Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Die verlorene Tochter der Sternbergs (ePub)

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Berlin, 1939. Für die jüdische Bevölkerung wird das Leben immer schwieriger. Wer kann, bringt sich in Sicherheit. Auch Amanda Sternberg beschliesst, ihre Töchter mit der MS ST. LOUIS nach Kuba zu schicken. Am Hafen kann sie sich jedoch nicht von der kleinen...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 130218464

eBook Fr. 20.50
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 130218464

eBook Fr. 20.50
Download bestellen
Berlin, 1939. Für die jüdische Bevölkerung wird das Leben immer schwieriger. Wer kann, bringt sich in Sicherheit. Auch Amanda Sternberg beschliesst, ihre Töchter mit der MS ST. LOUIS nach Kuba zu schicken. Am Hafen kann sie sich jedoch nicht von der kleinen...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Die verlorene Tochter der Sternbergs

Armando Lucas Correa

2.5 Sterne
(26)
Buch

Fr. 16.50

Vorbestellen
Erscheint am 29.10.2021

Die verlorene Tochter der Sternbergs

Armando Lucas Correa

2.5 Sterne
(22)
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
Erschienen am 30.04.2020
lieferbar

Die Bertinis

Ralph Giordano

5 Sterne
(1)
eBook

Fr. 5.50

Download bestellen
Erschienen am 17.08.2010
sofort als Download lieferbar

Die Kleider der Frauen

Natasha Lester

4.5 Sterne
(66)
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 18.02.2020
sofort als Download lieferbar

Die Fischmanns

H. W. Katz

0 Sterne
eBook

Fr. 13.00

Download bestellen
Erschienen am 15.10.2015
sofort als Download lieferbar

Die Enkelin

Edda Rönckendorff

0 Sterne
eBook

Fr. 4.50

Download bestellen
Erschienen am 15.05.2015
sofort als Download lieferbar

Die Stunde der Wahrheit

Catherine Gaskin

0 Sterne
eBook

Fr. 5.50

Download bestellen
Erschienen am 15.05.2015
sofort als Download lieferbar

Liebe findet uns / Ullstein eBooks

J. P. Monninger

4 Sterne
(125)
eBook

Fr. 10.00

Download bestellen
Erschienen am 14.07.2017
sofort als Download lieferbar

Das Erbe der Rosenthals

Armando Lucas Correa

5 Sterne
(17)
eBook

Fr. 12.30

Download bestellen
Erschienen am 21.12.2017
sofort als Download lieferbar
eBook

Fr. 4.50

Download bestellen
Erschienen am 05.10.2009
sofort als Download lieferbar

Darüber hab' ich sehr gelacht

Gustav Knuth

0 Sterne
eBook

Fr. 4.50

Download bestellen
Erschienen am 15.01.2016
sofort als Download lieferbar

Der Jonas-Komplex

Thomas Glavinic

3.5 Sterne
(2)
eBook

Fr. 11.00

Download bestellen
Erschienen am 10.03.2016
sofort als Download lieferbar
eBook

Fr. 11.00

Download bestellen
Erschienen am 27.07.2017
sofort als Download lieferbar

Der Letzte von uns

Adélaïde de Clermont-Tonnerre

4 Sterne
(16)
eBook

Fr. 11.00

Download bestellen
Erschienen am 16.02.2018
sofort als Download lieferbar

Propaganda

Steffen Kopetzky

0 Sterne
eBook

Fr. 11.00

Download bestellen
Erschienen am 20.08.2019
sofort als Download lieferbar

Und am Ende werden wir frei sein

Martha Hall Kelly

5 Sterne
(5)
eBook

Fr. 16.00

Download bestellen
Erschienen am 02.03.2020
sofort als Download lieferbar

Das rote Adressbuch

Sofia Lundberg

4.5 Sterne
(81)
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 20.08.2018
sofort als Download lieferbar

Das weibliche Prinzip

Meg Wolitzer

4 Sterne
(50)
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 16.07.2018
sofort als Download lieferbar

Die Nachfahren

FRED M. STEWART

0 Sterne
eBook

Fr. 5.50

Download bestellen
Erschienen am 15.12.2015
sofort als Download lieferbar

Die Erben der Collins

FRED M. STEWART

0 Sterne
eBook

Fr. 5.50

Download bestellen
Erschienen am 15.12.2015
sofort als Download lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Das Erbe der Rosenthals

Armando Lucas Correa

5 Sterne
(17)
Buch

Fr. 26.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.12.2017
lieferbar

La niña alemana

Armando Lucas Correa

0 Sterne
Buch

Fr. 25.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.03.2021
lieferbar

Die verlorene Tochter der Sternbergs

Armando Lucas Correa

2.5 Sterne
(22)
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
Erschienen am 30.04.2020
lieferbar

The Daughter's Tale

Armando Lucas Correa

0 Sterne
eBook

Fr. 5.45

Download bestellen
Erschienen am 23.01.2020
sofort als Download lieferbar

The Daughter's Tale

Armando Lucas Correa

0 Sterne
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 07.05.2019
sofort als Download lieferbar

The Daughter's Tale

Armando Lucas Correa

0 Sterne
Buch

Fr. 38.90

In den Warenkorb
Erschienen am 07.05.2019
lieferbar

The German Girl

Armando Lucas Correa

0 Sterne
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 18.10.2016
sofort als Download lieferbar

Die verlorene Tochter der Sternbergs

Armando Lucas Correa

2.5 Sterne
(26)
Buch

Fr. 16.50

Vorbestellen
Erscheint am 29.10.2021

Das Erbe der Rosenthals

Armando Lucas Correa

0 Sterne
Buch

Fr. 16.50

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

La niña alemana

Armando Lucas Correa

0 Sterne
Buch

Fr. 32.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.10.2018
lieferbar

Das Erbe der Rosenthals (Gekürzt)

Armando Lucas Correa

5 Sterne
(20)
Hörbuch-Download

Fr. 16.00

Download bestellen
Erschienen am 21.12.2017
sofort als Download lieferbar
Kommentare zu "Die verlorene Tochter der Sternbergs"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 1 Sterne

    9 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 02.05.2020

    Als Buch bewertet

    Berlin 1939. Für die jüdische Bevölkerung wird es unter den Nationalsozialisten immer schwieriger, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Amanda Sternberg muss ihren Buchladen schliessen, während ihr Ehemann Julius als Kardiologe seine Arztpraxis kaum noch halten kann und schliesslich sogar verhaftet wird. Allerdings hat Julius heimlich Vorsorge getroffen und wenigstens für seine beiden Töchter Viera und Lina eine Schiffspassage nach Kuba ergattert, wo sie bei einem Onkel unterkommen sollen. Doch Amanda schickt nur die sechsjährige Viera, auf die Reise, um sich dann mit Lina nach Frankreich durchzuschlagen, wo sie bei einer Bekannten Unterschlupf findet. Aber auch dort ist es mit der Sicherheit bald vorbei, als die Deutschen in Frankreich einmarschieren und Amanda mit Lina zum Abtransport abholen…
    Nach seinem fulminanten Debüt „Das Erbe der Rosenthals“ hat Armando Lucas Correa mit „Die verlorene Tochter der Sternbergs“ seinen neuen historischen Roman vorgelegt, der erneut ein jüdisches Familienschicksal während des Zweiten Weltkrieges beleuchtet. Der Schreibstil ist flüssig, doch fehlt es ihm nicht nur an Gefühl und Empathie, sondern auch an Kraft und Ausstrahlung. Vielmehr verliert der Autor langatmig und detailverliebt immer wieder den Faden seiner eigenen Handlung, lässt mehrmals tragende Protagonisten in der Versenkung verschwinden, deren Schicksal oder Verbleib nicht weiter erklärt wird, um dann neue einzuwechseln und mit ihnen die Handlung fortzuführen. Auch die eigentliche Geschichte selbst wirkt nicht stringent, sondern konstruiert und unglaubwürdig. Als Leser verliert man irgendwann den Faden, blättert nochmals zurück, um dann feststellen zu müssen, dass es gar keine Erklärung gibt, sondern abgehackt und ohne weitere Informationen einfach weitergeht. Da die ganze Geschichte kaum mit Spannung unterlegt wurde und ihr auch das Einfühlsame fehlt, ist es für den Leser eine echte Herausforderung, sich durch die Seiten zu kämpfen, vor allem, da viele Dinge im Handlungsverlauf weder nachvollziehbar sind oder einen Sinn ergeben. Es lässt sich das Gefühl nicht abstreifen, dass es sich hier um einen Ghostwriter handelt, denn das Debüt des Autors war ein Genuss, während dies hier ein ganz müder Abklatsch ist, zumal die Geschichten entfernt sogar Ähnlichkeiten besitzen.
    Die Charaktere sind durchweg blass und farblos, ihnen fehlt es an Wärme, Gefühl und Ausstrahlung, so dass der Leser auf Abstand zu ihnen bleibt und ihr Schicksal eher unbeteiligt verfolgt, was sich als zusätzliches Manko erweist. Amanda Sternberg ist völlig naiv und weltfremd, manchmal macht sie sogar den Eindruck, als wäre sie völlig entrückt und träumt nur vor sich hin. Ihre Handlungen sind von wenig Verantwortungsbewusstsein geprägt und lassen dem Leser oftmals die Haare zu Berge stehen. Claire ist eine freundliche Frau, die wenigstens ansatzweise durch ihr Mitgefühl und ihre Taten überzeugen kann, so auch Pater Marcel, der sich liebevoll der geretteten Kinder annimmt, während er heimlich den Widerstand unterstützt. Der wandelnde Reigen von Nebenprotagonisten bleibt nicht lange im Gedächtnis haften.
    Mit „Die verlorene Tochter der Sternbergs“ wird dem Leser mit vielen Parallelen zum Debütroman eine sehr schlechte Kopie präsentiert. Hier fehlt es an allem, um halbwegs unterhaltsam zu sein. Eine konstruierte und unglaubwürdige Handlung sowie wenig präsentable Protagonisten können nun einmal nicht überzeugen. Keine Empfehlung, traurig, aber wahr: dieses Buch zu lesen ist Zeitverschwendung pur!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rost C., 11.05.2020

    Als Buch bewertet

    Ein ergreifendes Schicksal aus dem 2. Weltkrieg

    „Auf die Gegenwart kommt es an, auf den Teller mit Essen, den wir auf den Tisch stellen müssen, um zu überleben. Wenn morgen etwas anderes passiert, dann ist es eben so. weder du noch ich können das Morgen ändern. Deshalb ist es besser, nicht zu viel zu erwarten. Es wird schon alles zu seiner Zeit kommen.“

    Der Roman beginnt in der Gegenwart in New York. Eine ältere Frau namens Élise Duval wird völlig überraschend von der Vergangenheit eingeholt. Dies hat dramatische Folgen, denn eigentlich war Vergessen das Ziel. Doch nun werden Erinnerungen wieder wach und Élise muss sich mit ihnen auseinandersetzen, um sich selbst vergeben zu können.
    Mit dem 2. Kapitel springt der Autor Armando Lucas Correa in das Jahr 1933 nach Berlin. Er schreibt von einer jungen jüdischen Familie, die schon in der Vorkriegszeit den ganzen Hass und die Verachtung zu spüren bekam.
    Mit Beginn des Krieges müssen die Mutter Amanda und ihre Kinder Viera (5Jahre) und Lina (4 Jahre) flüchten. Ihr Mann Julius hatte dies schon vor langer Zeit geplant. Amanda ahnte davon nichts und wog sich noch lang in Sicherheit, da Julius ein sehr angesehener Kardiologe war und damit in ihren Augen für viele wichtig und unentbehrlich. Doch ihre Lebensgrundlage wird von den Nazis zerstört und als letzter Ausweg bleibt nur noch die Flucht. Die Kinder sollen in Sicherheit gebracht werden, in dem sie mit dem deutschen Ozeandampfer St. Louis von Hamburg nach Havanna zu ihrem Onkel reisen. Doch Julius konnte nur 2 Fahrtkarten und Landeerlaubnisse für Kuba besorgen. Aus diesem Grund soll Amanda erst einmal bei Bekannten in Frankreich in einem kleinen Dorf in Haute-Vienne unterkommen.
    Auf der Fahrt zum Hafen entscheidet sich Amanda um und vertraut ihre grössere Tochter Viera einem fremden Ehepaar an. Sie selbst macht sich mit ihrer kleineren Tochter auf den Weg nach Frankreich.
    Der Krieg beginnt und damit eine grauenvolle und dramatische Zeit der Flucht und des Versteckens.

    Ich konnte durch den guten Schreibstil schnell in den Roman eintauchen und mit all den Charakteren mitfühlen.
    Auch das Cover ist sehr authentisch zum Roman und transportiert Gefühle wie Angst und Furcht.
    Der Autor arbeitet in seinem Werk mit wenig Emotionen, trotzdem schafft er es mich als Leser sehr zu berühren. Die furchtbaren Erlebnisse in der Kriegszeit werden sehr deutlich beschrieben.
    Besonders das Schicksal von Lina ging mir sehr nahe.
    Ihre vielen traumatischen Erlebnisse, Verluste und Trennungen sind kaum zu fassen.

    Doch damit gleich zu meinem schon recht grossen Kritikpunkt. Im Verlauf des Buches wird fast ausschliesslich aus der Perspektive von Lina erzählt. Was ich sehr schade finde, denn es kommen noch viele weitere interessante Charaktere darin vor. Doch ihre Geschichten bleiben offen und wir erfahren leider nicht, wie es ihnen ergangen ist. Somit bleiben bei uns Lesern leider bis zum Schluss viele Fragen unbeantwortet.
    Ich hätte mir gewünscht, dass der Autor noch viel mehr auf die Schicksale der anderen Charaktere eingeht.

    Fazit: Antisemitismus begann schon im Mittelalter und zieht sich leider bis heute durch. In diesem Buch wird einem wieder vor Augen geführt wie abartig, entwürdigend und schlimm die Gräueltaten damals gegen die Juden waren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Die Bertinis

Ralph Giordano

5 Sterne
(1)
eBook

Fr. 5.50

Download bestellen
Erschienen am 17.08.2010
sofort als Download lieferbar

Die Kleider der Frauen

Natasha Lester

4.5 Sterne
(66)
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 18.02.2020
sofort als Download lieferbar

Die Fischmanns

H. W. Katz

0 Sterne
eBook

Fr. 13.00

Download bestellen
Erschienen am 15.10.2015
sofort als Download lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Die verlorene Tochter der Sternbergs (ePub)
0 Gebrauchte Artikel zu „Die verlorene Tochter der Sternbergs“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating