Bleib an meiner Seite (eBook / ePub)

Was ich von meinem Hund über Lebensfreude, Verlust und Gottvertrauen gelernt habe.
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Hannah ist ein wahres Energiebündel. Die fuchsrote Labradorhündin hält das Leben von Dave und Joni Burchett ordentlich auf Trab. Als die Ärzte eines Tages bei Joni Brustkrebs diagnostizieren, erweist sich die lebhafte Hündin zudem als treue und einfühlsame...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 109495526

Print-Originalausgabe Fr. 26.20
eBook-31%Fr. 18.00
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 109495526

Print-Originalausgabe Fr. 26.20
eBook-31%Fr. 18.00
Download bestellen
Hannah ist ein wahres Energiebündel. Die fuchsrote Labradorhündin hält das Leben von Dave und Joni Burchett ordentlich auf Trab. Als die Ärzte eines Tages bei Joni Brustkrebs diagnostizieren, erweist sich die lebhafte Hündin zudem als treue und einfühlsame...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Bleib an meiner Seite"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    10 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katrin G., 15.04.2019

    Als Buch bewertet

    "Bleib an meiner Seite" von Dave Burchett erzählt in 23 Kapiteln, was er von seinem Hund über Lebensfreude, Verlust und Gottvertrauen gelernt hat. Die kurzen Kapitel sind schön geschrieben und mit vielen Bibeltexten untermauert. Das Buch lädt zum Nachdenken über das eigene Leben ein und an vielen Stellen des Buches konnte ich mich wiedererkennen und mein eigenes Leben in Frage stellen. Meist erging es mir wie dem Autor, dass mich das Handeln des Hundes nachdenklich stimmte und mir vor Augen geführt hat, dass mein Denken, Fühlen und Handeln vielleicht doch nicht so ganz richtig ist.
    Das Buch ist kein Roman und keine Lektüre, die man leicht und schnell liest. Zu viel geht einem bei den einzelnen Kapiteln durch den Kopf, sodass ich für mich immer nur ein Kapitel auf einmal lesen konnte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    8 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mabuerele, 25.02.2019

    Als Buch bewertet

    „...Viele Leute, die es gut meinen, verhalten sich trotzdem sonderbar, wenn sie mit Krankheit konfrontiert werden. Hannah dagegen war einfach sie selbst, und das war für Joni und mich sehr tröstlich...“

    Der Autor und seine Frau Joni sind Hundefans. Noch als der Golden Retriever Charlie bei ihnen lebt, nehmen sie einen Hundewelpen auf. Hannah war ein fuchsroter Labrador.
    Der Autor hat ein besonderes Hundebuch geschrieben. Einerseits erfahre ich, wie die Familie das Zusammenleben mit Hannah bis zu ihrem Tod geniesst, andererseits zieht der Autor aus dem verhalten des Hundes Schlussfolgerungen für sein Glaubensleben. Das Buch ist in 23 Kapitel gegliedert. In den ersten 14 Kapiteln geht es um Hannah, danach um Maggie.
    Jedes Kapitel beginnt auf der einen Seite mit passenden Fotos der Hunde, rechts steht das Thema und ein Zitat. Eines davon lautet:

    „..Man muss schon ein echte Fiesling sein, um von einem Hund abgelehnt zu werden...“

    Danach folgt, kursiv gesetzt, ein Ausschnitt aus dem Tagebuch des Autors, bevor die eigentlichen Ausführungen beginnen.
    Kurz nachdem Hannah in die Familie aufgenommen wurde, erfährt Joni von ihrer Krebserkrankung. Sehr detailliert wird dargestellt, wie die Hündin ihr bei der Bewältigung der Probleme eine Hilfe wurde. Das Eingangszitat stammt aus diesem Abschnitt.
    Nachdem Joni die Krankheit überwunden hat, wird bei Hannah Krebs diagnostiziert. Die aussage des Tierarztes lautet:

    „... Hannah weiss nicht, dass sie krank ist. Hunde haben keine Angst vor dem Tod; sie leben im Hier und Jetzt. Geniessen Sie jeden Moment mit ihr...“

    Aber, wie schon gesagt, sind die Erlebnisse mit dem Hund nur eine Seite der Geschichte. Tiefgründig setzt sich der Autor mit dem Glaubensleben auseinander. Gerade am Beispiel von Hannah stellt er die Frage, wie es denn mit der Zufriedenheit in unserem Leben aussieht. Findet das Leben im Hier und Jetzt statt? Warum fragen wir, warum uns ein Unglück geschieht, und nicht, womit wir Gottes Segen verdient haben? Folgender Ratschlag ist wichtig:

    „...Verpasse niemals einen Augenblick der Freude...“

    Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Das liegt an dem gekonnten Wechsel zwischen beschreibenden und analysierenden Elemente. Eingeflochten sind eine Vielzahl von Bibelzitaten.Die behandelten Themen stecken ein weites Feld ab. Es geht um vertrauen, um die Frage nach dem Tod, um sanfte Korrekturen in unserem Leben durch Gottes Führung und immer wieder um uneigennützige Liebe und Gnade.
    Natürlich gibt es bei allem Ernst auch humorvolle Stellen. Dazu gehört das fiktive Gespräch des Autors mit Jesu. Hiervon hätte ich mir noch ein paar mehr gewünscht. Aus dem Tagebuch stammt folgendes Zitat:

    „...Sollten die städtischen Versorgungswerke noch nach einer weiteren Energiequelle sorgen, sollten sie sich das Schwanzwedeln von Labrador Retrievern zunutze machen. Denn ich glaube, Hannah könnte gut ein kleines Haus mit Energie versorgen, wenn ihr Schwanz vor Aufregung zu wedeln beginnt...“

    Auch biblische Gleichnisse werden gekonnt einbezogen, zum Beispiel das vom Weinstock und den Reben. Ganz nebenbei erfahre ich viel Wissenswertes über Hundehaltung.
    Ein Nachwort, einige Gedenkworte für Sadie, Hannahs beste Hundefreundin und Anmerkungen ergänzen das Buch.
    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Wer allerdings ein normales Hundebuch erwartet, ist hier falsch. Man sollte wissen, dass einen der Autor tief in den christlichen Glauben und seine Schlussfolgerungen für das ganz persönliche Leben führt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Dave Burchett

Weitere Empfehlungen zu „Bleib an meiner Seite (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Bleib an meiner Seite“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating