Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Film ab! Jetzt geht es ins Heimkino. Tipps aus unser Online-Videothek

Über den Jahreswechsel ist Rückzug angesagt. Wenig Kontakte, Freizeit im engsten Kreis. Ideal um endlich mal ohne schlechtes Gewissen stundenlang zu bingewatchen. Da braucht man nicht einmal eine Ausrede, wenn man den Tag mit der Jogginghose und dicken Socken auf der Couch verbringt und sich Filme und Serien reinzieht. Das Angebot ist riesig. Denn: Mit den neuen Streamingangeboten kommt das Kino nach Hause.

Gemeinsamkeit erleben mit der Online-Videothek

Ein Filmabend lebt von der Gemeinsamkeit, daher sollten Handys, Tablets oder sonstige Spielgeräte beiseitegelegt werden. Stattdessen können bestimmte Rituale oder Trinkspiele verabredet werden. Das funktioniert besonders gut bei Filmklassikern. Sobald z.B. ein bestimmtes Wort, Thema oder Lied vorkommt, müssen alle das Glas erheben und austrinken. Gute Stimmung garantiert!

Egal ob der neue Til Schweiger ("Die Hochzeit") , "Enkel für Anfänger" oder ein Klassiker wie „Titanic“, wir machen es uns auf dem Sofa bequem und geniessen Hollywood & Co von zuhause.

Damit der heimische Kinoabend ein Erfolg wird, sollten Sie auf das passende Genre setzen. Jede Menge Filmtipps für alle Generationen finden Grosseltern, Eltern und Kids im Internet.

Machen Sie doch Ihr eigenes Film-Programm

Mit dem Internet machen Sie ganz einfach Ihr eigenes Programm - massgeschneidert und rund um die Uhr. Am bequemsten und preiswertesten ist die Nutzung einer gut sortierten Online-Videothek, wie zum Beispiel der Weltbild Online-Videothek mit dem Partner Pantaflix. Dort können Sie Ihren Lieblingsfilm einfach ausleihen und auf jedem beliebigen Endgerät abspielen.

Ihr Vorteil: Die Weltbild Programm-Redaktion wählt jeden Monat neue Highlights aus. Einfach mal auf den Reiter "DVDs" im Onlineshop klicken und schon erfährt man, was es Neues gibt oder kann direkt in der Welt der digitalen Filme in der Weltbild Online-Videothek stöbern und den digitalen Wunschfilm ganz einfach ausleihen.

Grosse Weihnachtsfilme fürs Herz und für die Lachmuskeln

Wenn man nur bedingt rauskann und keine Freude treffen darf, wird es schnell langweilig. Inszenieren Sie einen Nachmittag doch mal wie eine Kinobesuch - mit Popcorn, Obst und Getränken. Dann geht es ab vor die Leinwand im Wohnzimmer: Die Kleinen sind die Grössten bei diesen Kinderfilmen, und auch mancher Erwachsene lebt heimlich mit. Kinderfilme mit Kult-Charakter.: Die kleine Hexe, Bibi und Tina, Mia und der weisse Löwe oder Lauras Stern, Sammy und Urmel für die jüngeren Geschwister..

Wunschfilme, die Kinderherzen höher schlagen lassen, einfach digital ausleihen und zuhause zeigen: Die kleine Hexe, Bibi und Tina, Mia und der weisse Löwe

Filme für Buchliebhaber

Gerade über die ruhigen Tage zum Jahreswechsel bieten sich auch zauberhafte Buchverfilmungen verschiedener Genres ganz bequem zum Leihen an. Wie wäre es mit dem Klassiker Stolz und Vorurteil oder "Dame König As Spion", eine Verfilmung des grossen Thrillers des gerade verstorbenen Bestsellerautors John le Carré oder dem "Ghostwriter" von Robert Haris.

Wers es lustig liebt, kann zu den Verfilmungen um den "Leberkäsjunkie" greifen - von Winterkartoffelknödel bis zur Griessnockeraffäre.

Schöne Bescherung, Polarexpress oder Süsse Weihnachten: Für die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel lockt gute Unterhaltung aus der Weltbild Online-Videothek für die ganze Familie. Mädels verstecken das Kino-Futter im süssen rosa Kissen

Schöne Film-Bescherung

Für Xmas-Fans gibt es jede Menge Weihnachtliches aus der Filmdose: "Süsse Weihnachten", "Polarexpress" und eine "Schöne Bescherung"

Alles für den grossen Film-Abend bei Weltbild entdecken

Jede Menge Drama: Out of Play, I still believe und Der Fall Richard Jewell versprechen einen fesselnden Abend im Heimkino.

Drama fürs Heimkino

  • I still believe - für alle die das Drama lieben: Der aufstrebende junge Musiker Jeremy verliebt sich Hals über Kopf in die bezaubernde Melissa. Doch ihr Glück scheint nur von kurzer Dauer. Melissa erhält eine schreckliche Diagnose. Durch Jeremys Musik schöpft das junge Paar immer wieder Kraft, sich gegen das Schicksal zu stellen. Ihr gemeinsamer Lebensmut scheint alles überwinden zu können. Doch ist ihre Liebe stark genug, den Weg bis zum Ende gemeinsam zu gehen?

  • Out of Play – Der Weg zurück. Der einstige Basketballstar der High School hat ein Comeback als erfolgreicher Trainer des aktuellen Schulteams. Doch ein Verlust in seiner Vergangenheit lässt ihn nicht los.

  • Der Fall Richard Jewell, Spannung in jeder Sekunge: „Da ist eine Bombe im Centennial Park. Sie geht in 30 Minuten hoch.“ Richard Jewell wird auf einen Schlag als der Sicherheitsdienstmitarbeiter bekannt, der 1996 beim Bombenattentat in Atlanta den Sprengsatz findet . Seine Meldung macht ihn zum Helden, dessen Tat unzählige Leben rettet. Innerhalb weniger Tage wird er allerdings zum Hauptverdächtigen in den Augen des FBI, der Presse und der Öffentlichkeit. Sie verdächtigen ihn als Attentäter. Sein Leben liegt in Scherben. Mit Hilfe des unabhängigen, regierungskritischen Anwalts Watson Bryant will Jewell seine Unschuld beweisen....

Wer es romatisch liebt, kommt auf seine Kosten mit Blind Date, LaLaLand oder dem Horizont so nach. Weitere Filme für Romatiker unter Tannenbaum gibt es hier.

Online-Videothek statt Videoschrank

Aber was genau ist eigentlich eine Online-Videothek? Ganz einfach: Das Prinzip der klassischen Videothek wurde ins Internet übertragen. Dort leiht man sich aber keine DVD oder Blu-ray aus, sondern nur noch die Filmdaten. Die Daten werden blitzschnell auf das von Ihnen gewählte Endgerät heruntergeladen und dort gleichzeitig abgespielt. Diesen kombinierten Vorgang nennt man „streamen“. 23 Millionen Deutsche nutzen schon solche Dienste. Viele davon schauen Serien, aber auch Film-Klassiker und aktuelle Produktionen gibt es ganz einfach auf Wunsch.

Zu Hause Kino-Atmosphäre schaffen

Zu einem schönen Filmabend gehört die entsprechende Atmosphäre. Nutzen Sie die Vorteile Ihres Zuhauses. Anders als im öffentlichen Kinosaal können Sie im eigenen Wohnzimmer alles so herrichten, wie es Ihnen gefällt.

Wenn das Sofa zu eng wird, warum nicht ein Decken- oder Kissenlager auf dem Boden aufschlagen? Mit ein paar Deko-Elementen können Sie zusätzlich Stimmung erzeugen. Wie wäre es mit „Walk of Fame“ Sternen zum Aufkleben, einer glitzernden Hollywood-Buchstaben-Girlande oder Repliken der berühmten Oscar Statue? Besonders lustig wird es, wenn jeder passend zum Film gekleidet erscheint. Egal ob „Frühstück bei Tiffany“ oder „Men in Black“: Der eigene Kleiderschrank ist dafür die beste Fundgrube.

Setzen Sie den Heimkino-Abend richtig in Szene

Ganz wichtig ist auch die Beleuchtung. Weder einen Liebes- noch einen Gruselfilm möchte man bei voller Deckenbeleuchtung anschauen. Da ist Kerzenlicht oder eine stark gedimmte Lampe deutlich besser geeignet. Für Puristen gibt es dagegen nur eines: Licht aus!

Snacks und Drinks

Kein Filmabend ohne die passende Verpflegung und Getränke. Da kommt man an den Klassikern wie Chips, Nachos, Nüssen, Popcorn und Schokolade kaum vorbei. Viele lieben es einfach, nebenbei zu knabbern und zu naschen. Sie können auch gesunde Alternativen mit Obst- und Gemüsesticks bereitstellen. Zudem sollte das Angebot an Snacks und Drinks einfach und schnell zu servieren sein. Oder sie servieren frisches Popcorn aus dem Popcornmaker. Aufwändige Cocktails werden spätestens bei der dritten Nachbestellung zum Ärgernis. Da holt man doch lieber ein frisches Bier aus dem Kühlschrank oder schenkt Wein nach. Doch auch ein frischer Saft oder ein kühles Aromawasser schmecken lecker.

Die Sache mit der Technik - Streamen ist nicht schwer

Darauf können Sie Filme schauen:
Folgende Geräte eignen sich zum Streamen Ihrer Lieblingsfilme: Smartphone, Tablet, Laptop oder mit dem Chromecast Stick auf dem Fernseher.

  • Selbstverständlich können Sie die Filme auf Ihrem TV-Gerät schauen, indem Sie mit dem Google Chromecast Stick auf das grosse Filmangebot der Weltbild Online-Videothek zugreifen und über den Fernseher abspielen. Die Anleitung dazu finden Sie hier.
  • Sie können auch die Filme mit einem Laptop streamen und über ein HDMI-Kabel auf Ihrem Fernseher anschauen.
  • Dazu müssen Sie sich im Internet einmalig anmelden unter Weltbild Online-Videothek, einen Film auswählen und leihen und dann online ansehen oder die App herunterladen und den Film offline ansehen.

Die Weltbild Online-Videothek bietet Ihnen eine Vielzahl an Vorteilen:

  • Sie bezahlen nur das, was Sie leihen und müssen kein Abo abschliessen.
  • Über 1.000 ausgesuchte Filme stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.
  • Sie haben eine riesige Auswahl an Hollywood Blockbustern und Filmklassikern.
  • Ihren Lieblingstitel können Sie entspannt innerhalb von 30 Tagen ansehen.
  • Ab Start des Films haben Sie 48 Stunden Zeit, um den Film zu Ende zu sehen.
  • Sie müssen keine DVDs und Blu-rays mehr zu Hause lagern.
  • Sehen Sie Ihre Lieblingsfilme z.B. auf dem Smartphone, Tablet, Laptop oder mit dem Chromecast Stick auf dem Fernseher. Streamen Sie direkt auf www.weltbild-online-videothek.de oder laden Sie die kostenlose App herunter.

Grosses Heimkino für Cineasten: Das brauchen Sie

Wer zu Hause ein professionelles Heimkino einrichten will, sollte auf folgende technische Dinge achten:

  • Wer das richtig grosse Kinoerlebnis sucht, der braucht noch eine weiteres Gerät: einen guten Beamer. Dieser wirft das Bild wie ein Projektor an die (Lein-)Wand. Dabei unterscheidet man zwischen zwei Arten von Beamern, solche mit LCD und solche mit DLP Technologie. Letztere sind fürs Heimkino besonders gut geeignet, da sie Bewegtbilder verzögerungsfrei, scharf und kontrastreich übermitteln können.

  • Beachten Sie bitte auch die Leistungsfähigkeit der Lichtquelle: Beamer mit einer Helligkeit bis 250 Lumen pro m² sollten nur in gut abdunkelbaren Räumen verwendet werden.

  • Beamer mit über 500 Lumen pro m² hingegen erzeugen auch bei Tageslicht ein gutes Bild.

  • Ein Beamer benötigt eine feine Projektionsoberfläche, und die ist nur mit einer richtigen Leinwand zu haben. Weiss oder grau, welche ist die bessere Leinwand? Die klassische mattweisse Leinwand reflektiert das Bild in alle Richtungen, ohne es selbst zu beeinflussen. Soweit so gut. Allerdings hat sie die unschöne Eigenschaft, auch das Umgebungslicht zu reflektieren. Dadurch entsteht lästiges Streulicht, und das projizierte Bild erscheint deutlich blasser.

  • Wer das vermeiden möchte, setzt auf graufarbige Kontrastleinwände, die Fremdlicht zuverlässig herausfiltern. Der Kontrast und die Farbdarstellung werden dadurch besser. Allerdings geschieht das zum Preis einer schlechteren Ausleuchtung an den Bildrändern, was den Sichtwinkel verengt. Nun ja, ohne Kompromisse geht es eben nicht.

  • Entscheidend ist auch der Ton: Um sich wie im Kino zu fühlen, braucht es eine Rundumbeschallung. Am besten Sie postieren zwei kompakte aber leistungsstarke Boxen links und rechts vom Sofa und ergänzen das System durch einen Subwoofer (Basslautsprecher) in der Mitte. Mit dieser Sound-Kombination werden Sie voll und ganz in den Film eintauchen können.

Vorhang auf: Jetzt steht Ihrem Heimkinoabend nichts mehr im Wege.

Lesetipp:

Serienhighlights und Filmtipps, nicht nur auf DVD, sondern auch digital zum Leihen: Bingewatching