vor 3 Wochen

Meine bunte Kalenderwelt

Illustratorin Gabi Kohwagner gestaltet seit 25 Jahren den Kalender "Mein buntes Jahr" mit ganz viel Herz und Kreativität

25 Jahre kunterbunte Kalenderwelt aus der Feder von Gabi Kohwagner

Sie starten öfters mal als Morgenmuffel in den (All)Tag? Dann hätten wir da einen Tipp für Sie! Ihren persönlichen Gute-Laune-Macher für 2020 sozusagen, den Kalender "Mein buntes Jahr". Wer ihn im Haus hängen hat, dem rutscht schon morgens - beim Blick auf die anstehenden Termine - ein Lächeln ins Gesicht. Heute ist der Zahnarzt fällig? Oh nein. Aber was steht da direkt neben dran? Da hat Künstlerin Gabi Kohwagner schon mal eine lebenswichtige Notiz gemacht:

"Es ist Zeit

  • einen Ausflug zu machen
  • auszuschlafen
  • den Tag zu vertrödeln
  • sich mit Freunden zu treffen..."

Mit charmanten kleinen Lebensweisheiten, einfachen Rezepten, Bastelvorschlägen und Gesundheitstipps versieht sie jeden Monat und erinnert uns, worauf es wirklich ankommt: Auf die schönen Dinge im Leben, sich Zeit zu nehmen für das Wesentliche. Seit inzwischen 25 Jahren gestaltet Gabi Kohwagner frei Hand - ganz ohne Computer wie sie im Interview verrät - und mit ganz viel Liebe und Kreativität unseren Lieblingskalender.

Inspiration für ihre immer fröhlichen und bunten Illustrationen findet die Münchnerin vor allem im Grünen, aber auch im turbulenten, bunten Familienalltag.

Neu 2020: Erstmals gibt es den Kalender nicht nur als Monatskalender, sondern auch als Wochenplaner für die Handtasche.

Schulterblick: Gabi Kohwagner beim Entwerfen

Wer Gabi Kohwagner in ihrem Atelier einmal über die Schulter schauen will, wirft einen Blick in dieses Video. Hier entsteht eine Kalenderseite ihres Familienkalenders, den sie mit Buntstiften gestaltet:

Gabi Kohwagner im Interview über Farben, Technik und ihren ultimativen Hitze-Tipp im August

Wann und wie ist denn der allererste „Mein buntes Jahr“-Kalender entstanden?

Gabi Kohwagner: Der Kalender erschien 1995 zum ersten Mal: Weltbild kam damals auf mich zu mit dem Wunsch, einen bunten Kalender zu gestalten.

Geben Sie uns einen kleinen Einblick in Ihr Atelier: Wie arbeiten Sie? Mit welchen Farben, welcher Technik? Wie viele Schritte sind es von der Idee bis zum fertigen Bild?

Gabi Kohwagner: Ich arbeite ohne Computer, mit Mengen von Buntstiften, mit Feder, Pinsel, Tuschen und vielen Aquarellfarben. Zuerst skizziere ich Ideen zu den 12 Monaten mit Bleistift. Dann beginne ich mit dem Zeichnen und Malen. Das Thema für den Titel entsteht oft spontan und unabhängig von den Monatsskizzen.

Wie wichtig sind fröhliche Farben in Ihrer künstlerischen Arbeit?

Gabi Kohwagner: Bunte Farben sind mir sehr wichtig. Meistens habe ich eine Vorstellung von der Stimmung eines Blattes. Daraus ergibt sich dann die Farbgebung. Die Farben des Originals im Druck zu erreichen, ist nicht einfach, dazu braucht es immer gute Fachleute.

Hauptmotiv ihrer Kalenderillustrationen sind die Natur und der Garten. Sind das auch die Orte, an denen Sie sich Ihre Inspirationen holen?

Gabi Kohwagner: Grün inspiriert mich: In der Natur, beim Spazierengehen im Park, am See, im Garten erhole ich mich und bekomme neue Ideen für Motive und Themen. Aber auch der turbulente, bunte Alltag mit einer grossen Familie ist für meine Arbeit wichtig.

Welchen Tipp haben Sie für den Sommermonat August für uns?

Gabi Kohwagner: Im August: Einfach mal im Schatten sitzen - auf einer Parkbank, dem Balkon, am Seeufer - und nichts tun, nicht lesen, keine Pläne schmieden, nicht grübeln... Bei Hitze unübertroffen: Ein kühles Bad für die Füsse - es zieht die Hitze aus dem Körper und dazu statt Eisgekühltes: einen warmen Pfefferminztee!

Die Welt in bunten Farben bei Weltbild entdecken