Lincoln County Lockdown - Tödliche Fracht (eBook / ePub)

Felix A. Münter

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Lincoln County Lockdown - Tödliche Fracht".

Kommentar verfassen
LICOLN COUNTY LOCKDOWN

Es ist geflohen...

...doch es darf nicht entkommen!

Im beschaulichen Lincoln County ist nicht viel los. Ausnahme bildet der Konvoy des Rüstungskonzerns "Leal Industries". Gepanzerte LKW und bewaffnete...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Lincoln County Lockdown - Tödliche Fracht
    Fr. 21.90

Print-Originalausgabe Fr. 21.90

eBookFr. 11.00

Sie sparen 50%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 70163832

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Lincoln County Lockdown - Tödliche Fracht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nessis B., 11.01.2016

    Dieses Buch war der erste Romane aus der Feder von Felix A. Münter, das ich gelesen habe, aber mit Sicherheit nicht das letzte, denn der Autor hat mich vom ersten Abschnitt an fesseln können und ein unglaublich spannendes Werk vorgelegt. Nervenkitzel, starke Charaktere, individuelle Persönlichkeiten, ein gut ausgefeilter Plot und ein Szenario, das einem Gänsehaut beschert.

    Dieser rasante Thriller wird uns in einer Art Drehbuchstil nähergebracht. Wir haben einen allwissenden Erzähler, der immer wieder dynamisch zwischen den einzelnen Szenen hin und her schwenkt. Dies erzeugt zum einen Spannung und zum anderen hat der Leser den Eindruck, wirklich überall mit dabei zu sein und alles im Blick zu haben. Zusätzlich sorgen Orts- und Zeitangaben über den jeweiligen Abschnitten dafür, dass man sich prima zurechtfindet. Mir haben diese schnellen Cuts sehr gut gefallen und auch der Schreibstil war flüssig und präzise. Herr Münter bedient sich einer sehr direkte Sprache und lässt sich von jedem Charakter individuell beeinflussen, wie er spricht (umgangssprachlich, eher gehoben etc.), was den Effekt hat, dass sie noch lebendiger erscheinen.

    Die Protagonistin Cassy Webber hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine starke Frau, die sich nicht nur mit ihrer Situation als Sheriff perfekt organisiert hat (ich sage nur Frau in einer Männerdomäne), sondern darüber hinaus auch einen Pathos für ihr County besitzt, der über die Normalität hinaus geht. Sie bewahrt auch in Situationen Ruhe, die einen eigentlich in Panik ausbrechen lassen. Oft ist sie cooler und lösungsorientierter als ihre männlichen Mitstreiter, was ihre Rolle als weiblicher Sheriff zusätzlich stärkt. Auch Deputy Moses King ist so ein Sympathieträger. Ich muss zugeben, dass er mir am Anfang weniger zugesagt hat, sich dann aber im Laufe der Story in mein Herz schlich. Er ist die Sorte von Mensch, die sich immer selbst treu bleibt – quasi ein Original, das für seine Vorsätze einsteht. In Kombination sind beide ein tolles Team und vermitteln einen glaubhaften Eindruck von einem Provinz-Departement.

    Auch Agent Kelly vom Pentagon hat einen authentischen Auftritt hingelegt. Ihn mochte ich sogar von Anfang an, obwohl er eher als „Gegenpart“ in die Geschichte hineingeworfen wurde. Generell wurde bei diesem Roman eine tolle Arbeit an den Charakteren geleistet, denn obwohl sie vielzählig sind, verliert man doch nicht den Überblick und hat den Eindruck, dass jeder genau da hingehört, wo er ist.

    Die Spannung setzt schon im ersten Kapitel ein und steigert sich sogar noch bis zum Ende – und das nicht zu knapp. Das letzte Viertel des Buchs ist nur so dahingeschmolzen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Der einzige Minikritikpunkt geht an den Schluss bzw. an dessen Interpretationsfähigkeit. Ich mag „offene“ Enden generell nicht so sehr, von daher ist das eigentlich keine richtige Kritik, sondern der persönliche Geschmack meinerseits.

    Vom Genre her würde ich das Buch natürlich unter Thriller verbuchen, weil die Spannung einfach fesselnd ist. Viele unerwartete Wendungen, ein County im Ausnahmezustand, Militär, Schiessereien und blutiges Gemetzel (wer einen schwachen Magen hat, sollte eventuell zu einer anderen Lektüre greifen!). Darüber hinaus kann man für die entflohene Ladung der Transporter durchaus sagen, dass auch ein Touch Fantasy oder Sci-Fi vorhanden ist, zumindest muss man hier ein bisschen Vorstellungskraft mitbringen.

    Für mich hatte der Roman alles, was ich für ein paar nervenaufreibende Stunden gebraucht habe: einen toll konstruierten Plot, starke Charaktere, spannende Wendungen und viele Konflikte. Daher kann ich eine klare Leseempfehlung aussprechen und freue mich auf weitere Bücher des Autors!

    4,5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin B., 07.01.2016

    Da kommt etwas darauf zu - auf den kleinen Ort Harding Mills im Lincoln County.
    Ein Convoy des Rüstungskonzern Leal-Industries, bestehend aus 2 LKWs mit je einem Container, rollt durch eine sturmgepeitsche Nacht und es kommt wie es kommen muss - ein Unfall.
    Die Folgen sind katastrophal!

    Der Einstieg ins das Buch "Lincoln County Lockdown" war schnell, bildhaft beschrieben und liess einen sofort ahnen, dass es nun zur Sache gehen wird.

    Ab den folgenden Kapiteln lernt man eine Menge an Protagonisten kennen, fast allesamt Frauen, die auf den ersten Blick total unterschiedlich scheinen aber durch ihre Stärken und Besonderheiten dann doch so gleich sind.
    Sheriff Cassy Webber ist eine davon. Sie ist verantwortlich für diesen County und als hätte sie nicht alle Hände damit zu tun die 'ehrenwerten' Herren Bürgermeister und Co. davon abzuhalten ihr ein schlechtes Gewissen zu machen, dass ausgerechnet eine Frau diesen Job macht, kommt es mit dem Unfall der LKWs noch dicker.
    Denn es ist etwas unterwegs, ausgebrochen aus den Containern und sorgt bald für die ersten Opfer.



    Wie Cassy und ihr Kollege Moses hinter dieses Etwas kommen und was für furchtbare Folgen es für den Ort und die Menschen hat offenbart der Autor Felix A. Münter Stück für Stück, Kapitel für Kapitel und lässt einen mit seinen Cliffhängern am Ende der einzelnen und kurzen Abschnitte jedes mal die Haare raufen.

    Sehr spannend, immer wieder mit einer Prise Humor unterlegt, möchte man doch hier und da eingreifen und dem ein oder anderen Prota eins auf die Nase geben.
    Denn nicht nur, dass dieses Wesen sein Unwesen treibt, Cassy und Moses müssen auch gegen andere sehr mächtige Organisationen angehen. Solche, die lieber vertuschen als aufklären und dafür auch über Leichen gehen.

    Sehr glaubhaft dargestellte Menschen, mit all ihren Schwächen und Stärken und eine rasante Abenteuergeschichte der ich durchaus ein grosses Stück Realität abgewinnen kann.
    Will ich wissen was so alles existiert? Nein!
    Denke ich das so etwas möglich wäre? Ja!

    Wer es spannend und stellenweise gruselig mag, sowie keine Probleme mit Kampfszenen und detaillierten Beschreibungen in denen es blutig wird, hat, der sollte eine Lesereise nach Lincoln County unternehmen.
    Gerne vergebe ich alle 5 Sterne.
    c)K.B. 01/2016

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

0 Gebrauchte Artikel zu „Lincoln County Lockdown - Tödliche Fracht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating