Meine wundervolle Buchhandlung

Petra Hartlieb

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Meine wundervolle Buchhandlung".

Kommentar verfassen
Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sich Petra Hartlieb im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditions-buchhandlung in Wien - und bekam überraschend den Zuschlag. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 66684846

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Meine wundervolle Buchhandlung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 27.03.2018

    Ich kauf‘ mal eben eine Buchhandlung

    Viele, die gerne lesen, träumen kurz mal davon, eine eigene Buchhandlung zu haben. Aber wer dann genau darüber nachdenkt, merkt, dass dieser kindliche Traum „hurra, ich habe eine Buchhandlung“ nicht viel mit der arbeitsintensiven Realität zu tun hat. Petra Hartlieb und ihr Mann haben das Abenteuer gewagt und mal kurzum eine Traditionsbuchhandlung in Wien gekauft. Nur noch schnell Job, Wohnung, Schule in Hamburg kündigen und ab nach Wien… Hier erzählt sie ihre Geschichte.

    Erster Eindruck: Auf dem nostalgischen Cover erhält der Leser einen Einblick in die Buchhandlung. Das Cover ist durch den eher altmodischen Stil auffällig, aber gestalterisch ist es nicht mein Geschmack.

    Als ich in der Bibliothek dieses Buch auf einem Tisch liegen sah, griff ich zu, denn ich wollte endlich mal einen Roman von Petra Hartlieb lesen. Nur, wie ich dann zu Hause merkte, ist dies gar kein Roman. Es geht nämlich um ihre eigene Geschichte, wie sie samt Familie von Hamburg nach Wien zieht und dort eine Buchhandlung übernimmt. Okay, das klingt auch sehr interessant…
    Mich hat sehr überrascht, wie die Hartliebs mal kurzum eine Buchhandlung kaufen. Herr Hartlieb ist zwar Buchhändler, aber seit Jahren in anderer Funktion tätig, und Frau Hartlieb hat wohl auch „mit Büchern zu tun“, aber eben nicht in Funktion einer Buchhändlerin. Ich musste lachen, als sie die Zusage für die Buchhandlung erhält, sofort bei ihrem Mann anruft und ihn aus einer wichtigen Besprechung holt: „Du musst sofort kommen. Wir haben die Buchhandlung gekauft. Scheisse, wir haben eine Buchhandlung gekauft!“
    Dieser Verkauf hat Anfang Oktober stattgefunden und es bleiben nur wenige Wochen bis zur Ladeneröffnung im November, schliesslich ist das Weihnachtsgeschäft das wichtigste des Jahres. Scheinbar heisst es in Buchhändlerkreisen, dass man elf Monate die Miete und die laufenden Kosten deckt und im zwölften Monat dann den Gewinn erwirtschaftet.
    Jeder, der schon mal umgezogen ist, weiss, wie viel Arbeit da auf einen zukommt. Und da spreche ich nicht von einem Umzug in ein anderes Land, Renovierung einer Buchhandlung und dazugehöriger Wohnung, Suchen einer Kita für die Tochter, etc. Selbstverständlich alles in wenigen Wochen!
    Die Hartliebs stürzen sich voller Elan in das neue Abenteuer, unterstützt von vielen Freunden und Bekannten. Petra Hartlieb scheut sich nicht, all ihre Kontakte zu aktivieren; ihr Mann ist dahingehend zuerst etwas zurückhaltender. Eine unwahrscheinlich anstrengende Zeit, die mit Eröffnung der Buchhandlung nicht urplötzlich abnimmt, ganz im Gegenteil: „Und erklären kann man das Ganze wahrscheinlich nur mit dem Begriff Leidenschaft. Man könnte vielleicht auch verrückt dazu sagen.“

    Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und mir hat der Humor von Petra Hartlieb sehr gefallen. Eine schöne Liebeserklärung an das Buch und ans Lesen. Ich freue mich schon, demnächst nun tatsächlich einen Roman von ihr zu lesen. Von mir gibt es 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Meine wundervolle Buchhandlung“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating