Senioren Fit wie ein Turnschuh (eBook / ePub)

68er und Blumenkinder im Ruhestand
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Das Buch bietet einen Rückblick in die aufregende Vergangenheit einer aufmüpfigen Generation und vermittelt einen Einblick in das aktuelle Leben der neuen Ruheständler - aus persönlicher wie allgemeiner Sicht. Mit Tipps, um gesund und fit zu bleiben.

50...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 127071859

eBookFr. 4.00
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 127071859

eBookFr. 4.00
Download bestellen
Das Buch bietet einen Rückblick in die aufregende Vergangenheit einer aufmüpfigen Generation und vermittelt einen Einblick in das aktuelle Leben der neuen Ruheständler - aus persönlicher wie allgemeiner Sicht. Mit Tipps, um gesund und fit zu bleiben.

50...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Senioren Fit wie ein Turnschuh"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    leseratte61, 23.09.2019

    Wir waren jung und wild und haben so viel bewegt

    Toll recherchierter Rückblick

    Klappentext:
    Christa Stuber liefert ihren Lesern geballte deutsche Alltagsgeschichte, gespickt mit eigenen Erleb-nissen und Erinnerungen. Vor 50 Jahren protestierten die 68er und Blumenkinder ge¬gen das Establishment. Heute sind sie fit wie ein Turnschuh.
    Spannend. Nicht nur für Senioren!

    Fazit:

    Ich bin einige Jahre jünger als die Autorin und habe viele Dinge so erlebt wie sie. Ich gehöre zu den geburtenstarken Jahrgängen und kann nur sagen: Wir waren jung, laut, rebellisch und wir waren so viele, dass an uns kein Weg vorbeiging. Wir haben uns eingesetzt, gingen demonstrieren ohne zu randalieren und wollten die alten Zöpfe abschneiden. Christa Stuber ist es gelungen, mir diese Zeit wieder in das Bewusstsein zu rufen. Ich konnte in Erinnerungen schwelgen und oft feststellen, dass was hier beschrieben wird, war bei mir auch so. Die Autorin gibt uns einen Einblick, wie wir damals getickt haben und schildert die Vorkommnisse aus Politik, Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Umwelt, Moral, Musik, Medien, Bildung, Freizeit und Finanzen und wagt einen Ausblick auf die Zukunft. Der Themenbereich ist sehr vielfältig und ich hatte sehr oft meine Aha-Momente, als ich das Buch gelesen habe.

    Jugend ist immer wieder die Zeit des Umbruchs und Jugend hat das Recht, sich aufzulehnen. Unsere Generation war da keine Ausnahme. Wir waren vielseitig interessiert und haben uns das Recht auf die Fahnen geschrieben, zu hinterfragen, dies trifft auch heute noch zu. Wir haben auch so Einiges bewegt und profitieren bis heute davon. Ich bin glücklich, zu dieser wilden und rebellischen Generation zu gehören, da wir zum Umdenken und Fortschritt beitragen konnten. In den letzten 50 Jahren ist viel passiert und ich war erstaunt, was ich scheinbar schon vergessen habe. Durch dieses Buch wurde mein Wissen aufgefrischt und ich konnte die humorvolle Lektüre geniessen. Die vielfältigen Themen wurden in handliche Kapitel verpackt, so dass sich dieses Buch auch als schnelles Nachschlagewerk eignet. Auch konnte mich die Autorin mit Neuigkeiten verblüffen, die mir nicht geläufig waren. Toll gemacht.

    Die Autorin hat sich mit der Recherche sehr viel Mühe gegeben und viel aus ihrer eigenen Erfahrung beigesteuert. Das Buch vermittelt einen Einblick in unsere Vergangenheit und in das Leben der heutigen Rentner. Durch unsere Art, über den Tellerrand zu schauen, sind wir aktiver und jünger, als viele Rentnergenerationen vor uns und wir entwickeln uns immer noch weiter. Wer rastet, der rostet.

    Mir hat das Buch so gut gefallen, dass ich es gerne weiterempfehle. Es sollte sowohl von der Generation 50+ als auch von jüngeren Menschen gelesen werden, um zu zeigen, dass wir Menschen uns ständig weiterentwickeln und unser Leben sich wandelt. Packen wir es an.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Elisabeth U., 19.09.2019

    Ein Buch für alle, die so um 1950 herum geboren sind und jetzt Neurentner sind. Eine wirklich grossartige Hommage an unsere Jugendzeit, an die Vergangenheit. Die Autorin schildert hier die Erlebnisse und Vorkommnisse aus allen Bereichen des Lebens, sei es Politik, Gesellschaft, Umwelt, Moral, Musik, Medien, Bildung, Gesundheit, Finanzen, Freizeit und vieles mehr. Beim Lesen kommen einem da so die eigenen Erinnerungen wie die Ölkrise, wo Fahrverbot herrschte, wir es schwer hatten, in der Schule mit Hosen zu erscheinen. Auch wir haben schon wegen der Umwelt protestiert, wir waren gegen die Atomkraftwerke, gegen den Vietnamkrieg. Die Jungs mit den langen Haaren, die Stones Uria Hepp, Deep Purple. Ja, diese Zeit hatte schon etwas besonderes, es war das Wirtschaftswachstum und wir begehrten gegen die alten Zöpfe, das alt hergebrachte auf. Genau dies beschreibt Christa Stuber in ihrem Buch, Unsere Eltern, insbesondere Grosseltern waren um die 60 herum alte Leute, schon die Kleidung und die Frisuren. Wir Ü-60 können es oft noch mit den jungen mithalten. Wir sehen jünger aus, sind sportlich und unternehmen noch so manchen Spass mit unseren Enkeln. Ein Buch, in das ich mich immer wieder vertiefen kann mit einem Remake an meine Jugend. Ich kann es nur allen empfehlen, denn beim Lesen kommen einem immer die einen oder anderen Erinnerungen, die man schon längst vergessen hatte. Das Buch ist aber auch eine Lektüre für unsere Kinder und Enkel, denn dann können sie so einiges von uns noch erfahren,

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Siglinde H., 23.09.2019

    Unterhaltsame Reise durch die letzten 60 Jahre
    Die Autorin, selbst 60+, nimmt den Leser mit auf Zeitreise in die Vergangenheit. Verschiedene Aspekte wie Mode, Kultur und Politik, nur um einige zu nennen, werden in ihrer Entwicklung beleuchtet und einige wichtige Meilensteine genannt. Dabei verwebt die Autorin die Fakten mit ihren persönlichen Erlebnissen. Am Ende des Buches gibt sie einen Ausblick, wie sich unsere Gesellschaft weiter entwickeln könnte unter der Berücksichtigung der Bedürfnisse der Generation 60+.
    Da ich selbst bereits die 60 erreicht habe, war das Buch für mich eine spannende und manchmal auch sentimentale Reise in meine Vergangenheit. Was haben wir nicht alles erlebt. manches war in Vergessenheit geraten und wurde durch das Buch wieder in Erinnerung gebracht. Für mich war das Buch deshalb einfach nur wunderbar. Das Buch ist aber auch für Leser geeignet, die sich für die jüngere Geschichte der Bundesrepublik interessieren, da man hier in knapper Form die wesentlichen Fakten zu einer Vielzahl von Themen erhält. Durch die persönlichen Erinnerungen der Autorin wird das Ganze dann lebendig. Gut gefallen hat mir auch die Ausblicke auf mögliche Entwicklungen, die zum Nachdenken anregen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Christa Stuber

0 Gebrauchte Artikel zu „Senioren Fit wie ein Turnschuh“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating