15%¹ RABATT + Versand GRATIS! Code: 15ADVENT2

Der Käse kommt vor dem Dessert (ePub)

Goldene Regeln für den Restaurantbesuch - von Dresscode bis Trinkgeld
 
 
Merken
Merken
 
 
Nehme ich meinen Mantel mit an den Platz? Wie kommuniziere ich unauffällig meine Unverträglichkeiten, und macht es einen Unterschied, welches Wasser ich bestelle? Kann ich höflich klar machen, dass das Essen nicht schmeckt? Wie gehe ich damit um, wenn meine...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 147971022

Printausgabe Fr. 24.90
eBook (ePub) Fr. 17.00
inkl. MwSt.
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Der Käse kommt vor dem Dessert"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 4 Sterne

    7 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristall, 29.10.2023

    Als Buch bewertet

    Klappentext:

    „Nehme ich meinen Mantel mit an den Platz? Wie kommuniziere ich unauffällig meine Unverträglichkeiten, und macht es einen Unterschied, welches Wasser ich bestelle? Kann ich höflich klar machen, dass das Essen nicht schmeckt? Wie gehe ich damit um, wenn meine Begleitung zu viel Alkohol trinkt? Ist es ein Fauxpas die Rechnung zu splitten, und wie gebe ich eigentlich wem richtig Trinkgeld? In über vierzig Jahren als Gastgeber hat Vincent Moissonnier so ziemlich alles erlebt, was man im Restaurantgeschäft erleben kann, und auf jede Frage hat er eine charmante Antwort.

    Dieses Buch wirbt für etwas, das früher selbstverständlich war und heute immer noch Statusmerkmal ist: Stilbewusstsein und ein aufmerksames Miteinander. Es liefert ganz unangestrengt Tipps, Tricks und Weisheiten, die jede*r kennen sollte, angereichert durch viele lockere Anekdoten des Sterne-Gastronomen Vincent Moissonnier und ergänzt durch ein Geleitwort von Hanns-Josef Ortheil.“



    Ja, die Sache mit dem Benimm ist schon eine recht spezielle. Was früher zur Erziehung dazu gehörte und einen Menschen ausmachte, ist heute irgendwie in Schall und Rauch verpufft. „Bitte!“, „Danke!“, „Gerne!“ sind zwar nur Worte aber selbst diese kleinen Zauberworte sind heute Mangelware. Benimm und Etikette haben aber noch weitaus mehr zu bieten und genau darum geht es in diesem Buch. Die Autoren zeigen hier auf, wie man es richtig machen könnte, wenn man wollte und ganz ehrlich, als grosser Benimm-Freund, geht mir hier das Herz auf! Stilbewusstsein und eben das aufmerksame Miteinander gehören jeden von uns ans Herz gelegt. Da sprechen wir nicht nur von der richtigen Benutzung des Bestecks im Restaurant, sondern auch von dem daraus resultierenden leichten Umgang sowie der Aufmerksamkeit generell!

    Das Buch ist ein netter und charmanter Ratgeber welche wirklich apart aufgemacht ist und viele Punkte bespricht!

    4 sehr gute Sterne hierfür

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    18 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marcellasbuchbox, 28.07.2023

    Als Buch bewertet

    Nach einer ausführlichen Einleitung in der man den Gastronom Vincent Moissonnier näher kennenlernt, insbesondere seine Intension für dieses Buch, folgt noch ein Interview in dem Moissonnier Fragen zum Thema beantwortet. Danach geht es schon los. Nachdem man in der Einleitung die Atmosphäre eines gehobenen Restaurants in sich im Geiste aufgenommen hat, widmet man sich dem Thema Einladung. Dabei geht es nicht nur um den Restaurantbesuch. Auch private Zusammenkünfte wollen gut geplant sein. Im besten Fall oder wie Moissonnier sagt "in der besten Welt von allen", ergibt das gegenseitige Bemühen ein harmonisches Miteinander zwischen Gastgeber und Gästen. In den verschiedenen und kurzweiligen Kapiteln lernt man nicht immer Neues, aber warum sollte dieses Buch nicht in jedem Familienregal stehen? Nach 40 Jahren schliessen der Kölner Gastronom Vincent M. und seine Frau ihr Französisches Restaurant. Sie haben dort viele Erfahrungen sammeln können. Diesen Schatz wollen sie gerne mit uns LeserInnen teilen. Es ist von Vorteil, wenn alle Beteiligten die Regeln kennen. Als Gast ist man darauf angewiesen, dass der Gastgeber einem eine angenehme Zeit bereiten möchte/kann. Dazu kann ich wenn ich in ein Restaurant gehe meinen Beitrag leisten und mich entsprechend verhalten. Manchmal sind es vermeintliche Kleinigkeiten, die einen schönen Abend weniger schön machen, sowohl für den Gastronomen als auch für die Gäste. Dieses Buch gibt uns allen einen Ruck aufmerksamer zu sein. Dann klappt es auch mit den Gästen/dem Gastgeber. Zum Wohl!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Der Käse kommt vor dem Dessert“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating