Die Schattenbucht (eBook / ePub)

Kriminalroman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Wer einen Traum hat, ist zu allem fähig...

Ohne ersichtlichen Grund und ohne emotionale Regung springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seither jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 67062112

eBookFr. 12.00
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 67062112

eBookFr. 12.00
Download bestellen
Wer einen Traum hat, ist zu allem fähig...

Ohne ersichtlichen Grund und ohne emotionale Regung springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seither jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine...

Kommentare zu "Die Schattenbucht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    33 von 45 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Caren L., 30.03.2016

    Geplatzte Träume und die katastrophalen Folgen

    Inhalt:
    Marlene Adamski begeht ohne ersichtlichen Grund einen Selbstmordversuch. Ina, eine etwas unkonventionelle Psychologin, möchte sie behandeln, stösst aber auf Widerstand. Vor allem Marlenes Mann lehnt eine Therapie ab. Im weiteren Verlauf der Geschichte entdeckt Ina, die mit dem viel jüngeren Bobby liiert ist, den Grund für Marlenes Befinden. Ein anderer Patient, Christopher, der dem ersten Anschein nach mit Adamskis nichts zu tun hat, ist plötzlich auch in die Geschichte verwickelt. Ina gerät immer weiter ins Geschehen und ist schliesslich an der Auflösung beteiligt.

    Meine Meinung:
    Eric Berg ist wieder ein sehr spannender und fesselnder Krimi gelungen. Die Personen sind sehr authentisch und vielschichtig beschrieben, im Laufe der Handlung tauchen immer neue, teils unerwartete Charakterzüge auf.
    Es ist erschreckend, wozu Menschen fähig sind, wenn ihre Träume platzen und sie vermeintlich unverschuldet vor einem Abgrund stehen. Jeder einzelne der Protagonisten - alles "ganz normale" Menschen wie du und ich - hat einen anderen Hintergrund, jeder ist zu Gedanken und Taten fähig, die er vorher nicht für möglich gehalten hätte.
    Besonders gut gefallen hat mir, wie Eric Berg die Geschichte abwechselnd in zwei Handlungssträngen erzählt. Einmal in der Gegenwart, dann wieder 14 Monate zuvor, wo "es" seinen Anfang genommen hat.
    Das Ende ist überraschend, erschreckend, aber durchaus schlüssig. Ich habe irgendwann gedacht, schlimmer geht es nicht, aber es ging schlimmer.
    Die Beschreibungen der Gegend und der Landschaft hat mich sehr beeindruckt. Ich kenne die Halbinsel nicht, kann mir jetzt aber ein gutes Bild davon machen.

    Fazit:
    Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Bis zum Schluss kommt man der Lösung nicht auf die Spur. Von mir eine unbedingte Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    christine, 23.04.2018

    Also wenn das ein Krimi sein soll dann weiss ich nicht, schon bei der Hälfte weiss man wie es ausgeht, keine Spannung und die Psychologin
    na wie blöd muss man den sein.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Eric Berg

Weitere Empfehlungen zu „Die Schattenbucht (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Schattenbucht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating