Wangen bei Olten, 16. Mai 2019

Heimspiel für Bundesrätin Doris Leuthard

Buchpräsentation im Restaurant Huwyler in Merenschwand

«Endlich wieder zu Hause» titelte die Schweizer Illustrierte und berichtete über die Buchsignierung vom 22. Dezember 2018 in Merenschwand: «Zwölf Jahre lebte sie hauptsächlich in Bern – nun ist die berühmteste Bewohnerin von Merenschwand in ihr Heimatdorf im Aargau zurückgekehrt. Im Restaurant Huwyler signierte Doris Leuthard, 55, ihre Biografie Die Staatsfrau von Werner Vogt, 58. Entspannt plauderte sie dabei aus dem Nähkästchen: ‚Bevor ich erstmals mit Barack Obama traf, wusste ich nicht, was ich ihm schenken soll. Dann fiel mir sein Hund ein.‘ Leuthard kaufte ein Halsband mit Appenzeller Chüeli. Doch das Sicherheitspersonal liess sie damit nicht passieren. Als sie den Präsidenten traf, sagte sie als Erstes ’Die CIA hat mir mein Geschenk abgenommen.‘ Aber am Ende bekam der First Dog sein Halsband doch noch – das Eis zwischen Barack Obama und mir war gebrochen.» Mehr als 120 Personen lauschten an diesem Nachmittag dem spannenden und amüsanten Gespräch zwischen Bundesrätin Doris Leuthard und dem Autor ihrer Biografie, Werner Vogt.

Bild

Das könnte Sie interessieren ...

Ansicht:
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen