Wenn ich tot bin (eBook / ePub)

Karen Sander

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 8 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wenn ich tot bin".

Kommentar verfassen
Nichts ist, wie es scheint

Nach zehn Jahren in der Gewalt ihres brutalen Peinigers gelingt der 19-jährigen Madelin McFarland die Flucht. Ihre Mutter Susan ist überglücklich, die totgeglaubte Tochter in die Arme schliessen zu können. Doch wenige...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Wenn ich tot bin
    Fr. 16.90

Print-Originalausgabe Fr. 16.90

eBookFr. 5.50

Sie sparen 67%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 108639419

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Wenn ich tot bin"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    10 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jeanette L., 14.07.2019

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch erschien 2019 im Rowohlt Taschenbuch Verlag und beinhaltet 280 Seiten.
    "Nichts ist, wie es scheint."
    Der 19-jährigen Madelin McFarland gelingt nach zehn Jahren, in denen sie sich in der Gewalt ihres brutalen Peinigers befand, die Flucht. Susan, ihre Mutter, ist überglücklich, die totgeglaubte Tochter in die Arme schliessen zu können. Doch Madelin ist wenige Stunden später erneut verschwunden, und Susans Mann liegt schwerverletzt in der Küche. Ihre jüngere Tochter Harper ist so verstört, dass sie kein Wort mehr spricht. Kate Fincher, Detective Sergeant von der Polizei Edinburgh, setzt alles daran, Madelin zu finden. "Amy", so scheint sich die junge Frau nun zu nennen, flieht in die Highlands- doch vor wem?
    Der Schreibstil der Autorin Karen Sander ist superflüssig. Sofort war ich in der Handlung, die mich so gepackt hat, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte. An einem Tag habe ich es regelrecht verschlungen. Ich war zwar noch nie in den Highlands, konnte mir aber aufgrund der tollen Beschreibungen der Autorin sehr gut die Flucht durch diese vorstellen. Die Handlung wird abwechselnd aus der Perspektive von Susan, Kate und Amy geschildert, sodass ich mich sehr gut in die einzelnen Personen gedanklich hinein versetzen konnte. Faszinierend fand ich, wie es die Autorin immer wieder geschafft hat, mich komplett auf die falsche Fährte zu locken, obwohl ich dachte, ich kenne die Lösung, da ich versuchte, mit zu ermitteln. Hier handelt es sich um einen ausgezeichneten Thriller, der so aufregend, spannend, packend und fesselnd ist, dass ich jetzt noch seinem Bann erlegen bin. Die Spannung steigerte sich von Anfang bis zum Ende bis ins Unermessliche und dann kam ein Ende, mit dem ich keineswegs gerechnet habe. So muss ein guter Thriller einfach sein! Er muss dem Leser bzw. der Leserin ein Herzklopfen verpassen, das einen so weit bringt, dass man nur noch wissen möchte, wie die Geschichte endet. Das hat Karen Sander auf jeden fall mit diesem Buch geschafft und ich hoffe sehr, dass es mit diesem Ermittlerteam noch weitergehen wird. Eine klare Leseempfehlung für alle Thriller-Fans! Lest es und ihr werdet es nicht bereuen, denn die Handlung wird auch euch nicht mehr los lassen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra S., 30.06.2019

    Als Buch bewertet

    Bei „ Wenn ich tot bin“ von Karen Sander handelt es sich um einen Thriller.



    Nichts ist, wie es scheint

    Der 19-jährigen Madelin McFarland gelingt, nachdem sie zehn Jahre in der Gewalt ihres brutalen Peinigers war, die Flucht. Ihre Mutter Susan ist überglücklich, dass sie ihre totgeglaubte Tochter wieder in die Arme schliessen kann. Wenige Stunden später ist Madelin erneut verschwunden, Susans Mann liegt schwer verletzt in der Küche und ihre jüngste Tochter Harper ist so verstört, dass sie kein Wort mehr spricht. Kate Fincher, Detective von der Polizei in Edinburgh setzt alles daran Madeline zu finden.



    Ich habe schon lange kein so spannendes Buch mehr gelesen. Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung pur. Ich konnte es kaum aus der Hand legen.

    Die Geschichte wird in der Ich-Form erzählt. Dieser Schreibstil verleiht der Geschichte noch mehr Emotionen, Gänsehaut und ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen.

    Abwechselnd kommen Amy, Susan und Kate zu Wort. Dies bringt sehr viel Spannung in die Geschichte , da ich immer wissen wollte wie ein Erzählstrang weitergeht.

    Das Setting wird sehr bildhaft beschrieben. Die Geschichte in der Einsamkeit Schottlands anzusiedeln- grossartig.

    Der Fall ist sehr knifflig. Ich war sehr oft auf der falschen Spur. Immer wenn ich dachte, nur so kann es sein, kam eine Wendung.

    Der Plot ist sehr gut durchdacht, plausibel, undurchschaubar und spannend.

    Die Protagonisten werden sehr authentisch beschrieben, ich konnte mir alle sehr gut vorstellen.

    Ich empfehle dieses Buch weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    tweedledee, 07.07.2019

    Als Buch bewertet

    Vor zehn Jahren verschwindet die 9-jährige Madelin spurlos. Ihre Mutter Susan hat die Hoffnung, ihre Tochter wiederzufinden, zwar nie aufgegeben, aber inzwischen ein neues Leben begonnen mit neuem Partner und einer kleinen Tochter, Harper. Als Madelin dann plötzlich vor ihrer Tür steht, ist die Freude unermesslich. Madelin wurde all die Jahre gefangen gehalten, endlich gelang ihr die Flucht. Susan lässt Madelin in der Obhut einer Psychologin, als sie zurück kommt, ist Madelin verschwunden, ihr Mann Stuart niedergestochen und schwer verletzt. Was ist geschehen? Hat ihr Peiniger Madelin erneut entführt? Die kleine Harper hat einen Schock, sie ist die einzige die Licht ins Dunkel bringen könnte, doch sie ist verstummt....Detective Sergeant Kate Fincher ermittelt in dem Fall, der Rätsel aufgibt. In dieser Story ist nichts, wie es scheint. Der Thriller rollt sich aus verschiedenen Perspektiven auf, so dass alleine dadurch ein gewisser Drive entsteht und man als Leser über mehr Wissen verfügt, als die Ermittler. Der Autorin gelingt es, ihre Leser mit falschen Fährten abzulenken und immer wieder für Überraschungen zu sorgen, die sprachlos machen. Wobei die Story absolut authentisch und glaubhaft rüberkommt, genauso wie die Protagonisten. Diese sind fein gezeichnet und facettenreich, lebendige Persönlichkeiten wie man sie im real life findet. Kate war mit sehr sympathisch, sie ist mutig und verbeisst sich in den Fall, geht ihren eigenen Weg, um ihn aufzuklären. Für mich war war der Thriller ein echter Pageturner, den ich am liebsten am Stück gelesen hätte. Ein Verwirrspiel vom Feinsten mit viel Spannung und Nervenkitzel. Besonders toll ist die landschaftlich wunderschöne Kulisse Schottlands und eingeflochtene Sagengestalten, die für Atmosphäre sorgen und das Lokalkolorit rüberbringen. Fazit: Ein Thriller der es in sich hat, für mich ein Lesehighlight 2019 das ich wärmstens empfehlen kann. Ich hoffe auf viele weitere spannende Fälle für Kate.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Wenn ich tot bin (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Wenn ich tot bin“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating