12%¹ Rabatt + Gratis Versand

Glimmernächte (ePub)

 
 
Merken
Merken
 
 
Ein Glimmen in der Nacht,
ein Geheimnis hinter Masken,
eine Liebe, die alles überwindet.
Pippa zieht in ein wunderschönes Schloss nach Dänemark. Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben lebt sie plötzlich in einem Traum aus...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 76381121

eBook (ePub) Fr. 13.00
inkl. MwSt.
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Glimmernächte"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    17 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicis Buchecke, 23.01.2017

    Als eBook bewertet

    Dieses Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste. Natürlich erregte zuerst hier das Cover meine Aufmerksamkeit, aber der Klappentext überzeugte mich letztlich gänzlich dieses Buch zu lesen. Der Verlag gibt für dieses Buch eine Altersempfehlung von 14-17 Jahre aus, ich kann dazu sagen ab 14 Jahre ja, aber nach oben hin würde ich es offen lassen. Also mich konnte dieses Schmuckstück vollständig in seinen Bann ziehen und ich bin weit jenseits der 17.
    Pippa ist ein aufgewecktes und intelligentes Mädchen, das auch die Dinge hinterfragt. Das mochte ich sehr an ihr. Sie kommt ganz ohne Zickereien aus und die Liebe zu ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder ist deutlich spürbar. Vor allem ihr kleiner Bruder ist wirklich süss. Der kleine Kerl hat sich direkt in mein Herz geschlichen. Als es dann für Pippa und ihre Familie nach Dänemark geht fangen die Merkwürdigkeiten direkt an. Bei mir entstanden dann gleich Szenarien im Kopf, was wohl dahinter stecken mag und wer wohl Pippa so übel mit spielt. Also diese ganzen Vorfälle lockten eindeutig die Detektivin in mir hervor. Ich fand es spannend mir eigene Lösungen zu überlegen und Indizien zu sammeln und das Puzzle zusammen zu setzen, auch wenn ich nicht immer richtig lag. Allerdings hätte ich bei mancher Szene gern Pippa mal geschüttelt, damit sie eins und eins zusammenzählt. Aber sie sagt ja selbst von sich, dass sie manchmal eine lange Leitung hat. Die Leitung zu ihrem Stiefbruder Niels würde sie aber gerne verkürzen, denn er berührt ihr Herz. Natürlich aus der Sicht einer Erwachsenen geht das mit der Liebe ein wenig zu schnell und ist auch manches mal unglaublich kitschig, aber irgendwie war es doch süss. Niels verwirrte mich auch wenn er mir sympathisch war. Aber bei all diesen Merkwürdigkeiten und Geheimnissen wusste ich am Ende selbst nicht, ob man ihm trauen kann. Und diese vielen Rätsel und Unsicherheiten hielten mich an dieses Buch regelrecht zu verschlingen, denn ich konnte die Auflösung des Ganzen kaum erwarten.
    Dieser Roman ist eindeutig nicht nur etwas für Jugendliche, sondern auf für Leser, die sich gern mal im Genre Jugendbücher umsehen. Ich fand es grossartig diesen Mix aus Mystery, Krimi und Romanze. Der Inhalt ist genauso wundervoll wie das Cover.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin W., 01.09.2016

    Als Buch bewertet

    Mehr Schein als Sein?

    Die Hochzeit von Pippas Mutter mit dem dänischen Grafen Frederik von Raben steht kurz bevor, daher zieht die Familie in das wunderschöne Schloss des Grafen. Tolle Kleider, ein rauschendes Hochzeitsfest und grosszügige Willkommensgeschenke – es ist fast wie in einem Märchen. Doch schon bald geschehen Dinge, auf die sich Pippa keinen Reim machen kann und ihr zunehmend Angst einflössen. Da Pippa keine Antworten auf ihre Fragen bekommt und die Begegnung mit ihrem geheimnisvollen Stiefbruder Niels sie nachhaltig beeindruckt, beschliesst sie auf eigene Faust Antworten zu finden – und begibt sich damit in Gefahr.

    Als ich den Klappentext dieses Buches gelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob es sich dabei um einen Jugendroman mit Fantasy-Einschlag handelt oder nicht. Mir kam zwar während des Lesens ein Verdacht, in welche Richtung es gehen könnte, der sich aber erst im letzten Viertel des Buches bestätigt hat. In jedem Fall hat mich das Buch sehr schnell in den Bann gezogen, es ist spannend und unheimlich und einfach schön geschrieben.

    Was sich wie ein Märchen anhört, ist für Pippa eher das Gegenteil: für die Hochzeit ihrer Mutter müssen sie vom quirligen Berlin in die Einsamkeit von Schloss Ravensholm ziehen. Ausserdem hat sich das herzliche Verhältnis zwischen Pippa und ihrer Mutter abgekühlt, seit diese den Grafen kennengelernt hat, obwohl der Graf freundlich zu den Kindern ist und ihnen den Aufenthalt im Schloss so angenehm wie möglich machen will. Bereits auf der Anfahrt zum Schloss geschieht ein Unfall, von dem später die Beteiligten jedoch nichts mehr zu wissen scheinen. Und ab da häufen sich die unheimlichen Begebenheiten, die Pippa immer mehr an ihrem Verstand zweifeln lassen.

    Ich muss gestehen, es ist bestimmt verlockend, in solch ein Schloss zu ziehen und keinerlei finanziellen Nöte mehr zu kennen, aber dieses ständige schicke Herausputzen, z.B. schon zum Frühstück, würde mich ziemlich nerven. Irgendwie hatte man als Leser das Gefühl, dass die Bewohner von Ravensholm sich mehr verkleiden als sie selbst zu sein. Und dieser viele Glitzer und Klunker – ebenfalls mehr Schein als Sein?

    Das, was Pippa auf Ravensholm widerfährt, verstärkt nicht nur ihre Angst, sondern auch ihre Wut, da niemand bereit ist, ihr klare Antworten zu geben. Aus diesem Grund kann ich es sehr gut verstehen, dass sie irgendwann selbst versucht, Antworten zu finden. Zumal nach ihrer Begegnung mit ihrem attraktiven Stiefbruder Niels, der sie nicht nur mit seinen kryptischen Andeutungen verwirrt.

    Als Leser wusste ich die ganze Zeit nicht, welchen Menschen kann Pippa wirklich vertrauen. Das Geheimnis, das sich hinter Ravensholm verbirgt, ist nicht nur gross, sondern auch traurig, was die Familienmitglieder betrifft.

    Das Ende ging mir fast ein wenig schnell, aber im Nachhinein denke ich, war es der richtige Weg durch die Autorin, es genauso zu beschreiben. In jedem Fall hat mir die Auflösung sehr gut gefallen.

    Ein tolles und spannendes Buch und wer nun wissen möchte, ob es magisch in dem Buch zugeht oder nicht, muss es einfach lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Glimmernächte“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating