Tolino vision 6 - Preis dauerhaft gesenkt!

4Sterne
(1)

Wahre Freunde

Warum Freundschaften das Leben lebenswert machen

Glücklich, wer wahre Freunde hat: Mit der besten Freundin/ Freund gehen wir gemeinsam durchs Leben und teilen Freud und Leid des Alltags miteinander

INHALT:

Reich sind die, die wahre Freunde haben

Gemeinsam durch dick und dünn – manchmal ein ganzes Leben lang, manchmal nur ein paar Jahre: Egal wie lange eine enge Freundschaft dauert, ohne die beste Freundin oder den besten Freund fühlen wir uns oftmals einsam. Wahre Freunde sind unser Zufluchtsort, wenn es mal wieder drunter und drüber geht. Sie unterstützen uns, wenn wir Neues wagen, oder sagen ehrlich die Meinung, wenn wir in die falsche Richtung gehen.

Was wahre Freundschaften ausmacht, warum sie im Leben so eine grosse Rolle spielen und wie Sie echte Freunde finden können, erfahren Sie hier.

Wahre Freundschaft: Eine Beziehung ohne Konventionen

Rund 60 Millionen Menschen in Deutschland über 14 Jahren schätzen Freundschaften und enge Beziehungen. Oder anders gesagt: Für 84 Prozent der Befragten einer Umfrage des Allensbacher Instituts aus dem Jahr 2022 sind wahre Freunde der wichtigste Aspekt im Leben, noch vor Familie und einer glücklichen Partnerschaft. Doch warum ist das so?

Freundschaften sind Beziehungen ohne jegliche Gesetzmässigkeiten. Es gibt keine Gründungsriten oder feste Verbindlichkeiten. Sie basieren auf gegenseitiger Zuneigung und Vertrauen, doch wie die Freundschaft ansonsten ausgestaltet wird, entscheiden allein die Beteiligten. Manche begegnen sich bereits im Kindergarten, andere im Studium. Bei einigen wird die Nachbarin zur besten Freundin, bei anderen entwickelt sich der Kollege zum wahren Freund. Freundschaften sind so vielfältig und individuell wie jeder und jede Einzelne von uns. Das macht sie so besonders.

Warum wir wahre Freunde brauchen

Wer eine beste Freundin oder einen besten Freund hat, fühlt sich einem anderen Menschen zugehörig und in seiner eigenen Person bestätigt. Wahren Freunden können wir zeigen, wie wir wirklich sind – mit der Gewissheit, dass sie uns genauso annehmen. Sie freuen sich mit uns, wenn wir Erfolge feiern, und helfen in der Not.

Studien haben gezeigt, dass wir durch enge Beziehungen zu anderen Menschen gesünder und weniger gestresst sind. Dabei wirkt sich der persönliche Kontakt deutlich stärker auf unser Glücksgefühl aus, als wenn wir nur digital mit unseren besten Freunden kommunizieren. Dank dieser Beziehungen leben wir länger, wir sind im Alter geistig fitter und können Depressionen aktiv vorbeugen. Schliesslich sind wir Menschen soziale Wesen und nicht für ein Leben in Einsamkeit programmiert.

In schwierigen Momenten füreinander da sein: Wer sich als wahrer Freund/ Freundin erwiesen hat, freut sich, wenn wir ihm unsere Dankbarkeit zeigen, mit Zeit, einer Karte, einem kleinen Geschenk

Wie Sie Ihrer besten Freundin Ihre Wertschätzung zeigen können

So pflegen Sie wahre Freundschaften

Freundschaften sind besonders wertvolle Beziehungen im Leben eines Menschen. Und ab und zu können Sie Ihrer besten Freundin oder Ihrem besten Freund ruhig zeigen, wie sehr Sie sie schätzen. Hier sind drei Ideen:

  1. Sagen Sie oder schreiben Sie Ihrer Freundin, wofür Sie dankbar in ihrer Freundschaft sind. Über eine handbeschriebene hübsche Karte freut man sich immer.
  2. Verwöhnen Sie Ihren besten Freund oder Ihre Freundin, z. B. mit einem leckeren selbstgekochten Essen oder einem Ausflug.
  3. Gestalten Sie ein individuelles Danke-Geschenk, z. B. eine Fototasse mit gemeinsamen Erinnerungen, selbstgemachte Badekugeln oder ein einzigartiges Komplimente-Buch.

Die grössten No-go’s in Freundschaften

Die Beziehung zur besten Freundin oder zum besten Freund basiert auf Vertrauen und Loyalität. Wird dieses gebrochen, fühlen wir uns verraten. Deshalb gibt es einige Dinge, die wahre Freunde niemals tun sollten:

  • Der Freundin den Partner ausspannen: Für die meisten Menschen gilt das als ultimativer Vertrauensbruch und beendet die Freundschaft.
  • Geheimnisse verraten: Wenn Sie Ihrer besten Freundin etwas anvertrauen, möchten Sie nicht, dass sie mit anderen Personen hinter Ihrem Rücken darüber spricht. Umgekehrt gilt natürlich dasselbe.
  • Den besten Freund oder die beste Freundin vor anderen blamieren: Auch eine solche Situation ist für viele Menschen ein Grund, einer Freundschaft Lebewohl zu sagen.
  • Geliehenes Geld nicht zurückzahlen: Wie das Sprichwort sagt „Bei Geld hört die Freundschaft auf“, können Konflikte um Kredite und eine fehlende Rückzahlung einer Freundschaft den Garaus machen.
  • Die Freundschaft ausnutzen: Manche Menschen melden sich in einer Freundschaft nur, wenn sie etwas brauchen, sind aber nie zu sprechen, wenn Sie einmal Unterstützung nötig haben. Solche Beziehungen sind auf Dauer ungesund.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - Schönes bei Weltbild entdecken

"Ich muss dir da mal was erzählen..." Mit wahren Freunden teilt man gerne all seine Geheimnisse.

Beste Freundin, bester Freund – daran erkennen wir sie

  • Wahre Freunde unterstützen einander und wachsen gemeinsam: Das Leben ist voller Veränderungen sowie grosser und kleiner Entscheidungen. Eine beste Freundin ist für Sie da und trägt diese Entscheidungen mit, wenn sie sieht, dass sie gut für Sie sind.
  • In einer echten Freundschaft können Sie ehrlich zueinander sein und über alles miteinander reden: über Dinge, die Sie begeistern, genauso wie über Dinge, die Ihnen Sorgen machen.
  • Ein bester Freund oder eine beste Freundin lassen auch mal alles fallen, um für einen da zu sein. Sie wissen, wenn gut gemeinte WhatsApp-Nachrichten nicht ausreichen, sondern ein gemeinsamer Abend mit Taschentuch-Box und Eiscreme notwendig ist.
  • Wahre Freunde können Sie jederzeit anrufen – auch mitten in der Nacht.

Die besten Orte für neue Freundschaften

Freundschaften beginnen oftmals durch gemeinsame Interessen und es gibt unzählige Möglichkeiten, wo Sie neuen Menschen mit ähnlichen Hobbies begegnen können:

  • Gehen Sie an Orte, die Sie mögen, ob in den Park, ins Café oder ins Museum und sprechen Sie dort Ihnen sympathische Menschen an.
  • Laden Sie Ihre Nachbarn zum Kaffee ein und beginnen Sie ein Gespräch. Vielleicht entdecken Sie neue Dinge, die Sie verbinden.
  • Schalten Sie eine Anzeige in einem Nachbarschaftsportal, dass Sie auf der Suche nach einer Freundin oder einem Freund sind, z. B. fürs gemeinsame Joggen oder den Austausch unter jungen Müttern.
  • Besuchen Sie Sprachkurse, Kochkurse oder Sportkurse, um neue Leute kennenzulernen.
  • Engagieren Sie sich ehrenamtlich in einem Verein – Ihr gemeinsames Anliegen schafft eine gute Gesprächsgrundlage.
  • Bei Stammtischen – ob beruflicher oder privater Natur – können Sie ebenso neuen Menschen begegnen, die Ihre Interessen teilen.

Ein Freund, ein guter Freund …

… das ist das Beste, was es gibt auf der Welt. Das haben die Comedian Harmonists bereits in den 1930er Jahren gesungen. Und bis heute hat sich daran nichts geändert. Wahre Freunde machen das Leben bunter, lebenswerter und glücklicher.

Ein Freund bleibt immer Freund und wenn die ganze Welt zusammenfällt / Ein Freund, ein guter Freund, das ist der grösste Schatz, den’s gibt.

Gemeinsam durch dick und dünn

Am Ende spielt es keine Rolle, wie lange man sich schon kennt, oder an welchem Ort man sich kennengelernt hat. Das Wichtigste ist das Gefühl und die Gewissheit, wahre Freunde an seiner Seite zu haben. Menschen, die für uns da sind, mit denen wir gerne Zeit verbringen und mit denen wir lachen, weinen und gemeinsam durchs Leben gehen können. Auf die Freundschaft!