Tage des Monsuns

Roman

Laila El Omari

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tage des Monsuns".

Kommentar verfassen
1875: Inmitten der üppigen Schönheit Südindiens lebt Katrina Alardyce nach einer skandalösen Scheidung zurückgezogen bei ihrem Bruder. Der damit verbundenen Unmündigkeit hofft sie durch eine Vernunftehe mit dem...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 028944

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tage des Monsuns"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    16 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sillesoeren, 20.10.2008

    Laila el Omari entführt uns Leser in die südindischen Nilgiri-Berge. Nach einer skandalösen Scheidung lebt dort Katrina zurückgezogen auf der Teeplantage ihres Bruders. Als Aidan ihr eine Vernunftehe vorschlägt, willigt sie ein, um der bisherigen Unmündigkeit zu entfliehen. Doch die gesellschaftlichen Strukturen des kollonialen Indiens, missgünstige Menschen und die langen Abwesenheitszeiten Aidans machen Katrina das Leben schwer.
    Dies ist eine farbenfroh erzählte Geschichte, in der man sich um 100 Jahre zurück versetzt fühlt. Bei einer Witwenverbrennung konnte ich das Feuer knistern hören, bei Szenen im Teekontor hatte ich den Duft der beschriebenen Tees in der Nase. Es war ein wunderbar entspannendes Leseerlebnis, bei dem ich mich herrlich über manch eine Gestalt und ihr Verhalten aufregen konnte, mit den Protagonisten zitterte und am Ende sogar Tränen in den Augen hatte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Sabs S., 08.08.2015

    1875 Inmitten der üppigen Schönheit Südindiens lebt Katrina Landor ( ehem. Alardyce, geb. Ramsey) Tochter eines Teepflanzers nach einer skandalösen Scheidung zurückgezogen bei Ihrem Bruder Charles Ramsey... diese Geschichte sprach mich so an das ich unbedingt wissen wollte wie es weiter ging und ohne mehr zu verraten las ich in 4 Tagen das Buch zu ende das nicht nur sehr Romantisch wird sobald man sich hinein träumt und die Charaktere besser versteht warum weshalb wieso es so sein soll obwohl man sich ein anderes Happy End erwartete... die Prickelnde und spannende Liebesgeschichte vor der Kulisse des Britischen Empire sollte man unbedingt gelesen haben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Tage des Monsuns“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating