15EBOOK24

" >

Glück ist Familiensache / Das Haus am Walchensee Bd.2

Glück ist Familiensache
 
 
Merken
Merken
 
 
Stürmische Wogen und eine Heimkehr, die für Aufregung sorgt: der zweite Band der Walchensee-Reihe von Sophie Oliver
...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 147792568

Taschenbuch Fr. 14.95
inkl. MwSt.
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Kreditkarte, Paypal, Rechnungskauf
  • 30 Tage Widerrufsrecht
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Glück ist Familiensache / Das Haus am Walchensee Bd.2"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    begine, 06.12.2023

    Idyllisch

    Die Schriftstellerin Sophie Oliver
    schreibt über viel Liebe und Intrigen.
    Ausserdem sind es immer idyllische Gegenden.
    „Das Haus am Walchensee“ Glück ist Familiensache ist der 2. Teil einer Rehe.
    Die Personen sind interessant beschrieben.
    Die Geschichte liest sich leicht und locker. Allerdings finde ich Ida etwas dumm, sie ist so leicht manipulierbar.
    Der Roman ist gute Unterhaltung und es gibt noch einen dritten Teil.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    friederickes Bücherblog, 01.01.2024

    Teil zwei setzt die Traumreise an den Walchensee fort

    Das Cover:
    Zum Teil eins schrieb ich: Eine wunderschöne Illustration des Walchensees. Und der zweite Teil wurde für den Wiedererkennungswert angepasst und strahlt ebenso die Atmosphäre des Sees aus. Eine runde Buchpräsentation, die mir sehr gut gefällt.
    Die Geschichte:
    Die Wogen rund um die Geschwister haben sich geglättet, die Geschäfte laufen gut. Freya lebt eine schöne Beziehung, und ihr Bruder Niklas hat auch so etwas wie seinen Seelenfrieden gefunden. Eine zarte Beziehung zur Tierärztin bahnt sich an. Der Alltag ist bei den Geschwistern eingekehrt. Als aber am dreissigsten Geburtstag von Freya, die ehemalige grosse Liebe von Niklas wie aus dem Nichts auftaucht, ist es vorbei mit der Ruhe. Sie erklärt, dass sie sich mit ihrem Verlobten am Walchensee niederlassen wird, nur was wollen sie am See? Ob Niklas den Erinnerungen und vergessen geglaubten Gefühlen widerstehen kann?
    Meine Meinung:
    Es ist wie ein nach Hause kommen an den Walchensee. Die Protagonisten sind mir sofort wieder vertraut gewesen und die neuen, wie Pia Kaufmann fügen sich exzellent ein. Sie lassen mich aus nächster Nähe an ihrem Leben, ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben.
    Sophie Oliver schreibt in einer bildhaft starken und leicht lesbaren Sprache, so schrieb ich zum ersten Teil und das ist auch hier der Fall. Die Schauplätze laden bildhaft stark an den Walchensee ein. Der Spannungsbogen wird auch im zweiten Teil durch zahlreiche Ereignisse und Wendungen bis zum Schluss hochgehalten, obwohl man einiges erahnen kann. Dennoch möchte man das Buch nicht aus der Hand legen.
    Mein Fazit: Eine gelungene Fortsetzung der Reihe, angesiedelt am Walchensee, der sich in einer traumhaften Landschaft präsentiert. Auch dieser Teil ist Seite für Seite eine wunderschöne Reise. Ich spreche gern meine Leseempfehlung aus. Rate aber dazu, vorab den ersten Teil zu lesen, obwohl jedes Buch in sich abgeschlossen ist.
    Heidelinde von Friederickes Bücherblog

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jürg K., 08.12.2023

    Das Cover vermittelt eine fast heile Welt. Dies ist der zweite Band dieser Reihe. Nach dem Tod seines Vaters und den Konflikten mit seiner Schwester Freya ist Niklas Siebert ein wenig zur Ruhe gekommen. Dies betrifft auch den Fischerfleck, der Gasthof am See. Da treffen sich nicht nur die Schönen und Reichen, um Ferien zu geniessen. Auch die Einheimischen haben den Gasthof entdeckt. Für dieses Ziel haben Niklas und Freya hart gearbeitet. Man kommt schnell in die Geschichte hinein. Der Schreibstil ist sehr gefühlvoll und verständlich. Man wird als Leser von dieser Familiengeschichte in den Bann gezogen. Die Idylle der beiden Geschwister wird empfindlich gestört, als Pia und ihr Verlobter auftauchen. Auch gibt es Personen, die etwas gegen die beiden haben. Wie sieht eine Lösung aus? Was für ein Familiengeheimnis gibt es? Das, liebe Leser, finden sie heraus, wenn sie das Buch lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Veronika K., 11.02.2024

    „Glück ist Familiensache“ ist der zweite Teil der Trilogie „Das Haus am Walchensee“. Die Bände können zwar unabhängig voneinander gelesen werden, aber ich finde es schöner, wenn man die Entwicklung der Charaktere und Beziehungen beobachten kann. Ausserdem schliesst dieser Teil nahtlos an Band 1 an.

    Inzwischen haben die Geschwister Freya und Niklas die ersten Hürden erfolgreich gemeistert. Das Gasthaus am See ist sehr beliebt und läuft richtig gut. Trotzdem gibt es wieder unerwartete Ereignisse, die sich in den Weg stellen. So taucht plötzlich Niklas’ langjährige Freundin auf. Mit ihrem neuen Partner möchte sie am Walchensee eine Brauerei und Destillerie aufbauen. Dies und noch einiges mehr erwartet euch diesmal.

    So schön und bildhaft wie das Cover ist auch wieder der Schreibstil von Sophie Oliver. Es kommt direkt Sommer- und Urlaubsfeeling auf. Hierzu ein Zitat von S. 123: „Ja es ist wirklich ein grosses Glück in einer Gegend zu wohnen, in der man nur ein paar Schritte machen muss, um in ein Paradies einzutauchen.“ Klingt toll oder?

    Diesmal nimmt die Liebesgeschichte ein wenig mehr Raum ein als im ersten Band. Aber trotz aller Romantik und Emotionen ist auch wieder ein Familiengeheimnis eingebaut. Das Buch ist also ein wenig ähnlich wie der erste Band aufgebaut. Auch ist wieder mit ernsten Hintergrundthemen etwas Tiefgang enthalten. Und erneut zeigt Sophie Oliver auf, dass es nie zu spät für einen Neustart ist, und dass man immer den Mut dazu haben sollte. Auch hierzu noch ein schönes Zitat: „Das Schicksal hat für jeden von uns die Karten bunt gemischt, und es sind eben nicht lauter Joker dabei.“ (S. 258)

    Wenn dir der erste Teil gefallen hat, dann wirst du auch von Teil 2 begeistert sein. Mir hat das Buch wieder richtig gut gefallen. Am liebsten würde ich sofort Band 3 lesen, allerdings muss ich mich noch bis Ende August gedulden bis das Buch erscheint.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Glück ist Familiensache / Das Haus am Walchensee Bd.2“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating