Mordsschnee, Marc Girardelli, Michaela Grünig

Mordsschnee

Kriminalroman

Marc Girardelli, Michaela Grünig

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mordsschnee".

Kommentar verfassen
Marc Gassmann will es noch einmal wissen: Der Ski-Star kämpft um seinen vielleicht letzten Weltcup-Gesamtsieg. Doch als eine Sportjournalistin in einem Luxushotel in St. Moritz ermordet wird, gerät ausgerechnet er in Verdacht, der Täter zu sein....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6048234

Auf meinen Merkzettel
Nur bis 21.01: 15% Rabatt auf alles!*
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mordsschnee"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    claudi-1963, 18.01.2018

    Als eBook bewertet

    "Ein Verbrechen muss durch ein Verbrechen vertuscht werden." (Lucius Annaeus Seneca)
    Nach seiner Verletzung, die sich Marc Gassmann beim Verfolgungsrennen von einem Verbrecher zugezogen hat, ist er wieder mitten im Weltcup um seine 5 Kristallkugel dabei. Aber das beste war das er dabei seine frühere Liebe Andrea Brunner wiedergetroffen und lieben gelernt hat. Doch in letzter Zeit streiten sie sich immer öfters, da Andrea nicht versteht, das Marc in seinem Alter die Sportkarriere nicht beenden möchte. Als Andrea und Marc sich wegen der Sportjournalistin Lara Frey vor Eifersucht in die Haare bekommen, reist sie ab. Am nächsten Tag begegnet Marc Lara wieder und lässt er seine ganze Wut an ihr aus. Als er sich wenig später bei ihr entschuldigen möchte, findet er sie tot in ihrem Zimmer, wo er vom Zimmermädchen überrascht wird. Natürlich gerät Marc sofort in Verdacht Lara ermordet zu haben und wird verhaftet. Da Andrea von Marcs Unschuld überzeugt ist, bleibt ihr nichts anderes als selbst zu ermitteln und den Täter zu finden. Dabei stösst sie auf einen Skandal, der nicht nur den Wintersport erschüttern wird. Sondern auch auf einen korrupten Täter, der nicht vor Mord zurückschreckt. Als dann auch noch Jonas, der Sohn vom Polizeikommandanten entführt wird, spitzt sich die Lage zu und es beginnt ein Wettlauf um die Zeit.

    Meine Meinung:
    Nach "Abfahrt in den Tod" ist dies das zweite Buch vom Autorenteam Giradelli/Grünig, das ich gelesen habe. Die beiden Autoren haben auch hier wieder einen grandiosen Krimi geschrieben. Wieder einmal beweist das ehemalige Skiass Marc Giradelli sein ganzes Wissen über das Skifahren, den Skizirkus, aber auch alles andere über das Business des Wintersports. Den hier geht es nicht nur um Weltcup, Abfahrt und Skifahren, nein auch die Themen Naturschutz, Kunstschnee und Korruption im Sportbereich spielen diesmal eine grosse Rolle. Doch auch den Einfluss von Michaela Grünig, die viel Erfahrung als Romanautorin hat, spürt man sehr gut. Dabei besticht vor allem auch, das man durch die beiden Handlungsstränge ständig mit neuen Informationen versorgt und dadurch der Krimi nie langweilig wird. So fiebert man mit Marc Gassmann wenn er die Schneepiste hinunterrast, aber es macht auch Spass mit Andrea auf Ermittlungen zu gehen. Beeindruckt haben mich auch die Recherchen rund um das Thema Kunstschnee und Umweltschutz, das in einem der Handlungsstränge gut erörtert wird. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut, was mich im Anbetracht das es zwei Autoren sind, nach wie vor wirklich beeindruckt. Die Hauptpersonen sind mal wieder sehr sympathisch und der Plot ist grandios, fesselnd und sehr einflussreich bis zum Schluss. So wusste ich dann auch bis zum Ende nicht wer der Täter ist. Ich jedenfalls kann das Buch nur weiterempfehlen, hoffe das es weitere Folgen, mit den beiden geben wird und gebe 5 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    gabriele a., 01.01.2018

    Als Buch bewertet

    Der alpine Skirennläufer Marc Gassmann ist nicht mehr im besten Alter, will es aber allen – inklusive seiner selbst – nochmal zeigen. Aus diesem Grund ist er auf der einen Seite hochmotiviert den anstehenden Weltcup zu gewinnen und zu zeigen, dass er noch zur Weltspitze gehört. Auf der anderen Seite zieht es ihn zu seiner grossen Liebe, der ehemaligen Polizistin Andrea. Für Andrea empfindet er aufrichtige Gefühle und will sein Leben mit ihr verbringen. Wie sich herausstellt, würde das Zusammensein mit ihr aber bedeuten, dem Profiskisport die endgültige Absage zu erteilen.
    In diesem gefühlsmässigen Zwiespalt gerät Marc in den Verdacht die Journalisten Lara Frey ermordet zu haben. Gemeinsam mit Andrea gilt es diese Vorwürfe zu entkräften. Denn als Mörder gibt es für Marc weder ein Leben im bunten Zirkus des Profiskisports noch eins mit seiner grossen Liebe Andrea.

    Diese aufreibende Lebenssituation von Marc Gassmann wird im Wechsel erzählt mit der Geschichte von Jonas. Der Leser erhält Einblick in die Gedankenwelt dieses jugendlichen, aber dafür nicht minder radikalen, Umweltaktivisten. Jonas sind Skirennen und Skitourismus ein Dorn im Auge. Um seine Pläne, diesen umweltzerstörenden Skiwahnsinn zu beenden, voran zutrieben, beginnt er eine Zusammenarbeit mit der besagten Journalisten Lara Frey. Doch die Umsetzung seiner Pläne wird ebenso durch den Mord an der Journalistin konterkariert. Die unterschiedlichen Wege von Marc Gassmann und Jonas kreuzen sich im Mordfall der Journalisten Lara und münden in der völlig unerwarteten Aufklärung des Mordes.

    Marc Girardelli, der während seiner eigenen Karriere als Skirennläufer selbst mannigfaltige Weltcupsiege einstrich, gewährt als Mitautor dem Leser Einblick in die spannende Welt des Profiskisports aus erster Hand. Eindrucksvoll gelingt zum Beispiel die Beschreibung des Innenlebens eines Skirennläufers während er die Piste hinunterrast. Oder auch in die Zerrissenheit eines Profisportlers zwischen dem Sport und einem gelungenen Privatleben. Man wird hautnah mitgenommen in Situationen, die man eigentlich nur vom Fernsehbildschirm oder der Sport- und Klatschpresse kennt. Eingebunden ist dies in einen äusserst spannenden und excellent recherchierten Krimi. Michaela Grünig beherrscht es nicht nur mitreissend zu schreiben, sondern auch den Leser immer wieder auf die falsche Fährte zu führen. Um dann neue, aber vollkommen schlüssige, Situationen entstehen zu lassen.

    Auf diese Weise nimmt der Krimi ein völlig unerwartetes Ende. Auf dem Weg dahin kann man das Buch einfach nicht auf der Hand legen. Definitiv eine Empfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mordsschnee “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mordsschnee“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating