Erst pupsen, dann abtauchen, Annette Maas

Erst pupsen, dann abtauchen

Verrückte Tiere. Skurrile Eigenschaften. Verblüffende Fakten

Annette Maas

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Erst pupsen, dann abtauchen".

Kommentar verfassen
Das grösste Tier auf unserer Erde, den Blauwal, kennt man. Auch das schnellste Landtier, der Gepard, ist kein Unbekannter. Die Liste der Rekordhalter lässt sich lange fortsetzen. Neben diesen bekannten Grössen gibt es auch ganz unscheinbare...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch Fr. 14.90

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 75212241

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Erst pupsen, dann abtauchen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Adelheid S., 13.09.2016

    Das grösste Tier auf unserer Erde, den Blauwal, kennt man. Auch das schnellste Landtier, der Gepard, ist kein Unbekannter. Die Liste der Rekordhalter lässt sich lange fortsetzen. Neben diesen bekannten Grössen gibt es auch ganz unscheinbare Zeitgenossen, die erstaunliche Fähigkeiten besitzen: Kleine Käfer können um die Ecke schiessen, Krebse mit der Geschwindigkeit einer Gewehrkugel zuschlagen oder Echsen relativ lange Strecken über Wasser laufen, um ihre verwirrten Fressfeinde am Ufer zurückzulassen. Viele Tiere entwickeln erstaunliche Fähigkeiten, entweder um auf ungewöhnliche Weise an ihr Futter zu gelangen oder aber um sich vor ihren natürlichen Feinden zu schützen. In diesem Buch werden verblüffenden Eigenschaften und Verhaltensweisen von unterschiedlichsten Tieren in einem bildstarken, modernen Layout vorgestellt.

    Zum Cover: Dieses finde ich sehr einfallslos. Das Wasser ist aus dem Pool - Der Hai ist ein Clipart - wo gibt es schon Haie im Pool so als Detail am Rande. Da kann auch das Schriftbild nix mehr retten. Daher der Punkteabzug. Schliesslich kauft man ein Buch auch mit dem Auge.

    Zum Buch: Das Innenleben des Buches ist viel freundlicher realer und ansprechender gestaltet. Zu jedem Tier gibt es ein Foto und die Informationen sind zwar kurz gehalten, jedoch sehr informativ. Kinder bzw. Jugendliche lesen ja eh keine Lexika. Das Buch beleuchtet nicht die überall gängigen Tiere sondern hält sich an Tiere mit besonderen Fähigkeiten. Daher hebt es sich auch von anderen Wissensbüchern über Tiere ab.

    Fazit: Ein interessantes lehrreiches Buch über besondere Tiere und ihre Fähigkeiten, das leider in der falschen Verpackung steckt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Erst pupsen, dann abtauchen “

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden