Fr. 5.-¹ Rabatt bei Bestellungen per App
Gleich Code kopieren:

Die verlorene Tochter / Die verlorenen Töchter Bd.1 (ePub)

Roman | Der Auftakt der Familiensaga um sieben junge Frauen, geheimnisvolle Erbstücke und fesselnde Liebesgeschichten
 
 
Merken
Merken
 
 
Lassen Sie sich zum Träumen verführen: »Die verlorene Tochter« erzählt von einer emotionalen Spurensuche in Italien und zwei grossen Liebesgeschichten und ist der 1. Teil der atmosphärischen Familiengeheimnis-Saga »Die verlorenen Töchter«.


Wenn Lily...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 145736039

Printausgabe Fr. 16.95
eBook (ePub) Fr. 10.00
inkl. MwSt.
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Die verlorene Tochter / Die verlorenen Töchter Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    40 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    fay_phoenix, 18.05.2023

    Als Buch bewertet

    Wow!
    Ein hervorragender Roman, den man nicht beiseite legen mag!

    Zum Inhalt:
    Lily ist von Beruf Kellermeisterin und hat sich ihren Traum erfüllt. Sie liebt die Weinstöcke und liebt es, durch sie durchzulaufen. Kurz bevor sie nach Italien zum Weingut der Familie Rossi abreist, erhält sie einen Brief von einem Notar. Aufgeregt und neugierig nimmt sie den Termin wahr und ist umso überraschter, als sie plötzlich eine kleine Schachtel überreicht bekommt. Ein Erbstück mit dem Namen ihrer verstorbenen Grossmutter versehen. Die Schachtel wurde in einem ehemaligen Frauenhaus in London gefunden und enthält einen höchst merkwürdigen Inhalt: Ein Programm von 1946 aus dem Mailänder Opernhauses und ein Rezept.
    Lily kann sich partout nicht erklären was das zu bedeuten hat…

    Immer noch völlig durcheinander und mit vielen Fragen im Kopf, reist sie nach Italien um auf dem Weingut der Familie Rossi zu arbeiten. Doch der Inhalt der gefundenen Schachtel lässt ihr einfach keine Ruhe. Sie möchte versuchen etwas herauszufinden und bekommt Hilfe von Antonio, dem Sohn ihrer neuen Arbeitgeber. Gemeinsam stossen sie auf eine unfassbar rührende aber auch sehr traurige Liebesgeschichte, die auch Lilys Leben in eine ganz andere Richtung lenkt.

    Meine Meinung:
    Dieser Roman steckt so voller Emotionen, Liebe, Glück, Verlust, Leid, Trauer… Von Beginn an, hat mich diese spannende Geschichte mitgerissen und nicht mehr losgelassen. Meine Neugierde war sehr schnell geweckt und die unvorhersehbaren Wendungen haben ihr Übriges getan. Der Schreibstil ist fesselnd und einfühlsam, die Charaktere einfach wunderbar und die vielen Botschaften laden zum Nachdenken ein. Die Erzählungen aus zwei unterschiedlichen Zeiten machen das Buch noch aussergewöhnlicher. Mit riesiger Vorfreude auf Band 2, lege ich euch hiermit Band 1 ans Herz.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    19 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Birgit K., 17.05.2023

    Als Buch bewertet

    Wenn das Schicksal den Weg aufzeigt

    Inhalt:
    Die junge Kellermeisterin Lily fühlt sich auf Anhieb wohl, als sie bei der Winzerfamilie Rossi in der Nähe des Comer Sees ankommt. Bei der diesjährige Weinlese darf sie mithelfen.
    Doch kurz vor ihrer Abreise nach Italien wurde Lily eine Holzschachtel mit einem italienischen Rezept und ein Programm des Mailänder Opernhauses von 1946 als Erbstück aus einem ehemaligen Londoner Frauenhaus ausgehändigt. Neben der Arbeit auf dem Weingut versucht Lily mit Antonio, dem Sohn der Familie Rossi, das Geheimnis um dieses Erbstück aufzuklären. Was werden sie herausfinden?

    Fazit:
    Das Buch enthält zwei Liebesgeschichten aus unterschiedlichen Zeiten, welche mich beide in den Bann ziehen konnten. Besonders die Geschichte, welche in Mailand in den 1940er Jahren spielt, hat mich sehr berührt.
    Das ganze Buch hat eine unglaublich schöne Atmosphäre, dass ich sofort den Drang zu einem Italien- Urlaub verspüre. Auch die Beschreibungen der Weinlese ist sehr beeindruckend beschrieben.
    Insgesamt ist das Buch unglaublich spannend mitzuverfolgen zwischen den beiden Liebesgeschichten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    15 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Philiene, 18.05.2023

    Als Buch bewertet

    Die verlorene Tochter ist der Auftakt zu einer Reihe, in der es um die Geschichten von jungen Frauen geht, die vor langer Zeit ihr Kind abgegeben haben.

    In diesem ersten Teil erfährt Lilly das ihre Grossmutter adoptiert worden ist, die Spuren führen an die Mailänder Scala. Zufällig hat sie auch gerade beruflich in Italien zu tun und so begiebt sie sich auf Spurensuche.

    In Rückblicken wird die Geschichte von Estèe erzählt. Sie wird von ihrer Mutter streng erzogen und darauf getrimmt Ballerina an der Scala zu werden. Gleichzeitig verliebt sie sich in Felix...

    Auch wenn vieles in diesem Roman vorhersehbar ist, habe ich ihn doch sehr gerne gelesen. Vor allem Estèes Geschichte hat mich gefesselt, um ehrlich zu sein habe ich diesen Teil lieber gelesen, als den Teil um Lilly. Irgendwie hat die Autorin es bei Estèe geschafft sie mir nahe zu bringen. Ihre Geschichte wurde beim lesen fast zu meiner Geschichte. Lilly hat das nicht geschafft. In ihrem Teil fand ich vor allem die Spurensuche interessant.

    Alles in allem eine schöne Geschichte für einen Sommerabend, an dem ich mich nach Italien geträumt habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heidi S., 19.05.2023

    Als Buch bewertet

    Das Cover ist sehr romantisch und mit den hervorgehobenen Blüten am oberen Rand, wirkt es auch nicht billig.

    Die verlorene Tochter ist der erste Teil einer 8 teiligen Serie. Im Roman geht es um die Geschichte zweier Frauen. Einmal um Estee in den Jahren 1937 bis 1947, und einmal um Lily in der Gegenwart. Das Buch wird in zwei Zeitebenen geschrieben. Dies ist aber nicht verwirrend und liest sich spannend und flüssig.
    Lily erhält eine kleine Holzschatulle mit 2 Hinweisen. So beginnt die Suche nach ihren Vorfahren. Die Geschichte findet in Italien statt und man fühlt sich direkt dorthin versetzt.
    Die Gefühle und Charaktere sind gut beschrieben und man fiebert vor allem mit Estee total mit.
    Das erste Buch dieser Reihe hat mir schöne Lesestunden beschert und ich freue mich auf weitere Bände.

    Wer die sieben Schwestern von Lucinda Riley mag wird auch diese Serie lieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    11 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jolanta S., 17.05.2023

    Als Buch bewertet

    Die Wahrheit, die lange geschlummert hat
    Ein wunderschöner Cover hat mich angesprochen diese Geschichte zu lesen.
    Man ist sofort am Ort des Geschehens.Italien pur.... Weinberge, Weingut, Sonne. Das Bild strahlt eine Ruhe aus, aber bleibt es ruhig in der Geschichte?
    Es gibt Lily und Antonio in der Gegenwart. Und Estée und Felix erzählen ihre eigene Geschichte in der Nachkriegszeit.Gibt es da eine versteckte Verbindung, ein Familiengeheimnis? Es liest sich sehr locker und man ist interessiert. Auf jedem Fall auch sehr spannend, wie alles endet.
    Die Natur in Italien ist so üppig und wundervoll, man hat sich vorgestellt, man wäre da.
    Liebe... Die gab es damals und heute. Unsere Protagonisten sind jung, unerfahren, suchen nach Liebe, kämpfen um sich zu beweisen, sammeln Erfahrungen. Ich habe beim Lesen mitgefiebert, gelächelt und getrauert.
    Ich hoffe ihr werdet das auch.
    Man wird auf wunderschöne Reise mitgenommen, die man nicht vergessen möchte, man wird nicht enttäuscht und deshalb vergebe ich gute 4 Sterne. Sowie eine Weiterempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Die verlorene Tochter / Die verlorenen Töchter Bd.1“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating