Mein Blind Date mit dem Leben, Saliya Kahawatte

Mein Blind Date mit dem Leben (DVD)

Für Hör- und Sehgeschädigte geeignet. 107 Min.

Saliya Kahawatte

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mein Blind Date mit dem Leben".

Kommentar verfassen
Basierend auf wahren Erlebnissen schrieben die Autoren Oliver Ziegenbalg ("Friendship!","Frau Müller muss weg!") und Ruth Toma ("Emmas Glück") das Drehbuch für die warmherzige Komödie MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN, in der die...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Jetzt vorbestellen

Voraussichtlich lieferbar in 9 Tag(en)

Bestellnummer: 5999123

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mein Blind Date mit dem Leben"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    MaRe, 30.08.2017

    aktualisiert am 01.09.2017

    Im wahrsten Sinn des Wortes über Nacht verliert der Deutsch-Singhalese Saliya „Sali“ Kahawatte (Kostja Ullmann) wegen einer Augenerkrankung seine Sehkraft fast vollständig, nur 5% verbleiben ihm.

    Seinen Traum, Abitur zu machen und danach Hotelfachmann zu werden, will er trotzdem nicht aufgeben. Ohne seine Sehbehinderung anzugeben, bewirbt er sich um einen Ausbildungsplatz in einem Luxushotel und wird zu seiner eigenen Überraschung nach dem Vorstellungsgespräch genommen, da sein Handicap nicht aufgefallen ist. Doch schnell bemerkt Sali, dass er immer wieder in brenzlige Situationen geraten und ohne einen Mitwisser vor unlösbaren Aufgaben stehen wird und findet im lockeren und etwas draufgängerischen Max Schröder (Jacob Matschenz) einen verlässlichen Freund und Navigator. Dass er aber „anders“ ist, bemerken einige Kollegen oder Vorgesetzte, vor allem auch Laura (Anna Maria Mühe), in deren Stimme Sali sich sofort verliebt…

    Marc Rothemund (Jahrgang 1986, „Sophie Scholl“) wurde durch Saliya Kahawattes Leben und Schicksal, worüber dieser das gleichnamige Buch geschrieben und 2009 veröffentlicht hat, zu seinem Komödien-Drama inspiriert. Die Dreharbeiten fanden u.a. im Hotel „Bayerischer Hof“ in München statt.

    Dankenswerterweise enthält die DVD die Dokumentation über Kahawattes wahre Geschichte: „37°: Augen zu und durch“ als Bonusmaterial, die ich allen wirklich ans Herz legen will.

    „Mein Blind Date mit dem Leben“ wird als „Feelgood-Movie“ beworben und diesem Anspruch auch gerecht. Vor allen Dingen verleihen die Schauspieler dem Film Charme. Neben den schon genannten sind z.B. Alexander Held, Johann von Bülow oder Kida Khodr Ramadan zu sehen. Es gibt viele Szenen zum Schmunzeln und Situationskomik, dazu flapsige Sprüche zwischen den Freunden Sali und Max sowie Gefühlvolles mit Laura. Daneben finden sich solche, in denen der Zuschauer mit Sali mitfühlt und leidet, sich durch seine Ausbildung und die Herausforderungen durchbeisst und den steigenden Stress empfindet, dem er ausgesetzt ist, weil er nicht „auffliegen“ darf.

    Dass die Bilder öfter unscharf sind und damit Salis optisch eingeschränkte Wahrnehmung für den Zuschauer nachempfindbar wird oder dass überlaute Geräusche oder Ähnliches erkennbar werden lassen, dass seine anderen Sinne sensibler geworden sind, erleichtert es, sich in ihn hineinzuversetzen, und ist eine gute Idee.

    Vielleicht ist diese auf Slapstick, Freundschaft und Liebe setzende, leichte Komödie genau das Richtige, um ein grosses Publikum dazu zu bringen, sich damit zu beschäftigen, dass zahlreiche Menschen mit Behinderungen in unserem Land leben, die ein eigenständiges Leben führen und selbst Geld verdienen könnten, wenn man sie nur liesse und also über die wenig bis gar nicht vorhandene Integration nachzudenken…

    Ich finde die Umsetzung gerade wegen des erkennbaren Bezugs zu Saliyas realer Geschichte allerdings sehr oberflächlich, streckenweise nicht glaubwürdig und den „Fremdschäm-Klamauk“, etwa den Sturz in eine Torte, "fliegende Gläser" u.ä., zu platt, dazu die Figurenzeichnung wie vom Reissbrett (von Sali abgesehen) und damit den gesamten Film zwar kurzweilig, aber nur mittelmässig. Mehr Blick für die Ernsthaftigkeit und Tiefe, die das Thema, auch in Komödienform verarbeitet, unbedingt verdient hätte, und weniger allein auf den Unterhaltungsfaktor hätte, finde ich, gutgetan.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mein Blind Date mit dem Leben (DVD)

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mein Blind Date mit dem Leben“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating