Liebe mit Rhythmus, Stella-Anien Holz

Liebe mit Rhythmus (eBook / ePub)

(Liebe mit... Teil 2)

Stella-Anien Holz

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Liebe mit Rhythmus".

Kommentar verfassen
Die Geschichte von Talina und Jens geht weiter.

Eigentlich sollte Talina glücklich sein. Sie ist endlich mit Jens zusammen und möchte das Verliebtsein geniessen. Wäre da nicht ihre Mutter, die alles andere als begeistert ist, dass Talina einen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBookFr. 2.20

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 78383197

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Liebe mit Rhythmus"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Milly Lesesternchen, 08.12.2016

    Die Protagonisten und wichtigsten Nebenfiguren:
    Talina: Die Protagonistin steckt in einer Zwickmühle. Wem soll sie glauben? Ihre Gefühle sind greifbar. Ich habe mit ihr gelitten. Es war authentisch, wie sie auf Sarahs Trauer reagiert. Sie ist etwas überfordert, steht Sarah jedoch bei. Eine schöne Freundschaft. Es ist schön, dass Talina sich nicht mehr alles von ihrer Mutter gefallen lässt, auch wenn sie manchmal verzweifelt ist.
    Jens: Der Protagonist bleibt sich selbst treu. Auch im zweiten Teil mutiert er nicht zu Talinas Schosshündchen. Er ist liebevoll zu ihr, sagt ihr jedoch die Meinung, wenn ihm etwas missfällt. Eine schöne realistische Beziehung.
    Sarah: Talinas beste Freundin und meine Lieblingsfigur im 1. Teil. Sie ist immer für Talina da. Die beiden halten immer zusammen. Das merkt man, als Sarah etwas Schlimmes erlebt. An dieser Stelle habe ich ein paar Tränen verdrückt. Sarah bleibt auch im 2. Teil meine Lieblingsfigur.
    Theudelinde: Talinas Oma. Sie ist eine tolle Grossmutter, die sich für Talina einsetzt. Auf sie kann sich Talina immer verlassen. Die beiden sind ein tolles Gespann. So eine Oma hätte ich auch gerne.
    Kerstin: Talinas Mutter. Sie spinnt immer noch – dieses Mal sogar Intrigen. Trotzdem konnte sie aufgrund ihres Hintergrundes einige Sympathiepunkte bei mir sammeln.
    Florian: Talinas Vater. Er ist mir sehr sympathisch geworden. Es ist interessant, seine Variante zu erfahren. Ich freue mich, mehr von ihm in der Bonusstory zu lesen.
    Die Idee:
    Talina und Jens sind zusammen, doch ausser Sarah und Oma Theudi weiss das niemand. Wie gehen die beiden damit um? Die Idee gefällt mir. Es gibt noch einige Hürden, die Talina und Jens bewältigen müssen.
    Cover:
    Das Cover zu Teil 2 passt. Man sieht wieder Talina in einem orangefarbenen Kleid. Ich frage mich, ob es das Kleid von Oma Theudis Geburtstag ist. Talina hat wieder ihren E-Bass in der Hand. Sogar die Kette, die in der Handlung vorkommt, hängt um Talinas Hals. Ein schönes Detail. Ihr gegenüber steht Jens mit freiem Oberkörper, der komplett tätowiert ist. So habe ich ihn mir vorgestellt. Der Hintergrund ist dezent lila, gefällt mir gut. Der Titel ist hervorgehoben auf einem rosa Rechteck. Das gefällt mir besonders gut.
    Titel:
    Auch dieser Titel passt wieder. Sowohl Talina als auch Jens spielen Rhythmusinstrumente und sie sind verliebt.
    Handlung:
    Der 2. Teil setzt nahtlos an den 1. Teil an, den man vorher gelesen haben sollte. Talina und Jens sind endlich zusammen. Leider müssen sie ihre Beziehung zunächst geheim halten, vor allem vor Talinas Mutter. Doch irgendwann erfährt auch sie davon und dreht komplett durch. Sie will die beiden auseinanderbringen und spinnt eine Intrige.
    In dieser Fortsetzung taucht Talinas Vater Florian auf. Er hat sich von Kerstin scheiden lassen, als Talina vier Jahre alt war. Angeblich war ihm die Musik wichtiger gewesen. Doch Florian hat eine andere Geschichte zu erzählen. Talina weiss nun nicht mehr, was sie glauben soll. Sie ist verwirrt, und das wurde gut dargestellt.
    Auch die Situation mit ihrer Mutter ist gut geschildert. Talina möchte ihr einerseits die Stirn bieten, hat aber gleichzeitig Angst davor.
    Talinas Entwicklung ist gut. Am Schluss stellt sie ein Ultimatum, von dem ich begeistert bin. Überhaupt gefällt mir das Ende richtig gut. Eigentlich hatte ich mit einem Friede-Freude-Eierkuchen-Ende gerechnet, aber das hier ist realistischer.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Liebe mit Rhythmus“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating