Flirt mit dem Schicksal (eBook / ePub)

Nalini Singh

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Flirt mit dem Schicksal".

Kommentar verfassen
Eine Novella aus der Welt der Gestaltwandler

Sieben Jahre ist es her, dass Kenji das Herz von Garnet brach. Doch jetzt begegnen sich die beiden Wolfswandler erneut, denn sie müssen einem grausamen Mord in ihrem eigenen Rudel nachgehen. Mit...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBookFr. 3.55

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 113038319

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Flirt mit dem Schicksal"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 07.08.2019

    Nalini Singh – Flirt mit dem Schicksal

    Kenji und Garnet waren schon immer beste Freunde gewesen, sie haben alle Geheimnisse geteilt, sich gegenseitig getröstet und auch nach dem grossen Bruch vor sieben Jahren, haben sich die beiden Offiziere des Gestaltwandlerrudels der Snow Dancer Wölfe nie aus den Augen verloren. Ja, sie haben sogar miteinander geflirtet.
    Als der grossgewachsene Timberwolf Kenji einen Auftrag in Garnets Höhle bekommt, geschieht ein Mord, den die beiden dominanten und ranghohen Offiziere aufklären müssen. Allerdings kommen die beiden sich dabei näher als Kenji wirklich will, hat er sich doch geschworen, sein Geheimnis zu wahren und Garnet niemals im Weg stehen zu wollen. Doch Garnet hat diesmal neben der Aufklärung des Mordes noch eine weitere Aufgabe: Kenji nicht mehr gehen zu lassen.

    Auf ca 180 Seiten wird in dieser Novelle die lange Freundschaft und die innige Liebe von Garnet und Kenji erzählt, die ganz nebenbei noch einen mysteriösen Mord in Garnets Höhle aufklären müssen. Nalini Singh hat wieder einmal eine schöne, romantische aber auch spannende wie emotionale Geschichte erzählt, die mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte.
    Die Charaktere wirken lebendig und facettenreich, die Gestaltwandler werden sehr gut beschrieben, die emotionale Tiefe ist klar erkennbar und die Story konnte mich zu jedem Zeitpunkt fesseln.
    Garnet ist eine dominante Offizierin, die schon immer in Kenji verliebt war, der sie aber an ihrem 21. Geburtstag aus bisher ungeklärten Gründen einfach versetzt hat und sich seit dem distanziert verhält. Seine Weibergeschichten haben nicht zu einer Besserung des Verhältnisses zwischen den Beiden geführt, obwohl die beiden aufgrund ihres Ranges immer wieder miteinander zu tun bekommen. Ich persönlich finde, Garnet ist viel zu schnell eingeknickt, allerdings finde ich gut, das sie, als sie erkennt das sie noch Gefühle für Kenji hat, selbst alles in die Hand nimmt. Hier gibt es kein langes Werben, kein langer Paarungstanz (oder es ist der längste Paarungstanz nämlich sieben Jahre, je nachdem wie man das ganze betrachtet). Die Geschichte ist schön, zwar nicht die beste aus dem Gestaltwandler-Universum, aber ich habe ich mich gut unterhalten gefühlt.
    Kenji hat ein Geheimnis, möchte Garnet, die er schon immer liebte nicht im Weg stehen, weshalb er sich von ihr distanziert. Allerdings ist es mit seinen guten Absichten etwas schwierig, als ein Rivale auftaucht. Er ist ein angenehmer Wolf, zwar sehr dominant aber der Umgang mit den kleinen Wölfchen aber auch mit Garnet hat mir oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
    Die Crime-Geschichte steht zwar im Fokus und deren Auflösung ist schlüssig, wirkt aber an einigen Stellen ein wenig konstruiert, fügt sich aber im Grossen und Ganzen der Geschichte kurzweilig und spannend mit ein.

    „Flirt mit dem Schicksal“ kann ich an dieser Stelle auf jeden Fall weiter empfehlen: Als Einstieg in die Reihe ist diese in sich abgeschlossene Story genauso gut geeignet wie als Weiterführung der Storys aus dem Gestaltwandler-Universum. Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen, denn die Reihe um die Wölfe und Leoparden kann ich wärmstens empfehlen, nicht nur wegen der Spannung und Romantik, sondern auch weil es einfach Freude bringt, die Gestaltwandler kennen zu lernen, mit ihnen zu leiden und mitzufiebern, mitzulachen und mitzuweinen.

    Das Cover passt sehr gut zur Reihe und ist ein netter Eye-Catcher.

    Fazit: Sehr schöne, romantische und spannende Novelle aus dem Gestaltwandler-Universum. Knappe 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    booklover2011, 13.08.2019

    Humorvoller, gefühlvoller und spannender Besuch in der Psy-Changeling-Welt

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Eine Novella aus der Welt der Gestaltwandler

    Sieben Jahre ist es her, dass Kenji das Herz von Garnet brach. Doch jetzt begegnen sich die beiden Wolfswandler erneut, denn sie müssen einem grausamen Mord in ihrem eigenen Rudel nachgehen. Mit jeder Minute, die die beiden gemeinsam ermitteln, verfällt Kenji mehr und mehr der Frau, zu der sich Garnet entwickelt hat. Doch mit dem düsteren Geheimnis, das Kenji in sich trägt, ist jeder neue Anfang zum Scheitern verurteilt...

    Diese Novella ist bereits in der Anthologie "Wilde Umarmung" veröffentlicht

    Meinung:
    Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Novelle ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Garnet und Kenji geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.

    Auch auf diesen wenigen Seiten schafft es Nalini wieder mehr als gekonnt den Leser in ihre Welt der Gestaltwandler zu entführen. Garnet und Kenji sind einem in der Reihe immer wieder begegnet und ihr Schlagabtausch sorgt immer wieder für gute Laune, so dass ich natürlich sehr gespannt auf ihre Geschichte war. Diese ist der Autorin wieder wunderbar geglückt, denn neben den Gefühlen, dem humorvollen Schlagabtausch und dem altbekannten Gemeinschaftsgefühl gibt es auch Spannung und Rätselraten wegen einem Mordfall, den es aufzuklären gilt.

    Wieder eine sehr gelungene Novelle von Nalini, auch wenn ich Garnet und Kenji einen ganzen Roman gewünscht und mehr als gegönnt hätte. 5 von 5 Sterne für dieses kleine Highlight und eine klare Leseempfehlung für Fans der Reihe.

    Fazit:
    Ein kleines Highlight für Fans der Serie, aber auch für Neueinsteiger interessant um sich einen Einblick in Nalinis Schreibstil und den faszinierenden Weltenaufbau zu verschaffen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Flirt mit dem Schicksal (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Flirt mit dem Schicksal“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating