich vergebe ich für dieses Lesevergnügen der Extraklasse gerne 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Schäfchenwolkenhimmel “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Schäfchenwolkenhimmel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating