12%¹ Rabatt + Gratis Versand

5Sterne
(1)

Köstlich und gut: Veganes Mealprep

Vegane Snacks für Büro & Co. Mit frischen Rezepten

Knackig, fruchtig, sättigend - von allem etwas: Veganes Mealprep für den gesunden Snack im Büro oder unterwegs

Gesund und lecker: veganes Mealprep fürs Büro

12 Uhr. Mittagspause. Aber jetzt geht es mal nicht in die Kantine! Auch der Lieferdienst hat heute frei, denn: Unser Pausensnack ist ein Mealprep! Meal – was? Wir erklären Ihnen, was es mit dem vorbereiteten Mittagessen auf sich hat und wie Sie im Handumdrehen leckere vegane Snacks zum Mitnehmen vorbereiten.

Was bedeutet eigentlich Mealprep?

Früher sagte man „vorkochen“, heute spricht man von „Mealprep“. Gemeint ist dasselbe: Mahlzeiten, die sich vorbereiten lassen. Das englische Wort „Mealprep“ ist eine Abkürzung für „Meal Preparation”. Ein Mealprep kann ein kalter kleiner Snack, aber auch eine ganze und warme Mahlzeit sein. Und dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Für Mealprep eignen sich viele Zutaten. Für die Mittagspause auf der Arbeit sind vegane Mealprep-Varianten besonders gut, denn diese sind – richtig zubereitet – echte Nährstoffbomben.

Unser Tipp: Mealprep spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld! Denn für viele Varianten lassen sich Reste verwenden.

Vegane Snacks für Schreibtischler

Mit einer nährstoffreichen Mahlzeit am Mittag geben wir unserem Körper genau das, was er braucht, um gut durch die zweite Arbeitstag-Hälfte zu kommen. Vor allem Schreibtischler, die viel sitzen und noch mehr denken müssen, benötigen gegen Mittag einen Energieschub für Körper und Geist. Ausserdem sollte die 12-Uhr-Mahlzeit leicht und bekömmlich sein und nicht im Magen liegen. Wie wäre es mit folgendem Rezept?

Rezept: Vegane Green Bowl für Geistesblitze

Sie brauchen:

  • 100 Gramm Vollkornreis oder 100 Gramm Quinoa
  • 100 Gramm grünen Spargel oder Brokkoli
  • 100 Gramm Edamame
  • nach Belieben etwas Babyspinat oder ein paar gekochte Rosenkohl-Köpfchen
  • 1 Avocado
  • 100 Gramm Kichererbsen aus der Dose
  • Salz, Pfeffer und Gewürze nach Geschmack

So wird’s gemacht:

  1. Vollkornreis (oder Quinoa) kochen und grünes Gemüse dünsten.
  2. Die Avocado halbieren und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Kichererbsen mit Wasser durchspülen und gut abtropfen lassen.
  4. Abgekühlten Reis/ Quinoa mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen mischen und in eine Box geben.
  5. Grünes Gemüse auf den gewürzten Reis legen, Kichererbsen und Avocado drumherum arrangieren.
  6. Ab in den Kühlschrank und morgens mit ins Büro!

Unser Tipp: Wenn Sie die doppelte Menge an Reis und Co. kochen, können Sie Ihr Mittagessen gleich für zwei Tage vorbereiten.

Das steckt an Brainfood drin:

  • Kichererbsen versorgen uns mit Protein, dem Powerstoff für gute Gehirnleistung
  • Vollkornreis liefert komplexe Kohlenhydrate, die eine gleichbleibende Energieversorgung sichern und damit optimalen Brennstoff für das Gehirn bieten. Quinoa enthält weniger Kohlenhydrate als Reis, dafür mehr Eiweiss und Ballaststoffe.
  • Avocado verbessert die Konzentrationsfähigkeit und das Erinnerungsvermögen. Denn die grosse Menge an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin-E unterstützen die kognitiven Fähigkeiten.

Unser Tipp: Wenn Sie es lieber etwas „sossiger“ mögen, können Sie aus der Avocado und etwas Olivenöl ein Dressing mixen und vor dem Verzehr über die Bowl geben. Oder Sie geniessen ein paar Löffel Hummus dazu.

Genussvarianten zur Green Bowl:

  1. Red Bowl: Ersetzen Sie den Reis durch Quinoa und das grüne Gemüse durch Rote Beete plus Süsskartoffeln. Toppen Sie das Ganze mit Sesammus und Nüssen.
  2. Süsse Bowl: Ersetzen Sie den Vollkornreis durch veganen Milchreis und toppen Sie Ihre Bowl nach Belieben mit frischem Obst und Körnern.

Auch ein simples Sandwich kann veganes Mealprep sein: Belegt mit frischem Salat und Gemüse, dazu einen leckeren Avocadoaufstrich, kann die gesunde Schnitte einfach mitgenommen und unterwegs verzehrt werden

Veganes Mealprep für körperlich Aktive

Menschen, die auf der Arbeit vor allem körperlich gefordert sind, benötigen einen Power-Snack am Mittag.

Sie vermuten, da darf Fleisch nicht fehlen? Falsch gedacht, denn auch in veganen Mealprep-Rezepten steckt ordentlich Kraftfutter.

Rezept: Veganes Super Sandwich für "Muskeltiere"

Sie brauchen:

  • 2 Scheiben Eiweissbrot oder Vollkornbrot
  • eine halbe Zucchini
  • 20 Gramm Kopf- oder Eisbergsalat
  • eine halbe grüne (oder rote) Paprika
  • eine halbe Avocado
  • eine halbe Zitrone
  • Pfeffer & Salz, etwas Schnittlauch

So wird’s gemacht:

  1. Avocado mit dem Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und zu einem streichfähigen Dip verarbeiten. Dip in ein kleines Glas umfüllen und in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Zucchini in Scheiben schneiden und diese kurz anbraten.
  3. Rucola waschen und abtropfen lassen, Paprika waschen und in Scheiben schneiden.
  4. Eine Scheibe Brot mit Rucola, Paprika und Zucchini belegen.
  5. Die Brote aufeinanderlegen und über Nacht in einem luftdichten Behälter in Alu- oder Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Direkt vor dem Verzehr den Avocado-Dip auf eine Scheibe Brot streichen, wieder zusammenklappen, mit Schnittlauchröllchen garnieren - und geniessen!

Das steckt an Powerfood drin:

  • Eiweiss- und Vollkornbrot liefert Protein, das wichtig für den Muskelaufbau ist
  • Grünes Gemüse enthält viel Chlorophyll, das blutbildend wirkt, sodass wir uns deutlich fitter und energetischer fühlen
  • Zitrone hat eine antioxidative Wirkung. Antioxidantien können freie Radikale neutralisieren und helfen, oxidativem Stress entgegenzuwirken

Genussvarianten zum Super Sandwich:

  1. Vom Brot ins Glas: Ersetzen Sie das Brot durch 100 Gramm Tofu, den Sie vorher scharf würzen (z.B. mit Paprika oder Cayenne-Pfeffer) und anbraten. Nun geben Sie alle Zutaten in ein grosses Weckglas und giessen das Dressing erst kurz vor dem Verzehr darüber.
  2. Von Grün zu Rot: Rote Paprika und Kirschtomaten machen aus dem grünen Sandwich eine gesunde rote Variante. Wie wäre es, wenn Sie das Gemüse vorher kurz mit Knoblauch anbraten und eine Art Bruschetta auf das Vollkornbrot zaubern? Knoblauch kann gerade in der kalten Jahreszeit das Immunsystem von Menschen boosten, die bei Wind und Wetter draussen arbeiten müssen. Wichtig: Auch hier gilt, den Knoblauch-Tomaten-Dip erst kurz vor dem Verzehr auf das Brot geben, um ein Durchweichen zu verhindern.

Praktisches für die gesunde Küche bei Weltbild entdecken

Die perfekte Zutat beim veganen Mealprep sind Nudeln, weil sie gut vorgekocht werden können und auch kalt köstlich schmecken

Endlich Mittagspause: Vegane Snacks aus Resten

Sie haben zu viel gekocht? Kein Problem. Hier kommen ein paar Inspirationen für veganes Mealprep aus Resten:

  1. Nudeln eignen sich hervorragend für Mealprep-Salate: zum Beispiel im Zusammenspiel mit Kirschtomaten, frischem Basilikum und rotem Pesto. Geheimtipp: Mit Pinienkernen toppen!
  2. Aus Gemüseresten aller Art können Sie ein leckeres Ratatouille kochen. Dafür einfach ein Tomatensugo ansetzen, Gemüse hinzugeben und mit frischen Kräutern würzen. Püriert eine köstlich-kalte Variante an heissen Bürotagen!
  3. Altes Brot nicht wegschmeissen, denn es lässt sich immer noch für eine leckere vegane "Brotzeit" verwenden! Brot oder Brötchen in kleine Würfel oder Streifen schneiden, mit Olivenöl bestreichen und kurz im Ofen knusprig backen. Ein perfekter veganer Snack mit bunten Gemüsesticks, die Sie in veganen Frischkäse dippen.

Stressfrei durch die Woche dank Wochenplan

Wenn Sie öfter in die Lieferdienst-Falle tappen, könnten Sie mal über einen Wochenplan nachdenken. Das kostet Sie einmal Zeit, aber dann ist das Essen für die nächsten sechs Tage organisiert. Wer hier clever kombiniert und auf saisonale Angebote setzt, kann sich über ein dickes Plus in der Haushaltskasse freuen:

  1. Kaufen Sie grosse Mengen. Gefrorener Spinat ist gerade im Angebot? Super, dann nehmen Sie 2 Packungen. Eine davon lässt sich super zu grünen Power-Smoothies verarbeiten, die andere wandert in eine leichte Sauce zu Pasta.
  2. Setzen Sie auf haltbare Zutaten. Mais, Bohnen, Nudeln, Reis – das alles hält sich lange. Schlagen Sie auch hier bei Sonderangeboten zu und kaufen Sie frisches Obst und Gemüse am Tag des Verzehrs.
  3. Werden Sie kreativ. Lassen Sie sich auf Blogs, in Zeitschriften oder online inspirieren. Es muss nicht immer die klassische Linsensuppe sein. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem orientalischen Linsensalat im angesagten Weckglas? Dieser lässt sich auch hervorragend vorbereiten und eignet sich perfekt als veganer Snack auf der Arbeit.

Veganes Mealprep: Genuss to Go

Vorbei sind die Zeiten der Fragezeichen, denn dank Mealprep wissen wir heute schon, was morgen Mittag auf dem Schreibtisch steht. Dabei darf es hin und wieder auch mal ein veganer Snack sein. Viel Spass beim Durchprobieren und eine gut gestärkte Mittagspause!