vor einem Jahr

Lesespass mit tolino und dem WeBook-Ab

Weltbild empfiehlt digitalen Lesestoff: WeBook-Abo

Gerade jetzt fangen viele an, sich mit dem Thema eReading zu beschäftigen.Nicht nur auf Reisen, auch zuhause bietet das digitale Lesen viele Vorteile.Ein eBook Reader bietet Platz für Tausende digitale Bücher und ist damit die optimale Ergänzung zum langsam vollen Bücherregal. Wer überlegt sich jetzt ein Gerät anzuschaffen, sollte die neuen Angebote im Auge haben: Bei Weltbild gibt es immer die neusten tolinos und regelmässig günstige Geräte, ausserdem Lesestoff satt, zum Beispiel im günstigen Abo für digitale Bücher, dem WeBookAbo. Hierbei handelt es sich um eine Empfehlungsliste der Weltbild Redaktion, die auf die Vorlieben der Kunden zugeschnitten ist.

Immer das richtige Buch mit dem WeBookAbo

Leseratten brauchen schnell Nachschub, gerade wenn man viel Freizeit hat. Aber welches Buch wählen aus dem riesigen Angebot ? Wer sich an den Empfehlungen und Lieblingsbüchern der Weltbild Redaktion orientieren will, ist mit demeBook-Abo WeBookAbo von Weltbild gut – und günstig - bedient.

Fans guter Geschichten können jeden Monat zwei neue Bücher auf den tolino laden, 10 Titel stehen jeweils monatlich zur Auswahl. Die Liste speist sich aus Büchern zu den Lieblingsthemen der Kunden, die exklusiv bei Weltbild als eBooks veröffentlicht werden. Was das Leseabenteuer noch mehr versüsst? Die ersten zwei Bücher im Startmonat gibt es gratis, und auch die folgenden gibt es zum günstigen Weltbild WeBookAbo-Preis. Das Abo ist ohne Risiko, denn es kann monatlich gekündigt werden. Und während der gesamten Laufzeit des Abos bleiben alle ausgewählten Bücher in der persönlichen Bibliothek verfügbar.

Die eBooks können monatlich aus zehn vorgeschlagenen Empfehlungen ausgewählt werden - von Romanen über Krimis und Romance - bis hin zu Fantasy-Titeln.

WeBookAbo - Die Empfehlungsliste April 2020

Christopher Ross, Sophie Elisabeth, Die Freiheit im Herzen

Lori Wilde, Blütenträume im Herzen

Chris Mooney, Missing

Rebecca Shaw, Der Dorfskandal

Linda Lad, Blutpuppen

Barbara Bickmore, Wer den Himmel berührt Peter Robinson, Der unschuldige Engel

Patricia MacDonald, Denen man nicht vergibt

Barbara Metzger, Miss Lockhearts Enthüllungen

Holly Chamberlin, Was ewig währt

Es geht auch "ohne": eBooks lesen mit der tolino app und dem Webreader

Gut zu wissen: Für eBook Fans ist ein eReader allerdings nicht zwingend nötig. Denn die Bücher lassen sich nicht nur auf einem tolino Gerät, sondern auch über die „tolino app“ auf dem Smartphone oder direkt im Browser auf dem tolino webreader lesen.

Übrigens: Wer gerne lang und nachts liest, ist mit einem tolino besonders gut dran. Alle Lesegeräte kommen mit einer integrierten Beleuchtung, die die Nachttischlampe verzichtbar macht. Da kann man schon mal im Liegestuhl auf dem Balkon oder am Strand weiterlesen, wenn die Dämmerung eingebrochen ist. Handlich, mit angenehm gummierter Oberfläche und eInk-Display ist er ideal fürs Lesen und sehr augenfreundlich, selbst bei strahlender Sonne ist das Lesen problemlos möglich, ganz anders als beim Handy, auf dem der Text schnell unsichtbar wird.

Der tolino Bildschirm fühlt sich für unsere Augen genau wie ein Buch an. Das löst das Problem der Ermüdung, das sich einstellt, wenn man lange auf Bildschirmen von Computern, Handys oder Tablets schaut. Natürlich kann man, wie immer bei den tolinos, Schriftart und Grösse beliebig ändern, was jedem ein angenehmes Leseerlebnis schenkt. Der tolino hat ein geringes Gewicht und lässt sich bequem über längere Zeit mit einer Hand halten. Im Vergleich zu Tablets ist er federleicht und auch mit einem Buch nimmt er es locker auf. Dabei kann er gleich eine ganze Bibliothek in der schmalen Kunststoffhülle verstecken.

Unser Fazit: Ob Lesefutter-Mangel zuhause, kurzer City-Trip, Auszeit auf Balkonien und irgendwann wieder die Fahrt in der Tram zur Arbeit – eReading bietet echte Vorteile. So lässt sich Lesestoff immer geniessen.

Lesen, wie und wann Sie wollen

Worauf kommt es beim tolino an – auf die Einfachheit beim Lesen! Was in Zeiten von Smartphones vielleicht anachronistisch wirkt, macht den eReader als Buch-Ersatz gerade so komfortabel. Kontrastreiches Display, lange Akkulaufzeit, Platzersparnis und keine Ablenkung durch Mails oder Whatsapp – nur das Buch und der Leser, keine Animation, keine flimmernden Displays, allein mit dem Buch im Bett oder auf dem Sessel strahlt die kleine Bibliothek in der Hand angenehm hell. Nicht blendend, weil sich die Helligkeit regeln lässt. Die Augen werden nicht müde, meist ist der tolino mit dem eingebauten Licht sogar angenehmer, als ein Buch zusammen mit der Nachttischlampe. Es ist ein schönes Gefühl unendliche Stunden der Unterhaltung einfach in der Tasche zu tragen. Ganz leicht, ganz unkompliziert, ganz sparsam.

Dabei bieten sich für jede Lesevorliebe besonders geeignete Geräte an: Ideal für Sonnenanbeter und Badewannenleser ist der tolino vision 5, ein besonders augenfreundliches Gerät, mit dem man besonders in der Nacht lesen kann ohne dass der Biorhythmus gestört oder das Einschlafen beeinträchtigt wird und das mit seinem Wasserschutz auch mal den Sturz in die Badewanne oder den Pool problemlos verzeiht. Einsteiger, die erste Erfahrung mit dem digitalen Lesen sammeln wollen und dabei auf die Kosten achten, sind mit dem Einstiegsgerät tolino page gut bedient, den es jetzt auch mit Leselicht gibt. Beide passen problemlos ins Handgepäck.

Wer richtig auf Komfort setzt und auchLesegenuss pur schätzt, greift zum tolino epos, der einen deutlich grösseren Bildschirm als die gängigen Geräte bietet. Mit seiner Bildschirmdiagonale reicht er an ein normales Hardcoverbuch heran. Lesegenuss ist im Hoch- und Querformat möglich. Dank des besonderen Displays ist Lesen auf eReadern anders als bei Tablets auch bei direkter Sonneneinstrahlung am Strand kein Problem. Man liest immer kontrastreich wie auf Papier. Zugleich bietet er eine Beleuchtung, die sich an der Tageszeit orientiert. Mit der smartLight-Technologie liest es sich zu jeder Tageszeit entspannt und augenschonend, nachts bietet der eReader eine integrierte Beleuchtung. Zudem ist der tolino wassergeschützt. Somit wird auch das Lesen am Pool oder Strand zum unbeschwerten Vergnügen. Dank des grossen Speichers des tolino epos mit Platz für über 6.000 Bücher muss kein Buch mehr aus Platzgründen zuhause bleiben – sie kommen einfach alle mit!

tolino - Zeit für Geschichten, auch wenn es dunkel ist

Übrigens: Wer gerne lang und nachts liest, ist mit einem tolino besonders gut dran. Alle Lesegeräte kommen mit einer integrierten Beleuchtung, die die Nachttischlampe verzichtbar macht. Da kann man schon mal im Liegestuhl auf dem Balkon oder am Strand weiterlesen, wenn die Dämmerung eingebrochen ist. Handlich, mit angenehm gummierter Oberfläche und eInk-Display ist er ideal fürs Lesen und sehr augenfreundlich, selbst bei strahlender Sonne ist das Lesen problemlos möglich, ganz anders als beim Handy, auf dem der Text schnell unsichtbar wird.

Der tolino Bildschirm fühlt sich für unsere Augen genau wie ein Buch an. Das löst das Problem der Ermüdung, das sich einstellt, wenn man lange auf Bildschirmen von Computern, Handys oder Tablets schaut. Natürlich kann man, wie immer bei den tolinos, Schriftart und Grösse beliebig ändern, was jedem ein angenehmes Leseerlebnis schenkt. Der tolino hat ein geringes Gewicht und lässt sich bequem über längere Zeit mit einer Hand halten. Im Vergleich zu Tablets ist er federleicht und auch mit einem Buch nimmt er es locker auf. Dabei kann er gleich eine ganze Bibliothek in der schmalen Kunststoffhülle verstecken.

Bei Weltbild entdecken

Verreisen mit dem eReader – Tipps für den Urlaub

  1. Vor der Reise alle eBooks, Sprachdateien und Wörterbücher auf das Gerät laden
  2. Software vor der Reise aktualisieren. Die letzten Updates finden Sie auf der mytolino-Website, Ihr tolino eReader weist Sie aber auch auf ein anstehendes Update hin
  3. Packen Sie Ladekabel, Netzstecker und Adapter ins Reisegepäck
  4. Eine Schutzhülle schützt vor Kratzern, Staub und Sand oder Sonnencreme, eine Displayschutzfolie hilft, Kratzer zu vermeiden
  5. Nehmen Sie den eReader ins Handgepäck, so können Sie während der Reise lesen. Auf einigen Flughäfen muss der eReader durch ein Röntgengerät. Bei Start und Landung ausschalten und am besten auf „Flugmodus“ stellen“
  6. WLAN abschalten, wenn Sie es nicht benötigen, das spart Akku
  7. Diebstahl oder Verlust verhindern: aktivieren Sie die Passwortsicherung und vergessen Sie Ihre Passwörter nicht