EVIL (eBook / ePub)

Roman. Mit einem Vorwort von Stephen King

Jack Ketchum

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
32 Kommentare
Kommentare lesen (32)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "EVIL".

Kommentar verfassen
Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der grossen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe Fr. 13.90

eBookFr. 12.00

Sie sparen 14%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 57528021

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "EVIL"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    29 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mine, 14.04.2008

    Als Buch bewertet

    Und wieder ein Jack Ketchum Roman, den man gelesen haben muss. Allein die Tatsache, dass es einen Vorfall wie in diesem Buch erzählt wird, wirklich gab, macht die Geschichte zu einem absolute Horror.
    Soviel Grausamkeit, Brutalität und Ekel so ausführlich geschildert, dass dieses Buch wirklich nur Leute lesen sollten, die starke Nerven haben und wissen, worauf sie sich bei Büchern von Jack Ketchum einlassen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Patrick, 28.03.2009

    Als Buch bewertet

    Jack Ketchum - EVIL, ein wahres meisterwerk, EVIL erzählt die Geschichte von David der in einer amerikaischen Vorstadtidylle der 50er lebt und mit seien freunden lernt was hass und schmerz ist, als ruth die mutter von dony, willi und Woofer , meg in dem Bunker im keller einsperen und Foltern! Vom anfang bis zum schluss absolutes Leseerlebniss vom aller feinsten! Jack ketchum der meister des psychologischen Horror´s hatt mit EVIL ein absolutter pflicht Romane nicht nur für Fans des Autors, sondern für jederman geschrieben! Dieses Buch muss man gelessen haben! Schockierend und gleichzeitig ergreifend!

    Tip: Juni 2009 Jack ketchum- Beute Gier, die forsetzung vom Debut Roman Beute Zeit
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!PFLICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra Kaufmann, 29.08.2009

    Als Buch bewertet

    Das Buch „Evil“ von Jack Ketchum ist wahrlich keine leichte Lektüre. Der Autor schildert eine wahre Begebenheit aus dem Amerika der 50er Jahre, wo ein junges Mädchen mit unvorstellbarer Grausamkeit wie ein Tier im Keller gehalten, gequält, verletzt, gefoltert, vergewaltigt und schliesslich ermordet wird. Jack Ketchum zeigt die Abgründe der menschlichen Seele auf – er lässt die Geschichte von einem der Jungen erzählen, der von Beginn an Bescheid wusste, alles mitangesehen hatte und trotz allem schwieg. Er erzählt von seinem Gewissenskonflikt und dem aufkeimenden Gefallen am bösen „Spiel“, seiner Scham, als ihm seine Regungen bewusst werden und seinem Versuch, dem Mädchen doch noch zu helfen. Ein brutal offenes, direktes Buch, das den Leser schockiert und fassungslos zurücklässt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gely, 23.10.2011

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch beschreibt den wahren Horror, obwohl keine Monster, Spukgestalten, Mörder mit Kettensägen oder Vampire vorkommen. Die Beschreibung, wie aus Kindern (zum Teil auf Anleitung einer wahnsinnigen Erwachsenen) grausame Sadisten werden, hat mich wirklich schockiert. Das Buch hat mich noch Tage, nachdem ich es gelesen hatte, beschäftigt. Ich weiss nicht, wie es anderen Lesern ergangen ist, aber ich hätte dem Erzähler aufgrund seiner Untätigkeit stellenweise am liebsten den Hals umgedreht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Cinderella, 08.10.2011

    Als Buch bewertet

    Jack Ketchum schildert die unglaublich entsetzlichen Ereignisse in diesem Buch gnadenlos ehrlich und direkt. Ein Autor wie Ketchum braucht keine Umschreibungen oder Ausschmückungen rund um das eigentliche Geschehen. Diese Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit (!) und Ketchum hat sie grandios zu Papier gebracht. Der Leser gerät in einen Sog von Brutalität und Gewalt, die er sich, bis zu diesem Buch, nicht einmal annähernd hätte vorstellen können. Gleichzeitig möchte man am liebsten real in das Geschehen eingreifen, um das Leiden des Hauptcharakters positiv in ein "Happy-Ending" umzuwandeln. Doch was dem Leser am Schluss des Buches bleibt sind Trauer, Tränen und Fassungslosigkeit im Stil eines knallharten und schonungslosen Ketchums!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin, 08.12.2011

    Als Buch bewertet

    Einfach super dieses Buch. Hatte dieses Buch an etwas zwei Tagen durch. Diese Grausamkeit in diesem Buch hat mir teilweise Gänsehaut verpasst......

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja, 28.09.2012

    Als Buch bewertet

    ...ich fûhle mich fast mitschuldig wenn ich sage, das Buch hat mir gefallen, mein Verstand sollte eigentlich etwas anderes sagen...dennoch: konnte es nicht mehr aus den Händen legen, Ketchum ist in seinem Stil zu schreiben einzigartig! nix für schwache Nerven, hat selbst mich (bin Horror-Fan seit eh und je :-) an meine Grenzen gebracht und mich tagelang beschäftigt!
    Wer sich für das Buch entscheidet, sollte das Vorwort von Stephen King erst am Ende lesen, er beschreibt das Buch in Kurzform!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sandra, 02.04.2009

    Als Buch bewertet

    Ich lese gerne Böse Bücher, aber Evil war echt spitze. Am Ende hab ich soger geweint. So schlimm.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Pascal K., 05.10.2009

    Als Buch bewertet

    Evil ist ein wirklich hartes Buch und schockt in jeder Hinsicht. Es ist kaum zu glauben, dass dieses Buch auf einem wahren Vorfall beruht! Zunächst beginnt die Geschichte eher harmonisch und beschreibt das Zusammenleben von ein paar Kindern in einem Dorf. Doch als Ruth die Kinder Meg und Susan aufnimmt ändert sich einiges. Ruth wurde vonn ihren Mann verlassen und hat irgendwie eine Abneigung gegen Frauen oder Mädchen und lässt dies an Meg und Susan aus. Es beginnt mit kleinen Sticheleien und artet dann schnell in brutale Foltersequenzen aus. Das Buch ist toll geschrieben und überaus spannend und gehört zu meinemn Lieblingsbüchern

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jessi, 18.02.2011

    Als Buch bewertet

    Ich habe dieses Buch an nur einem Tag durchgelesen. Einmal damit angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören. Es ist wirklich nervenzerreissend und spannend, ja sogar Ekel erregend. Ich habe beim Lesen Pausen einlegen müssen, um das Grauen in kleinen Portionen verarbeiten zu können. Die Tatsache, dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, ist erschreckend. Es ist definitv kein Buch für zarte Seelen. Zur Story: Meg und Susan sind zwei verwaiste Kinder, deren Eltern verstorben sind und die nun bei Ruth und ihrer Familie einziehen. Statt sich liebevoll um die Beiden zu kümmern, entwickelt sich Ruth mehr und mehr zur einer gewaltvollen Psychopathin. Sie spielt ein perverses Spiel mit ihnen, an dem nicht nur ihre eigenen Kinder, sondern auch Kinder aus der Nachbarschaft beteiligt sind. Ein wirklich sehr spannendes Buch, dass einen an die Grenzen bringt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „EVIL (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „EVIL“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating