Franziska Kurz
Franziska Kurz

Botschafterin wahrer Lebensgeschichten

Videotipp: Bestsellerautorin Hera Lind erzählt, was ihr anvertraut wird: echte Familien-Tragödien

Im Gespräch bei #weltbildliest: Bestsellerautorin Hera Lind. Foto: © Michael Tinnefeld/AGENCY PEOPLE IMAGE

Bestsellerautorin Hera Lind erzählt, was ihr anvertraut wird: echte Familien-Tragödien

Ein Beitrag von Kulturjournalistin/Moderatorin Franziska Kurz

Bedrückend aktuell ist das Thema, über das ich in der letzten Folge von #weltbildliest mit Bestsellerautorin Hera Lind gesprochen habe: nämlich Krieg und Flucht, aber auch Menschlichkeit und Romantik. Es sind wahre Familien-Tragödien, die ihr anvertraut werden, über die sie in ihren Romanen schreibt, so wie auch in ihrem neuen Buch „Für immer Deine Tochter“.

Sie wollen wissen, warum Hera Lind heute ihre ganze Kraft ins Erzählen wahrer Geschichten steckt? Dann schauen Sie hier rein ins Video-Interview:

Am Tag bekommt Hera Lind im Schnitt 4 Lebensgeschichten zugesendet – sie schätzt (und liest!) jede einzelne

Viele ZuschauerInnen wollten wissen, woher die Inspiration für Hera Linds Tatsachenromane stammt. Sie sagt dazu: „Ich habe mir einen Namen gemacht als Botschafterin von Lebensgeschichten und bekomme jeden Tag im Schnitt 4 E-Mails/Briefe oder Pakete mit zum Teil handgeschriebenen Kladden und in jeder steckt ein Leben.
In dieser Rolle wertschätze ich jede einzelne Geschichte und das Vertrauen der Menschen, die mir schreiben und mir ihr Leben anvertrauen. Dem begegne ich mit grosser Diskretion und Dankbarkeit.“

Wie kam der Wandel von ihrem Schreiben von lockeren Frauenromanen wie dem Superweib hin zu den Tatsachenromanen, für die sie heute bekannt ist, habe ich sie gefragt. Sie antwortete mir dazu: „Ich hatte selbst eine tiefe Krise, die sieben Jahre lang dauerte und in der jede Inspiration in mir erloschen war – als dies vorbei war, fühlte ich mich bereit für eine andere Art von Geschichten. Und heute bin ich stolz auf diese neue Art des Schreibens und den Wandel in meinen Geschichten.“

Unsere Zuschauenden waren auch neugierig, was Hera Lind privat liest. Für mich überraschend hat sie geantwortet, dass sie so viele Einsendungen bekommt mit Lebensgeschichten, dass sie diese in jeder freien Minute liest – und keine Zeit hat für Bücher von Kolleginnen und Kollegen: „Ich möchte jede Geschichte lesen, die mir geschickt wird, in Kontakt treten und neue Bücher schreiben – da bleibt kein Zeitfenster für die ganz private Lektüre.“

Darum geht’s in Hera Linds neuem Roman „Für immer Deine Tochter“:

Hera Linds aktueller Tatsachen-Roman spielt im Pommern der Jahre 1943 - 1945. Anna und ihre Familie leben auf einem Bauernhof und die Nachrichten über das nahende Kriegsende und den anrückenden Feind kommen in immer schnellerer Abfolge. Sie möchten sich retten – aber wie? Die Verkehrswege sind beinahe komplett zusammengebrochen, die Eltern wollen nicht weg von ihrem Lebenswerk, dem Hof, Anna hat ein Baby, ihre Schwägerin auch – und plötzlich ist das Grauen da.
60 Jahre später findet Annas Tochter Paula beim Ausräumen des Elternhauses das Tagebuch ihrer Mutter, indem sie genau diese Wochen und Monate beschreibt – und stellt fest, dass sie sehr wenig über ihre Mutter weiss.

Bewegende Schicksale bei Weltbild entdecken

Am 2.6.2022 im Gespräch bei #weltbildliest: Krimi-Autorin Frauke Scheunemann. Foto: © Melanie Dreysse

Demnächst live bei #weltbildliest: Krimi-Autorin Frauke Scheunemann

Ein Mord aus Rache, ein Fischer, der tot in seinem eigenen Netz gefunden wird und Konkurrenzkampf im Urlaubsparadies – Usedom in Aufruhr! Eine Radioreporterin und ein Kommissar ermitteln für Einschaltquote und Aufklärung. Sie kommen dabei dem Mörder gefährlich nahe. Wie würden Sie sich verhalten, wenn ein Mörder sein Unwesen treibt – und sein Aufspüren Schlagzeilen macht, die Ihre Karriere fördern?

Am 2.6. um 17 Uhr ist Frauke Scheunemann zu Gast bei #weltbildliest mit ihrem neuen Krimi "Der Tote im Netz". Dann bekommen wir Antworten! Und Sie können wieder etwas gewinnen. Also schalten Sie ein auf unserem YouTube-Kanal.

Franziska Kurz ist seit Juli 2020 Moderatorin bei #Weltbildliest. Seit 2015 bereichert sie mit ihrem Blog "franzi liest" die wunderbare Welt der Bücher und Buchfans. Als Literatur- und Kulturjournalistin ist sie regelmässig zu Gast bei Radio und TV und schreibt für zahlreiche Frauen- und Lifestyle-Magazine. Das "Münchner Kindl" bezeichnet sich selbst als buch- und wortverliebt, als Taschensammlerin und Spasüchtige. Mehr von ihr auf www.franzi-liest.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Magische Momente an der Nordsee: Bestsellerautorin Gabriella Engelmann verrät, was das kuschelige Nordsee-Gefühl ausmacht

Seelenfresser mitten unter uns! Valentina Fast über ihren neuen Fantasy-Roman "Eliza Moore - Flüsternde Schatten"