Älterwerden für Anfängerinnen, Silvia Aeschbach

Älterwerden für Anfängerinnen

Willkommen im Klub!

Silvia Aeschbach

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Älterwerden für Anfängerinnen".

Kommentar verfassen
Die Zürcher Journalistin, Autorin und Bloggerin Silvia Aeschbach befindet sich mit ihren 55 Jahren in einer Lebensphase, in der sie ein neues Territorium betritt, das sie nicht wirklich als eine Wohlfühloase empfindet. Im Niemandsland...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Statt Fr. 24.95
Jetzt zum Weltbild
Bestsellerpreis

BuchFr. 19.90

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5940565

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Älterwerden für Anfängerinnen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    20 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra K., 01.05.2016

    Als erstes mal wieder zum Cover, ach ja wir weichgespühlten Blogger sollten nicht über so was oberflächliches diskutieren *gg* Aber ich tu es dennoch. Also, das Cover zeigt Silvia Aeschbach. Und einen Auszug der porträtierten Frauen die hier zur Sprache kommen. Der Titel ist Programm, denn hier im Buch geht es um die Zeit wo es Frau bewusst wird das sie nun älter wird.
    Von Silvia Aeschbach hab ich letztes Jahr ja schon ein Buch gelesen, in dem erzählt sie von sich und ihren Panikattacken. Mir hat der Schreibstil damals schon gut gefallen und das ist hier auch nicht anders. Denn Frau Aeschbach schreibt locker, witzig und sehr offen. Und darum fühlt man sich gleich mit genommen auf diese Reise.

    Die Autorin hat 13 Frauen Interviewt, wie sie mit der Tatsache umgehen das sie nun älter werden. Ab 40 ist nicht mehr alles so wie es mal wahr, die ersten Falten lassen sich nicht mehr entknittern, vielleicht plagen einen schon graue Haare, man wird fülliger, weicher, schön ausgedrückt. Man braucht mehr Schlaf, wird nicht mehr gleich wahrgenommen, wie auch, wir selber tun es ja nicht ein mal mehr. Frauen zwischen 43 und 73 erzählen offen wie es ihnen geht mit dem älterwerden oder wie es ihnen damit ergangen ist. So unterschiedlich diese auch sind, so unterschiedliche Gedanken, Ängste oder auch Hoffnungen machen oder machten sich die Frauen.

    Aber auch die Autorin selber kommt hier zu Wort, immer zwischen den einzelen Interviews erzählt sie uns über sich und ihre Gedanken, Erfahrungen aber auch Ängsten und Hoffnungen. Witzig, sich selber manchmal nicht ganz ernstnehmend und auch selbstkritisch plaudert sie über ihr Leben.

    [Pin on Pinterest]
    Älterwerden betrifft uns alle, vor allem Frauen hab es nicht immer ganz einfach in einer Zeit
    wo die Jugend das höchste Gut ist. Mit 40 oder spätestens 50 scheint man irgendwie unsichtbar zu werden. Ausser man kommt mit sich ins Reine und erfährt eine ganz neues Selbstbewusstsein. Was wirklich nicht immer ganz einfach, aber dennoch wichtig und lohnenswert ist.

    Ich vermisse in dem Buch zwar die Durschnittsfrau, denn ich bin überzeugt,dass dies anders an das Thema heran gehen. Viele Fragen stellen sich da vielleicht gar nicht. Einfach weil die Möglichkeiten fehlen.

    Mein Schlussfazit
    Alles in allem kann ich das Buch nur empfehlen. Wer sich grade in diesem Alter befindet, eben ab 40, der wird sich in diesem Buch sicher in einen oder anderen Gedanken wiederfinden. Ich hab das zumindest. Und das macht Mut, denn dies war ziemlich sicher noch nicht alles ;) Also Mädels, ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elvira S., 08.04.2016

    hat mir sehr geholfen... Ich bin selber 39 aber kann jetzt mich mit meinen ersten Fältchen abfinden. :-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    renate w., 08.05.2017

    ,, Älterwerden für Anfängerinnen´´ ist ein humorvolles Buch von der Zürcher Journalistin und Autorin Silvia Aeschbach. Sie schafft es wieder einmal ihre Leser auf charmante und witzige Art und Weise zu unterhalten. In persönlichen Kapiteln gewährt sie stets mit einem Augenzwinkern Einblick in ihr Leben, das ab einem gewissen Alter nicht mehr so schön und angenehm erscheint. Wenn plötzlich die Hormone verrückt spielen und Haare an Stellen wachsen, wo man sie gar nicht braucht, spätestens dann hat die Autorin ihre Leserinnen auf ihrer Seite.
    Sylvia Aeschbach hat in ihrem Buch Porträts von dreizehn Frauen im Alter zwischen Anfang vierzig und Anfang siebzig zu Wort kommen lassen. Da es sich dabei hauptsächlich um Frauen in finanziell besser gestellten Positionen wie Unternehmerin, Hoteldirektorin oder PR- Beraterin handelt und die natürlich mit teuren Kosmetika oder den neuesten Modetrends ihr Aussehen dementsprechend aufpeppen können, fehlt ein wenig die ,,einfache Alltagsfrau´´. Da wäre es sicher interessant gewesen zu erfahren, wie diese mit den Problemen des Älterwerden umgeht.
    Sehr nett in dem Buch sind dabei die Fotos der jeweiligen Frauen zu Beginn ihres Interviews. Sehr schön beschrieben werden dabei die Lebensfreude und das Selbstbewusstsein der Frauen, die dem Jugendwahn nicht verfallen sind und zu ihren Falten und anderen optischen Veränderungen stehen. Die Geschichten zeigen, dass das Alter durchaus seine Vorteile der Jugend gegenüber hat. Viele werden selbstbewusster und brauchen niemanden mehr etwas beweisen. Andere werden ruhiger und nehmen das Leben gelassener als bisher. Es ist ein ,,Mut mach Buch´´ für all diejenigen, die Angst vor dem Älterwerden haben. Dass es natürlich nicht immer gute und schöne Tage gibt, ist klar. Aber die Grundeinstellung aller Frauen ist- das Leben geniessen und es sich gut gehen lassen, sich selbst zu akzeptieren wie man ist und sich selbst Ziele stecken, die man noch erreichen möchte.
    In dem Buch gibt es zum Schluss noch ein Interview mit der Gynäkologin Stephanie von Orelli, die interessante Erklärungen und Tipps zum Thema Wechseljahre, Gewichtszunahme….. bietet.
    ,,Älterwerden für Anfängerinnen`` - aus dem Wörterseh Verlag, optisch und inhaltlich ein Lesegenuss.

    Die Summe meiner Erlebnisse, Erfahrungen, Träume, Misserfolge und Überzeugungen liessen mich zu dem Menschen werden, der ich heute bin: Ich bin ich. Und das genügt mir für den Rest meines Lebens. ( Silvia Aeschbach)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Älterwerden für Anfängerinnen “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Älterwerden für Anfängerinnen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating