Versandkostenfrei bestellen!*

 
 
Merken
Merken
 
 
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 134643857

eBook (ePub) Fr. 5.00
inkl. MwSt.
Download bestellen
Verschenken
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    16 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Maryloo, 28.11.2020

    Das Buch ist fantastisch!!! Es ist steckt voller Humor und Sarkasmus! Mit einer zuckersüssen Liebesgeschichte. ❤️
    Alex wird von seiner besten Freundin dazu überredet an einem Dating-Experiment teilzunehmen. Wiederwillig nimmt er teil und hofft auf eine nette Bekanntschaft mit einer Frau. 👩‍❤️‍👨
    Ihm wird allerdings ein Mann zugeordnet, Cash! Cash macht ebenfalls nur gezwungenermassen mit und darf ebenfalls nicht aus dem Spiel aus treten.
    Alex beginnt sich einen Spass daraus zu machen, Cash ein bisschen aufzuziehen mit Cosenamen.
    Werden die beiden das Experiment beenden? Entsteht ggf. eine Freundschaft oder sogar mehr? Aber Alex steht doch auf Frauen, oder?

    Eindeutige Kauf-Empfehlungen! Dieses Buch macht Spass! 👨‍❤️‍💋‍👨

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    13 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna H., 26.11.2020

    Alex und Cash-- eine neue Lieblingsgeschichte ✨

    Ich war von Anfang an ein Fan von dem ein wenig trotteligen, liebenswerten Alex und seiner Art, ein wenig naiv und planlos durchs Leben zu gehen.
    Als dann durch einen Dating-Algorithmus Alex auf den meist grummeligen, etwas verschlossenen Cash, mit seinen leuchtend grünen Augen trifft und die beiden sehr viel Zeit gemeinsam verbringen müssen, kommt man als Leser nicht drum herum, die beiden einfach toll zu finden ❤️
    Die Story lässt sich einfach super leicht lesen und hat sehr viele witzige, süsse und auch ein wenig dramatische Stellen 😀
    Das führt dazu, dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen muss und einfach nicht aus der Hand legen kann ❤️
    Die Türchen/Aufgaben des "Adventskalender" waren mit ein Highlight für mich und regen einen dazu an, selbst ein bisschen kreativ zu werden in der Vorweihnachtszeit 🎄✨

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    11 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Melanie H., 06.12.2020

    Vielen Dank an den Carlsen Verlag und NetGalley für dieses Exemplar es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

    Mein Fazit:
    Der Schreibstil ist gut gelungen und die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen. Sie wird aus der Sicht von Alex erzählt - was irgendwie schade war, den ich hätte auch sehr gerne die Gedanken von Cash gelesen. Ich glaube das hätte der Geschichte noch mehr würze gegeben. Vor allem hätte ich sehr gerne den Brief von Alex an Cash gelesen - schade das es so untergegangen ist. Obwohl ich sagen muss, ich wurde trotz allem sehr gut unterhalten - es war zwischendurch richtig witzig und unterhaltsam. Auch die Idee mit dem Adventkalender fand ich super. Und diese beiden Charaktere waren jeder für sich toll. Jeder hatte seine Stärken und Schwächen. Und erst diese Aufgaben die sie zu lösen hatten, waren echt gut gemacht. Doch oft merkt man erst was man hat, wenn es schon zu spät ist und ob er das wieder gerade biegen kann???
    Auch seine beste Freundin, Schwester und seine Mutter haben mich total begeistert - wie offen sie damit umgegangen sind - grossartig.

    Zur Geschichte:
    Da Alex wieder einmal Single ist und seine beste Freundin gerade an einem Projekt arbeitet überredet sie ihn dabei mitzumachen. Natürlich ist er nicht gerade begeistert davon, aber nachdem er von ihr Terrorisiert wurde - gab er schliesslich nach. Und es hat sich heraus gestellt das er sich für einen Liebesadventkalender zur Verfügung gestellt hat und das ganze wird als Blinde Date ausgeführt. Jeden Tag bekommen sie Aufgaben gestellt die sie erledigen müssen. Natürlich ist der Beginn noch recht einfach - doch als er das Foto sieht - hat er sich schon gefragt was das soll, aber er hat einfach weiter gemacht. Ich fand die Unterhaltung zwischen den beiden mittels SMS wahnsinnig gut gelungen. Und sie kommen sich im Laufe der Zeit ja auch immer näher - nur fragt er sich was das ganze soll und wie er damit umgehen soll. Und als es zum ersten Kuss zwischen den beiden kommt - verändert das einfach alles und wie es jetzt weiter geht und welche Aufgaben noch bis zum 24 warten findet ihr am besten selbst heraus.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lea H., 22.12.2021

    Verifizierter Kommentar

    Eine gelungene Lovestory über den Studenten Alex, der von seiner besten Freundin gezwungen wird, an deren Weihnachts-Dating-Projekt teilzunehmen. Dabei kriegt man per Zufall ein Date zugeteilt und muss vom ersten bis zum dreiundzwanzigsten Dezember romantische Challenges miteinander absolvieren, mit dem Ziel, dass sich so neue Pärchen finden. Doch statt einem hübschen Mädchen bekommt Alex überraschend den gutaussehenden Fallon zugeteilt, der so mürrisch und ungern bei der Sache ist wie nur möglich. Bis die beiden sich mit der Zeit besser kennenlernen und Alex schliesslich verwirrt feststellen muss, dass das Dating-Projekt seinen Zweck vielleicht doch erfüllt hat. Die Idee der Story ist wirklich süss und es macht Spass zu sehen wie sich die Charaktere trotz erster Abneigung näher kommen - wobei es auch viele witzige Momente und Bemerkungen zum Schmunzeln gibt. Alex ist dabei ein sehr sympathischer und realistischer Protagonist und auch Fallon ist ganz nett, wenn man ihn auch nicht soo tief kennenlernt. Ein Pluspunkt ist auch, dass es nicht wirklich unnötiges Drama gibt und man die Geschichte so unbeschwert und gern geniesst. Der Schreibstil, der in der Erzähler-Perspektive verfasst ist, liest sich dazu ebenfalls einfach und angenehm und so gibt es auch hier nichts zu meckern. Insgesamt also ein schönes Buch für alle Gay Romance-Fans, dass ein bisschen weihnachtliche Stimmung verbreitet, sich aber auch unabhängig davon gut durchsuchten und mögen lässt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    11 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lenas.Zeilenwelt, 29.11.2020

    „Alex stand zwar selbst in keiner Weise auf Männer, doch auch er konnte Cashs Attraktivität nicht verleugnen. Er war schliesslich nicht blind.“
    Alex beste Freundin Abby überredet ihn an ihrem Weihnachtsdatingprojekt teilzunehmen. Als Alex die E-Mail mit dem Foto von seinem Date öffnet, kann er es kaum glauben: sein Date ist ein Mann. Mit Cash muss er über die komplette Adventszeit Challenges erfüllen. Doch Alex bleibt nichts anderes übrig, als sich auf dieses Spiel einzulassen. Dass er dabei sein Herz verliert, hätte er niemals gedacht.
    Alex ist mir sehr sympathisch. Er ist ein netter junger Mann, nicht perfekt, aber gerade das macht ihn so liebenswert. Selbiges gilt für Cash, nachdem dieser endlich etwas aufgetaut ist. Dadurch dass der personale Erzähler die Geschichte aus Alex Sicht schildert, war es am Anfang sehr schwierig Cash einzuschätzen.
    Ich fand schon den Klappentext sehr vielversprechend und meine Erwartungen wurden erfüllt. Die Protagonisten sind humorvoll, es gibt viele witzige Szenen und ich hatte Spass beim Lesen.
    Anhand von Alex Verhalten habe ich mir schnell gedacht, worauf die Handlung hinauslaufen wird.
    Die Aufgaben und Sprüche des Datingprojektes waren ebenfalls abwechslungsreich und unterhaltsam.
    Das Buch kann auch als Adventskalender gelesen werden, denn es hat genau 24 Kapitel.
    Insgesamt eine humorvolle weihnachtliche Liebesgeschichte.
    4,5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susanne von Bücher aus dem Bücherbrunnen, 02.02.2021

    Wenn deine beste Freundin einen irren Plan verfolgt …

    Dann sind wir bei Alex Heston in Boston, der nicht nur von seiner Freundin verlassen wurde, sondern auch noch gerade sein Referat vergeigt hat.
    Niedergeschlagen soll ihn Abby, beste Freundin und total verrückte Nudel aufheitern und kommt mit einem Projekt daher, bei dem sie Alex als Versuchskaninchen dabei habe möchte.
    Ausgerechnet er soll bei ihrem Adventskalender Dating mitmachen und somit seine Partnerin fürs Leben finden und mit ihr gemeinsam zum Winterball kommen.
    Nur die Überrschung ist für Alex perfekt, denn ansttat einer Frau bekommt er den heissesten Bad Boy Cash McCabe als Partner zugeteilt und die Regeln besagen ein Aussteigen aus dem Dating- Adventskalender ist unmöglich.

    Meine Meinung

    Ich bin begeistert von der Idee zu dieser Story.
    Alleine schon der Gedanke an den Dating-Adventskalender hat mich schmunzeln lassen.

    Dann Abby, die mir mit ihrer Art sehr gut gefällt und die mit ihrem Mr. Right sehr hohe Ansprüche hat.
    Die Freundschaft zwischen Alex und Abby ist da sehr gut beschrieben und das Abby ihn mehr als einmal in den Wahnsinn treibt.

    Dazu dieser Moment, wenn Alex erfährt wer sein Dating Partner wird. Ich fand das Super und bin aus dem grinsen nicht mehr herausgekommen.
    Da wo die Liebe hinfällt, fällt sie hin und hier wurde das wirklich klasse beschrieben und bezaubernd in die Vorweihnachtszeit integriert.

    Für mich eine tolle Story die ich hier inhalieren durfte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    hapedah, 05.05.2022

    Kurz vor dem Winterball wird Alex von seiner Freundin verlassen, für seine beste Freundin Abby ist sofort klar, dass er damit der optimale Teilnehmer für ihr aktuelles Uniprojekt - ein Dating-Adventskalender - ist. Widerwillig lässt sich Alex zur Teilnahme überreden und ist sehr überrascht, als der angeblich unfehlbare Algorithmus des Programms ihm Cash als perfektes Match zuweist. Denn der ist nicht nur an der ganzen Uni als Badboy bekannt, Alex ist sich auch ganz sicher, ausschliesslich hetero zu sein. Und dennoch verspürt er immer öfter ein Kribbeln, wenn er sich mit Cash trifft....

    "Take A Chance On Me. Adventskalender zum Verlieben" von Gina Heinzmann ist eine nette Geschichte, die mit ihrer Unterteilung in 24 Kapiteln gut geeignet ist, als Adventskalender gelesen zu werden. Die Idee hat mir gut gefallen, sowohl der Hintergrund des Dating-Adventskalenders als auch die Entwicklung zwischen den beiden jungen Männern. Doch leider finde ich, dass die Autorin das Potential ihrer Geschichte nicht ausgeschöpft hat. Ich hatte das Gefühl, keiner der Figuren emotional wirklich nahe gekommen zu sein, selbst Alex, aus dessen Perspektive die Handlung erzählt wird, dessen Gedanken und Empfindungen durchaus thematisiert wurden, blieb für mich eine flache Papiergestalt.

    Den Einstieg in das Buch habe ich als etwas zäh und in die Länge gezogen empfunden, als Cash und Alex dann nach gefühlt ewigem Vorgeplänkel tatsächlich aufeinander treffen, gibt sich das. Den Schreibstil habe ich durchaus gemocht, als ich einmal in der Handlung drin war, sind die Seiten nur so dahin geflogen. Inhaltlich war der Roman meiner Meinung nach jedoch nicht wirklich rund, stellenweise schien mir Alex so unfassbar minderbemittelt zu sein, dass es beim Lesen beinahe weh tat und in meinem Hinterkopf die Frage aufkommen liess, wie lange man sich selbst tatsächlich erfolgreich in die Tasche lügen kann. Deshalb reicht es für mich nur zu einer mittelprächtigen Bewertung, die Grundidee ist durchaus nett und vielleicht lässt die Adventsstimmung über die eine oder andere Schwäche der Handlung hinweg sehen, doch zu einer Leseempfehlung kann ich mich nicht wirklich durchringen.

    Fazit: Die Idee zur Geschichte ist super, auch den Schreibstil habe ich gemocht. Doch inhaltlich gab es einige (nicht ganz kleine) Schwächen, so dass ich das Leseerlebnis nicht wirklich als rund empfunden habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein