Geheimnisse der Hecken

Heilkraft, Mythen und Kulturgeschichte unserer Sträucher
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Menschen und Hecken pflegen seit Jahrtausenden eine Beziehung der besonderen Art - man denke nur an den Hollerbusch. Holunder, Schlehe, Weissdorn waren nicht nur Feldgrenzen. Sie hatten im Volksglauben eine wichtige Schutzfunktion, inspirierten zu Mythen und...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 113394147

BuchFr. 42.90
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 113394147

BuchFr. 42.90
In den Warenkorb
Menschen und Hecken pflegen seit Jahrtausenden eine Beziehung der besonderen Art - man denke nur an den Hollerbusch. Holunder, Schlehe, Weissdorn waren nicht nur Feldgrenzen. Sie hatten im Volksglauben eine wichtige Schutzfunktion, inspirierten zu Mythen und...

Kommentare zu "Geheimnisse der Hecken"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Manuela K., 04.03.2020

    Das Buch ist ein spannend, informativ und humorvoll geschriebener Gartenratgeber – mit schönen Rezepten für „Selbermacher“. Mir als Gartenbesitzerin und ebenfalls Autorin eines Gartenbuches gefällt es sehr gut. Endlich einmal ein nicht-grünes Cover, dachte ich spontan, als ich es sah. Ungewöhnlich ist auch das gesamte Buch. Im Vergleich zu vielen anderen Gartenbildbänden punktet es nicht nur mit eindrucksvollen Farbfotos der Sträucher und Zeichnungen der Heckenarten, sondern auch mit unterhaltsamen und tiefgehenden Infos.

    Nehmen wir den vorderen Teil, wo die Geschichte unserer Kultur der Hecken spannend erzählt wird oder die verschiedenen Arten des Aufbaus von Hecken. Auch Heckenmedizin kommt hier zur Sprache und die ökologische Bedeutung dieser Pflanzungsart. Dann geht das Buch in die Portraits der einzelnen Sträucher über. Auch hier lese ich sehr unterhaltsam Neues aber auch Bekanntes. Ich muss sagen, der Autor kennt sich hervorragend aus, denn platte Weisheiten findet man hier nicht. Dafür auch Tipps, wie man Felsenbirnenlikör ansetzt oder welche Sträucher wie viele Insekten, Vogelarten oder sonstiges anzieht. Wie angenehm!

    Mit dem Buch kann man als Gartenbesitzer eine neue Hecke planen, seine bestehende verfeinern und erweitern oder einfach nur so darin herumschmökern. Die vielen Bilder oder Wissenskästen machen richtig Lust, weiterzulesen und durchzuschauen. Man erfährt, dass der Faulbaum beim Volk auch Stinkbaum heisst oder dass Schlehenholz von Hexen bevorzugt als Wanderstock genutzt wird. Und weil Pfaffenhütchen soo giftig sind, dass man hier kein Rezept vorschlagen kann, ohne die Leserschaft um die Ecke zu bringen, steht hier ein süsses Plätzchenrezept, wie man „ungefährliche Pfaffenhütchen“ backen kann. Intelligent-humorvolles Wissen ist mir am liebsten!

    Ich vergebe die volle Punktzahl, weil das Gartenbuch mich nicht nur spannend informiert, sondern weit darüber hinaus mit Rezepten, Tipps und viel historischer Hintergrundinfo über die Heckenkultur und zu den einzelnen Sträuchern aufwartet. Dabei habe ich doch noch so einiges Neues entdeckt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    siraelia, 19.02.2020

    Wundervoll vielseitiges Kompendium und gleichzeitig ein Plädoyer für heimische Sträucher

    „Geheimnisse der Hecken – Heilkraft, Mythen und Kulturgeschichte unserer Sträucher“ von Rudi Beiser ist im Ulmer Verlag erschienen und eine wahre Bereicherung sowohl fürs Bücherregal als auch für den Garten!
    Schon allein das Buch in der Hand zu halten bringt richtig Spass und die hochwertige Aufmachung und das übersichtliche Inhaltsverzeichnis laden geradezu ein, sich noch intensiver mit dem Inhalt zu beschäftigen.
    Das Buch ist in drei Bereiche unterteilt:
    • Geheimnisse der Hecken
    o Geschichte
    o ökologische Bedeutung
    o Anlage und Pflege von Hecken und
    o Herstellung von Heckenmedizin
    • Die Heckenarten im Portrait

    o Berberitze/Sauerdorn
    o Faulbaum
    o Felsenbirne
    o Hartriegel
    o Haselnuss
    o Heckenkirsche
    o Holunder
    o Hundsrose und Gartenrose
    o Kornelkirsche
    o Kreuzdorn
    o Liguster
    o Pfaffenhütchen
    o Pimpernuss
    o Sanddorn
    o Schlehe
    o Schneeball
    o Stechpalme
    o Traubenkirsche
    o Vogelbeere/Eberesche
    o Vogelkirsche
    o Wacholder
    o Weissdorn

    • Service
    o Heckensträucher auf einen Blick
    o Zum Weiterlesen
    o Internet
    o Autor, Dank und Nachschlagen

    Insbesondere der mittlere Teil um die einzelnen Pflanzenarten ist so vielseitig geschrieben und zeigt diverse Facetten aus historischen Informationen über Fachwissen zum optimalen Standort zu Input, welche Tiere und Insekte von den Pflanzen profitieren.
    Ein Plädoyer dafür, jede Chance zu nutzten und unserer Natur etwas Gutes zu tun. Das Buch vermittelt einem dieses besondere Gefühl und bringt einen dazu, seine Umwelt ganz neu wahrzunehmen. Wenn wir alle etwas mehr tun für die Flora und Fauna um uns herum, dann haben unsere heimischen Insekten und Vögel vielleicht noch eine Chance.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Hanna P., 21.12.2019

    Wer in "Geheimnisse der Hecken" ein reines Gartenbuch erwartet, der wird enttäuscht werden. Es gibt zwar Tipps zum Anbau, zur Pflege und zur Ernte der Hecken, allerdings bietet das Buch noch so viel mehr: Historie, Rezepte und medizinisches Hintergrundwissen.

    Gegliedert ist das Buch in drei Bereiche:

    - Geheimnisse der Hecken: Ein allgemeiner Teil mit Historie, ökologischer Bedeutung, Anlage und Pflege von Hecken, sowie Zubereitung von Heckenmedizin

    - Die Heckenarten im Porträt: Hier werden 23 Pflanzen vorgestellt, nicht nur allgemein, sondern auch mit ökologischer Bedeutung, Anbau, Historie, Medizin und Rezepten (sowohl medizinischer Art, als auch zum Genuss)

    - Service: Eine umfangreiche Tabelle mit den wichtigsten Infos zu den Heckenpflanzen, sowie Internetadressen, die bei der Bestimmung der Pflanzen helfen (das kann das Buch alleine nicht leisten)

    Man merkt auf jeder Seite des Buchs das Wissen und die Leidenschaft des Autors für Hecken. Die Historischen Hintergründe sind spannend, die Anbautipps hilfreich und die Rezepte machen Lust darauf, vieles auszuprobieren. Die wundervollen Bilder unterstreichen das alles noch.

    Mein Fazit: Ich habe noch nie so ein ausführliches Buch zu Hecken gesehen, in dem zudem noch so viel Herzblut steckt. Für alle Interessierten an Pflanzengeschichte und -medizin ein absolutes Muss!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Rudi Beiser

Weitere Empfehlungen zu „Geheimnisse der Hecken “

Weitere Artikel zum Thema

0 Gebrauchte Artikel zu „Geheimnisse der Hecken“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung