Ein Sayer-Altair-Thriller: Todeskäfig (eBook / ePub)

Thriller

Ellison Cooper

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
47 Kommentare
Kommentare lesen (47)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Sayer-Altair-Thriller: Todeskäfig".

Kommentar verfassen
Aus diesem Käfig gibt es kein Entkommen

...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe Fr. 14.50

eBookFr. 10.00

Sie sparen 31%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 101255886

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Sayer-Altair-Thriller: Todeskäfig"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    buchleserin, 07.09.2018

    Als Buch bewertet

    Washington, D.C. Die Tochter eines Senators wird tot in einem Tierkäfig aufgefunden, verdurstet. FBI Special Agent Altair, die nebenbei auch noch Neurowissenschaftlerin ist, ist für diesen Fall zuständig. Der Senator macht Druck und die Presse weiss auch schon Bescheid. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Und es verschwindet wieder ein Mädchen.

    Ein spannender erster Band einer neuen Thriller-Reihe. Spannung schon gleich zu Anfang, als die Cops zu dem Haus mit dem unerträglichen Geruch gerufen werden. Ich fand die Handlung dieses Thrillers durchgehend sehr fesselnd und das Buch liess sich ruckzuck lesen. Das Erzähltempo ist sehr hoch, die Kapitel meistens kurz. Ein gut durchdachter Plot und ich mag es wenn ich miträtseln kann, wer der Mörder sein könnte. Ellison Cooper versteht es, den Leser auf falsche Fährten zu locken. Ich hatte aber einen Verdacht, der sich dann auch bestätigt hat. Das Motiv des Täters fand ich jedoch überraschend.
    Auch das Ermittlerteam hat mir gefallen, sympathisch und interessante Charaktere. Sayer Altair untersucht als Neurowissenschaftlerin noch nebenbei Gehirne von Serienkillern, was ich auch ganz interessant fand. Auch der Kollege Vik gefällt mir sehr gut und auch die anderen Nebencharaktere, wie z.B. die Nana oder Sayers Nachbar. Ich freue mich schon auf den nächsten Band dieser neuen Thriller-Reihe.
    Ein spannender erster Fall für FBI Special Agent Sayer Altair.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Laura W., 18.08.2018

    Als Buch bewertet

    Thrillertastisch!
    Wow, dieses Buch hat mich entführt und für einige spannende Stunden gefangen genommen!

    Todeskäfig von Ellison Cooper ist ein Thriller, der mich seit langen wieder total mitgerissen hat! Nichts ist vorhersehbar, die Charaktere sind toll aber auch undurchschaubar und die Handlung hat ständig neue Wendungen parat. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf FBI Special Agent Sayer Altair.
    Sayer ist eine interessante Protagonistin, mit einer bewegenden Vergangenheit. Ihr Hauptaugenmerk beim FBI liegt eigentlich bei ihrer Forschung um das Böse zu finden bzw. rechtzeitig identifizieren zu können. Doch ihre Vorgesetzte hat andere Pläne und so muss Sayer ihre Forschung unterbrechen und wird zur Leitenden Ermittlerin für den gerade schockierenden neu eingetroffenen Fall ernannt.
    Meiner Meinung nach macht Sayer dabei eine gute Figur und nimmt mich als Leser mit in die Anfänge wichtiger Kriminalarbeit. Unterstützt wird sie dabei von einem meist sympathischen Team aus vielen Bereichen des FBIs. Dabei, und das gefällt mir sehr gut, bleibt der Mittelpunkt immer bei Sayers Ermittlungsarbeit. Man lernt zwar auch andere wichtige Ermittler kennen, verliert aber nie Sayer und ihre Gedanken, Ermittlungen und Einschätzungen aus den Blick. Nichts desto trotz hätte ich sie gerne noch ein Tick besser kennengelernt. Ich finde dass die Personen Charakterlich nach und nach super beschrieben wurden, aber das äusserliche kam mMn. leider viel zu kurz. Ich wüsste gern etwas mehr über die Hauptprotagonistin als nur ihre Hautfarbe. Wie ist ihre Mimik und Gestik, ihr Gang, ihre Grösse oder Proportionen, hat sie besondere Merkmale? Wie stellt sich die Autorin diese Frau mit der bewegenden Vergangenheit vor? Trägt sie diese schwere Last nur innerlich mit sich oder geht sie auch gebeugt durchs Leben? Auch andere Personen könnten ruhig ein paar mehr Zeilen an Beschreibungen bekommen, wo doch die Szenen an sich so toll beschrieben sind!
    Die Geschichte als solches ist allerdings trotz des kleinen Mankos super spannend und beschrieben wurden! So viele wenns und abers und immer wieder gibt es neue Entdeckungen und Spuren. Bei nichts kann man sich sicher sein und wird immer wieder überrascht. Oft war ich kurz davor mit einem: Kann doch nicht sein! Aufzustöhnen. Ich hatte so viele potenzielle Verdächtige und immer wieder musste ich umdenken. Vor allem die hintere Hälfte habe ich so schnell verschlungen, da sie mMn. noch mal an Spannung zugelegt hat.
    Dabei ist der Schreibstil wohl auch dran“schuld“. Er ist jetzt nicht irgendwie besonders, sondern erzählt ganz einfach und locker, wenn nötig allerdings auch super spannend, die Kriminalarbeit. Wenn ich das Buch mal weglegen musste bin ich kurz darauf ganz einfach wieder mitten in der Geschichte gewesen, als hätte es diese kurze Unterbrechung nie gegeben. Für mich persönlich immer das beste an einem Buch, wenn es sich anfühlt als ob man nie weg gewesen ist!
    Dennoch habe ich noch ein paar offene Fragen, nicht zu dem Fall, sondern zu Sayer und ich hoffe wirklich wahhhnsinnig auf einen weiteren Teil. Von mir aus dann auch gerne mit einer grösseren Rolle für ihren Kollegen Vik. Ich finde ihn einfach toll und glaube Sayer und er wären auch bei Zukünftigen Fällen ein geniales Duo!
    Das Cover gefällt mir Real noch viel besser, als eh schon. Der Titel wird durch die gebrochene Feder und die Kratzer so schön untermalt, ein echter Hingucker!
    Dieses Buch ist einfach rund um ein Knaller, von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung für alle Thriller Fans!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ein Sayer-Altair-Thriller: Todeskäfig (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Sayer-Altair-Thriller: Todeskäfig“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating