12%¹ Rabatt für Sie!
Gleich Code kopieren:

Die Jagd des Adlers / Rom-Serie Bd.7

Roman
 
 
Merken
Merken
 
 
Zu den Waffen, Söhne Roms!

Syrien, die östliche Grenze des Römischen Reichs, wird von Unruhen erschüttert. Doch die römischen Truppen sind untergraben von Korruption und Disziplinlosigkeit. Die Centurionen Macro...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5433602

Taschenbuch Fr. 14.90
inkl. MwSt.
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Kreditkarte, Paypal, Rechnungskauf
  • 30 Tage Widerrufsrecht
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Die Jagd des Adlers / Rom-Serie Bd.7"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    18 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Uwe, 05.05.2015

    Tolle Fortsetzung der Serie von Marco und Cato, bei Scarrow weiss man einfach was man bekommt. Gute, dichte Erzählung, spannend geschrieben, so dass man mit den ersten Zeilen schon wieder mitten im Geschehen steckt und das Buch eigentlich nicht mehr weg legen will. Ich habe mittlerweile alle Bände. Die älteren wurden ja neu aufgelegt. Lesenswert und eine klare Kaufempfehlung für jeden, der eine Romanserie aus dem alten Rom sucht, wo der Fokus auf die Legionen und deren Schlachten liegt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    11 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michael A., 13.06.2019

    Das Buch liest sich zwar leicht, aber das genau ist das Problem. Zum Beispiel S. 113: "Alles klar, Kumpel?" So eine Frage und Anrede erwarte ich in einem Buch der 1970er Jahre welches im Ruhrgebiet spielt. Aber nicht in einem Buch, welches vor 2000 Jahren spielt. Völllig daneben. Der Satz kommt öfters vor.
    S. 481: "Aber wir veranstalten hier keinen verdammten Rhetorikwettbewerb." Dieses Wort ist in jener Zeit sicher nicht Umgangssprache gewesen. Völlig unpassend. Das sind nur zwei Beispiele.
    Zum anderen erinnerte mich das Buch an die RTL-Effekthascherei. Billige Schlachten wobei viel Blut floss. Dazu gab es einige unglaubwürdige Szenen (Feuer anzünden etc.)
    Was mich aber am meisten negativ überraschte, war das erscheinen der Mutter eines gewissen Jehoshua (Jesus), mit dem Namen Miriam und des Sohnes des Jesus: Yusef. ??? Auch ein gewisser Simon - Petrus - Fels genannt ist in diesem Buch ein glorreicher Krieger, der die Feinde mit exakten Pfeilschüssen tötet. Petrus als wahrer Kriegsheld und eiskalter Mörder. Unglaubwürdig.
    Das Buch liest sich zwar leicht, aber das ist auch schon das einzig Positive daran. Leider hat es nicht mehr als 3 Sterne verdient. Ich weiss nocht nicht, ob ich mir die anderen Bücher des Simon Scarrow antun werde. "Die Jagd des Adlers " war keine Empfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Die Jagd des Adlers / Rom-Serie Bd.7“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating