Auf sanften Schwingen kommt der Tod

Carla Bukowskis zweiter Fall
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
MORDALARM IN DER REHA-KLINIK
Unglaublich, aber wahr: Das Verbrechen macht Pause und Carla Bukowski ist verliebt! Nach der Aufklärung eines Gattenmordes herrscht im LKA Wien Flaute. Zeit also für Bukowski, sich um den Sohn ihres Fast-Verlobten Leon Ritter...
lieferbar

Bestellnummer: 5538878

BuchFr. 16.90
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 5538878

BuchFr. 16.90
In den Warenkorb
MORDALARM IN DER REHA-KLINIK
Unglaublich, aber wahr: Das Verbrechen macht Pause und Carla Bukowski ist verliebt! Nach der Aufklärung eines Gattenmordes herrscht im LKA Wien Flaute. Zeit also für Bukowski, sich um den Sohn ihres Fast-Verlobten Leon Ritter...

Kommentare zu "Auf sanften Schwingen kommt der Tod"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    22 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sigrid V., 14.02.2017

    Bisher war mir der Name der Autorin, Lena Avanzini, unbekannt. Das wird sich aber sicher bald ändern.
    Das Cover ist für mich sehr ansprechend, ebenso die Leseprobe und Carla Bukowski´s zweiten Fall den sie zu lösen hat.
    Besonders spricht mich ausserdem die Gegend an wo der Krimi angesiedelt ist - Gmundnerberg, Salzkammergut.
    Mir hat die Leseprobe sehr gut gefallen und ich würde gern gleich weiterlesen. Deshalb wäre es mir eine grosse Freude als Testleserin ausgewählt zu werden und ein Buch zu gewinnen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea W., 10.02.2017

    Ich kenne bereits einen Roman von Lena Avanzini (Tirolerwut) und freue mich auf den neu erscheinenden Krimi. Mit Lena Bukowski hat sie eine tolle Ermittlerin geschaffen, die mit Schwung und Einfühlungsvermögen ihre Fälle löst. Ein absolutes Muss für Krimiliebhaber.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Reinhard W., 19.02.2017

    Auf sanften Schwingen kommt der Tod klingt schon einmal sehr interessant, wenn noch dazu ein Bandscheibenvorfall auftaucht, kann man sich auf eine geheimnisvolle Reha gefasst machen, die Neugierde auf diesen Krimi ist geweckt .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susanne K., 19.02.2017

    Den Fall abgeschlossen hat Carla Bukowki - ein Geständnis hat ihr den ersehnten Feierabend näher gebracht. Die nächsten vier Wochen werden sie und der Sohn ihres neuen Lebensgefährten gemeinsam auf die Rückkehr Leons warten, der wegen einer OP auf Reha ist. Doch er wird nicht zurückkehren - ermordet findet man ihn auf. Carla hat nun nicht nur seinen Sohn zu betreuen und zu trösten - auch sich selbst, und noch dazu den Fall aufzuklären. Und auch sonst scheint Carla einige Veränderungen vor sich zu haben. Schon nach den ersten Sätzen fühlt man sich in Carla hineinversetzt. Schwitzt mit ihr, wartet mit ihr auf das Geständnis. Man spürt die Nähe zu Leon, und ahnt wie sehr Carla dieser Fall zu schaffen machen wird. Die Spannung wächst, und sogar die leichte Übelkeit überträgt sich von Carla auf den mitfühlenden Leser, der glaubt ahnen zu können, woher diese rührt.....Wie wird Carla diese Situation meistern? Mit behaglichem Unbehagen will man sofort weiterlesen, wissen, wie es der taffen Frau ergeht, in dem Fall, in dem sie so sehr persönlich betroffen ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dorli, 01.06.2017

    Leon Ritter, Journalist und Fast-Verlobter von Gruppeninspektorin Carla Bukowski, kuriert seinen Bandscheibenvorfall in einer Reha-Klinik aus. Der angebliche Selbstmord einer Mitpatientin lässt Leon hellhörig werden. Er wittert einen Skandal, stellt heimlich Nachforschungen an und deckt zwar Ungereimtheiten auf, kann aber keine wirklichen Beweise finden. Dennoch fühlt sich jemand ertappt und macht dem Schnüffler den Garaus…

    „Auf sanften Schwingen kommt der Tod“ ist bereits der zweite Fall für Carla Bukowski – für mich war dieser Einsatz der erste, bei dem ich der sympathischen Ermittlerin des LKA Wien über die Schulter schauen durfte. Auch ohne Kenntnis des vorhergehenden Bandes war ich schnell mittendrin im Geschehen und hatte schon nach kurzer Zeit das Gefühl, mit allen Akteuren gut vertraut zu sein.

    Lena Avanzini hat mir alles geboten, was für mich zu einem unterhaltsamen Krimi dazugehört: eine flüssig erzählte Geschichte, deren Spannungskurve durchgehend auf einem hohen Niveau bleibt und die mir durch offene Fragen und unerwartete Wendungen viel Platz zum Miträtseln und Mitgrübeln gegeben hat.

    Die Figuren wirken echt und handeln glaubwürdig. Die Autorin erzählt den Krimi nicht nur aus Sicht der Ermittler, sondern präsentiert das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven, so dass man einen guten Einblick in die Ansichten und Beweggründe aller Akteure bekommt. Auch den Mörder lässt Lena Avanzini zu Wort kommen: mehrere Auszüge aus einen Tagebuch berichten von unterschiedlichen Kränkungen, die der Täter in seinem Leben erdulden musste und für die er sich nach und nach rächt.

    Sehr gut gelungen ist auch die Mischung aus Ermittlungen und privaten Angelegenheiten der Ermittler - da Carla nicht nur Ermittlerin ist, sondern auch die Lebensgefährtin eines Opfers, spielen ihre persönlichen Belange natürlich eine grosse Rolle und drängen sich entsprechend immer wieder in den Vordergrund.

    „Auf sanften Schwingen kommt der Tod“ ist ein kurzweiliger Krimi, der mich mit seiner spannenden, abwechslungsreichen Handlung sehr gut unterhalten hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Lena Avanzini

Weitere Empfehlungen zu „Auf sanften Schwingen kommt der Tod “

0 Gebrauchte Artikel zu „Auf sanften Schwingen kommt der Tod“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung