Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    14 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franziska R., 01.02.2017

    Als Buch bewertet

    Er liebt sie. Doch kann er sie vor ihrer Vergangenheit beschützen?

    Das Cover:
    Diesmal ist eine lilafarbene Blume mit Farbklecksen auf schwarzem Grund zu sehen. Leider prangt auch hier oben zu auffällig und störend der Hinweis, dass dies die neue Reihe der ‚Calendar Girl‘-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Audrey Carlan ist.

    Die Geschichte:
    Nachdem Gillian eingewilligt hat, den Milliardär Chase zu heiraten, packt sie ihre Sachen in ihrer Mädels-WG und will zu ihm ziehen. Natürlich sind auch Gigis Seelenschwestern dabei, um ihr zu helfen, was zu einer unangenehmen Situation mit Chase führt. Nun soll die Hochzeit in einem Monat stattfinden! Darüber ist Chase‘ Mutter jedoch überhaupt nicht erfreut, da sie der Meinung ist, dass Gigi Chase nur wegen seinem Geld heiraten will. Für Gigi eine schwer zu verdauende Anschuldigung, denn sie liebt Chase, und nicht sein Geld. Doch dann kommt es noch schlimmer: In einem Fitnessstudio wird ihr bester Freund Philipp Opfer eines Bombenanschlags. Schon bald wird klar, dass dahinter dem Anschlag Gillians unbekannter Stalker steckt, der noch weitere Anschläge plant. Gillian und ihre Freunde schweben in grosser Gefahr, denn der Stalker scheint Chase und seinen Leuten immer einen Schritt voraus zu sein ...

    Meine Meinung:
    Im zweiten Band der Reihe dreht sich alles um Gigis Hochzeit mit Chase und ihrem kranken unbekannten Stalker. Die Hochzeit, die aufgrund von Gigis Angst, Chase könnte es sich doch noch anders überlegen, vorverlegt wird, bringt einiges durcheinander, nicht nur bei Gigi und Kat, die das Brautkleid anfertigen wird. Auch bei Gigis Stalker ändern sich dessen Pläne. Aus dessen Sicht sind auch einige Kapitel/Abschnitte geschrieben, die mit einem X markiert sind. Nun kann man mitverfolgen, was in seinem kranken Gehirn vor sich geht, was schon echt übel ist. Er plant Morde ohne Reue, nur um Gillian wiederzubekommen, so u. a. an Philipp und Bree. Er ist schlau und Chase und seinen für ihn arbeitenden Bodyguards immer einen Schritt voraus. Er ist irgendwie überall, was mir echt Angst gemacht hat. Deswegen finde ich, dass das Buch auch ein Thriller ist, denn auch wenn man Szenen aus der Sicht des Stalkers liest, weiss man einfach nicht sicher, wer es ist.

    Die grauenvollen Taten des Stalkers und dessen drohende Nachrichten sähen zwischen Gigi und einer ihrer Freundinnen Zwietracht, was ich mit schwerem Herzen gelesen habe. Doch die Freundin hat auch Grund dazu, denn sie hat ein überraschendes Geheimnis, dass geschützt werden muss. Es gibt viele Aufklärungen, viele Überraschungen und unerwartete Wendungen. Natürlich ist aber auch viel prickelnde Erotik zwischen den angehenden Eheleuten dabei. Die Beziehung von Gillian und Chase wächst weiter, entwickelt sich und vertieft sich. Beide lernen sich immer besser kennen und lieben, sodass sie gemeinsam auch Neues ausprobieren. Doch leider leidet Gigi aufgrund ihrer Vergangenheit noch an bösen Flashbacks, die sie zurückwirft. Diese Flashbacks sind sehr detailliert beschrieben, was mir wirklich Gänsehaut bereitet hat.

    Insgesamt hat mir dieser zweite Teil besser als der erste gefallen, denn es geht hier nicht mehr nur um Gillian und Chase und dessen Kontrollsucht, sondern auch um Gillians Freunde und um ihre Vergangenheit. Hier trifft Erotik auf spannende Thrillerelemente und endet mit einer unterwarten Enthüllung und einem fiesen Cliffhanger, den ich so überhaupt nicht erwartet habe. Geschrieben ist das Buch ausserdem meist aus Gillians Sicht, aber, wie oben schon erwähnt, auch manchmal aus der Sicht des unbekannten Stalkers. Band 3, ‚Tödliche Liebe‘ wird am 24.02.2017 erscheinen. Bis dahin heisst es also abwarten, was mir bei diesem Ende echt total schwer fällt.

    Meine Bewertung:
    Knisternde Erotik trifft hier auf einen spannenden Thriller zum Miträtseln, wobei sich beides gut die Waage hält. ‚Trinity – Gefährliche Nähe‘ ist ein sehr guter zweiter Band einer Erotikreihe, in dem Geschichten und Charaktere vertieft werden und nicht nur eine kleine, unnötige Nebenrolle spielen. Fünf Sterne gibt es von mir.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja K., 21.02.2017

    Als eBook bewertet

    Sehr gut und spannend geschrieben, mit Sehnsucht warte ich auf das nächste Band. Man will gar nicht aufhören zu lesen. Lange habe ich schon nicht mehr so ein fesselndes Buch gelesen. Ich kann es nur empfehlen zu lesen. Also kaufen und nicht mehr aus der Hand legen :-).

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Bücherblog-freyheit, 16.07.2017

    Als Buch bewertet

    Inhalt:

    Nachdem der Multimilliardär Chase Davis Gillian Callahan einen Heiratsantrag gemacht hat, sollten beide auf Wolke Sieben schweben.
    Doch Gillian möchte noch ein Jahr warten. Sie traut dem Glück nicht vollends und dann ist da noch dieser Stalker aufgetaucht, der Gillian für sich gewinnen will. Kann Chase sie vor dieser Bedrohung schützen?


    Meine Meinung:

    Wow, was für ein Buch!
    Schon lange habe ich nicht mehr ein solch spannendes Buch gelesen. Erotik gepaart mit Triller.
    Ich verlor während des Lesens ein bisschen den Bezug zur Realität. Die Geschehnisse haben mich derart gepackt, dass ich es in wenigen Stunden durchgelesen hatte.
    Erzählt wurde hauptsächlich aus der Sicht von Gillian. Ihre Flashbacks waren so ergreifend, dass ich bei jedem Geräusch aufgeschreckt bin. Das Thema häusliche Gewalt ist in diesem Buch das zentrale Thema und auch wenn ich niemals persönliche Erfahrungen damit gemacht habe, konnte ich mich sehr intensiv in Gillians Persönlichkeit reinfinden. Gruselig! Erschreckend!
    Doch damit nicht genug. Einige Passagen wurden aus der Sicht des Stalkers geschrieben. So bekam ich einen Einblick in seine kranke Vergangenheit und sein krankes Denken. Dieser Mann war mega gefährlich und ich wartete mit Spannung auf den grossen Knall. Dieser sollte auch nicht lange auf sich warten lassen. Um an Gillian heranzukommen, hat er es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Freunde, die ihm im Weg standen, auszuschalten. Somit waren alle einer grossen Gefahr ausgesetzt. Doch bis Chase, Gillian und ihre Freunde die tatsächliche Gefahr realisierten, war es schon zu spät für eine der Nebenfiguren. :-( Zum Ende des Buches starb dann noch ein weiterer wichtiger Charakter.

    Carlan verstand es durch einen besonderen Schreibstil nicht nur Dramatik und Spannung aufzubauen, gleichzeitig lockerte sie die Geschichte auch etwas auf, so dass ich nicht gänzlich durchdrehte. Und zwar immer dann, wenn Gillian und ihre Freunde sich auf ihre bevorstehende Hochzeit mit Chase vorbereiteten. Chase drängte auf eine schnelle Hochzeit, damit Gillian ihm ganz gehörte.

    Beide Protagonisten sind hervorragend dargestellt und ich mag die beiden sehr. Gillian, die starke Frau, und Chase, ihr Fels in der Brandung. Es war schon toll zu lesen, wie er keine Mühen gescheut hat, Gillian vor jeder Gefahr zu schützen. Wie er es immer wieder geschafft hat, sie aus ihren Flashbacks zurück in die Realität zu holen. Carlan zeichnet ein wunderbares Bild von ihm. Auch wenn er bisweilen recht dominant war, so denke ich, dass es genau das war, was Gillian brauchte, um sich sicher zu fühlen.
    Als sie dann noch einmal auf ihren Peiniger Julian trifft, wird es erneut richtig gewalttätig und blutig. Hört das denn nie auf? :-( Auch für Chase ist das ein traumatisches Erlebnis, weil er feststellen musste, dass sie trotz seiner Bemühungen immer noch nicht vollends sicher war.

    Endlich, endlich waren alle bereit zu heiraten. Und am schönsten Tag ihres Lebens... oh je!

    Als ich mit diesem Teil fertig war, brauchte ich erst einmal Abstand. Nur für ein paar Stunden, denn ich wollte nun unbedingt wissen, wie es weiterging. Aber in diesen Stunden blieb eine gewisse Leere in mir zurück. Ich verarbeitete die mir bis dahin völlig neuen Eindrücke der Gewalt. Solch ein Buch sollte man nicht so nebenbei lesen, sondern sich die Zeit zum Denken und Verarbeiten nehmen.


    Fazit:

    Ein Tabuthema wird hervorragend umgesetzt.
    Dramatik, Spannung, Hoffnungslosigkeit , gepaart mit reichlich Erotik, Liebe, Romantik, Freundschaft und Vertrauen. Ein Buch der besonderen Art!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 25.07.2017

    Als Buch bewertet

    Band 1 hat mir bereits gut gefallen und ich war darauf gespannt wie es mit Gillian, Chase und dem Stalker weitergeht.
    Obwohl der Folgeband wirklich enorm erotisch ist, hat er mich die ganze Zeit mitgerissen und nicht zur Ruhe kommen lassen.
    Jedoch gab es auch Szenen in genau diesem Bereich, die zu Momenten stattfanden, die ich nicht immer so recht verstehen und nachvollziehen konnte.
    Man hatte das Gefühl, die sexuelle Vereinigung hilft einfach gegen alles. Und das ist nicht ganz richtig. Das gibt dem ganzen etwas besessenhaftes und animalisches und das hat mir doch auch etwas sauer aufgestossen. Darüber hinaus war es leider auch sehr detailliert und mit blumigen Beschreibungen ausgeschmückt, was wirklich etwas zuviel des Guten war.
    Man ist doch mehr als nur der Körper und das finde ich, sollte einfach mehr und deutlicher zum Ausdruck kommen.
    Doch abzüglich dessen, ist die Geschichte wirklich toll in Szene gesetzt.
    Man bekommt Fragen beantwortet und es kommen gleichzeitig neue hinzu. Die Autorin versteht es immer wieder das Tempo anzuziehen und uns auf einer Wolke des Glücks tanzen zu lassen.
    Man leidet und liebt mit Gillian mit und das in jeder Sekunde. Sie ist eine Frau, die sich in der kurzen Zeit auch weiterentwickelt hat, was man hier doch auch zu spüren bekommt.
    Chase mag ich auch noch immer, auch wenn er etwas von seiner Kühle und seiner charmanten Art verloren hat. Dafür liebe ich Austin jetzt umso mehr.
    Ihre Freundinnen haben mich auch hier wieder ordentlich zum lachen gebracht, was das Ganze erheblich aufgelockert hat.
    Denn die Gefahr durch den Stalker ist noch immer präsent und hat mir doch einiges abverlangt.
    Es wird begleitet von einer Spur von Wahnsinn und einer gehören Portion Finesse und es wird dabei einiges an Abgründigkeit zu Tage geführt, das einem sich die Nackenhaare sträuben.
    Ich hatte immer das Gefühl, ich sehe klar und doch musste ich ein ums andere Mal erkennen, das ich doch in trüben Gewässern fische.
    Fast das ganze Buch ist zwar mit expliziten Szenen bedeckt und doch muss ich sagen, das was es zu sagen hat und was zwischen den Zeilen steht, ging mir enorm unter die Haut.
    All die Verzweiflung, die Ängste und die inneren Qualen sind mehr als präsent und geben dem ganzen etwas dunkles, unheilvolles.
    Auch der Teil mit dem Stalker erhält hier mehr Raum und stürzt einen in einen Strudel aus Entsetzen und Fassungslosigkeit.
    Deshalb, weil man nicht glauben kann, glauben will, wozu Menschen fähig sind, um das zu bekommen, was sie begehren.
    Es hat mir immer wieder eisige Schauer über Rücken rieseln lassen.
    Einige Szenen davon hätte man jedoch noch mehr ausarbeiten können, da sie nicht vollends in ihrem ganzen Ausmass zur Geltung kamen.
    Auch hier erfährt man wieder die Perspektiven von Gillian und dem Stalker, was der Atmosphäre etwas dunkles und zugleich auch prickelndes verleiht.
    Die Autorin nimmt erneut mit ihrem fliessenden und lebendigen Schreibstil ein. Dennoch musste ich immer wieder Pausen einlegen, weil es einfach zuviel war.
    Zuviele Emotionen, zu Dunkelheit.
    Zwischendrin entstanden auch kleinere Längen, was aber nicht allzu schlimm ist.
    Trotz gefühlter Vorhersehbarkeit hat es die Autorin verstanden einige Überraschungen und Wendungen einzubauen, die ich so niemals vermutet hätte und die dem ganzen eine völlig neue Dimension verliehen.
    Umdenken, Blickwinkel verschieben sich und man befindet sich plötzlich auf einer ganz anderen Ebene wieder.
    Kurzum ein gelungener Folgeband mit enorm viel Nervenkitzel, dem jedoch etwas weniger Erotik und dafür mehr tiefgehende Emotionen gut getan hätten.
    Es geht hier um Vertrauen, Freundschaft und die Kraft, die Vergangenheit zu bewältigen und zu verarbeiten.
    Sich von der drohenden Gefahr nicht einschüchtern und erdrücken zu lassen.
    Aber es geht auch darum, die Liebe nicht aufzugeben und sie einfach zu leben, egal was kommt.
    Ich bin unheimlich gespannt wie es jetzt weitergeht und bleibe dran.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Marion B., 15.05.2017

    Als Buch bewertet

    Mir hat das Buch super gut gefallen 👍

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicis Buchecke, 09.03.2017

    Als eBook bewertet

    Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht.
    Also kaum das ich es hatte begann ich zu lesen, allerdings war dieses Mal der Leseprozess sehr lang. Hatte ich den ersten Band innerhalb von drei Tagen gelesen waren es hier 6 Wochen. Während dieser Zeit durchlief ich verschiedene Gefühlsregungen. Manchmal ging es sogar soweit, dass ich überlegte dieses Buch abzubrechen. Dann keimte wieder Hoffnung auf, dass bald alles besser wird. Aber diese wurde auch wieder zunichte gemacht. Eigentlich schade, denn ich hatte aufgrund vom ersten Band wirklich eine positive Stimmung. Die Autorin hat hier wirklich stark nachgelassen, stellenweise war ich richtig gehend wütend und fand es absolut unglaubwürdig. Gillian ging mir phasenweise auf die Nerven mit ihrer Beschreibung von Chase. Immer wieder wurden die selben Formulierungen genutzt bezüglich seiner Augen oder seines Geschlechts. Und sein Geschlecht kommt hier wirklich nicht zu kurz. Ich hatte manches mal das Gefühl hier ein billiges Pornoheftchen zu lesen. Die beiden denken nur an das Eine und gefühlt alle zwei Seiten kommt es zu sexuellen Handlungen. Klar wenn man verliebt ist und glücklich kommt man nicht mehr aus dem Bett heraus, aber in den Situationen, wie die Autorin sie hier beschreibt würde mir alles in den Sinn kommen, aber nicht Sex. Nur um ein Beispiel zu nennen: Gillian ist aufgrund der Situation, die eingetroffen ist emotional völlig am Boden, schottet sich ab, aber sie muss mit Chase schlafen. Also bitte, wirklich? Und das ist noch die harmlose Szene. Überhaupt scheint die Lösung auf jede Situation, die die Beiden erleben Sex zu sein. Er ist Milliardär, aber sie können es überall tun und werden ausgerechnet da nicht von Paparazzi gesehen? Ich könnte noch eine Szene nennen, bei der mir die sexuelle Handlung mehr als unglaubwürdig vorkam, aber dann würde ich spoilern und das mache ich nicht. Ich konnte mich irgendwann gar nicht mehr motivieren weiter zu lesen, denn ich wusste es kommen wieder kitschige Beschreibungen, endlose Sexszenen, die alle so perfekten Sex darstellen, dass es teilweise schon wirklich kitschig wurde. Ich habe absolut nichts gegen Sex im Buch, aber dabei sollte auch die Handlung voran kommen. Und es passieren wirklich einige schlimme Dinge, wo ich echt mitleiden wollte und dann kam wieder Sex. Ich war irgendwann nur noch genervt. Diese rosarote Brille mit der sie Chase sieht, und ich dachte mir irgendwann: Ja ich kenne seine Augenfarbe mittlerweile und seinen sehr grossen Penis und seine starken Arme. Immer wieder wird das wiederholt und brachte mich nur noch dazu die Augen zu verdrehen.
    Gegen Ende zog die Autorin, dann doch mal die Spannung an und ich wurde auf den letzten 100 Seiten echt gefesselt. Schade, dass sie dies nicht den gesamten Roman über so gehalten hat. Wirklich überraschend war dann, dass ich beim Stalker auf den falschen getippt hatte. Hier hat mich die Autorin wirklich überrascht und das sehr positiv. Aber leider ist das Ende so, dass ich nun doch wissen muss wie es weitergeht. Aber ich überlege ernsthaft, ob ich den nächsten Teil lese. Allerdings, aufgrund der Konstellation kann ich mir schon vorstellen, dass der dritte Band wesentlich spannender sein wird und weniger der Fokus auf dem Sex liegt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    10 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jiskett, 28.01.2017

    Als eBook bewertet

    In "Trinity: Gefährliche Nähe" bietet die Autorin ein Auf und Ab der Gefühle. Gillian und Chase sind glücklich verliebt, planen ihre Hochzeit und auch ihre Freunde haben das grosse Glück gefunden, doch zur gleichen Zeit werden sie alle von einem skrupellosen Stalker verfolgt, der Gillian unbedingt für sich alleine haben will und bereit ist, alles dafür zu tun. Der Thriller-Anteil war hier, im Gegensatz zum ersten Band, definitiv hoch, vor allem durch die kurzen Kapitel aus der Ich-Perspektive des Stalkers, in denen er perverse Fantasien auslebt und genüsslich beschreibt, was genau er Gillian antun möchte. Einige dieser Szenen haben mich wirklich angewidert und abgestossen, aber dadurch wurde auch gezeigt, was für eine grosse Bedrohung er ist - er schreckt wirklich vor nichts zurück und beweist dies auch mehrfach. Gerade das Ende war erschreckend und intensiv und ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird. Zum Glück erscheint der dritte Band schon im Februar, ich wüsste nicht, ob ich eine längere Wartezeit überstehen würde...

    Neben der Spannung und der Angst um die Charaktere, die Carlan sehr gut aufgebaut hat, gab es natürlich noch die Liebesgeschichte. Im ersten Band hatte ich kritisiert, wie die Beziehung der beiden am Anfang dargestellt wurde, aber obwohl Chase nach wie vor ein Kontrollfreak ist, wird auch sehr klar, dass Gillian sich nicht scheut, ihm Kontra zu geben und dass er sie vollkommen glücklich macht. Die beiden sind offenkundig verliebt und es gab ein paar sehr süsse Momente. Ein bisschen bemängeln möchte ich, dass es dieses Mal für meinen Geschmack zu viele Sexszenen gab, aber davon abgesehen hat mir die Entwicklung ihrer Beziehung gut gefallen. Ausserdem mochte ich, dass die enge Freundschaft zwischen Gillian, Maria, Bree, Kat und Philipp nach wie vor eine grosse Rolle für die Geschichte gespielt hat und dass Chase sich gut in diese Gruppe integriert hat. Ich hoffe, dass es für sie alle im nächsten Band gut weitergehen wird.

    "Gefährliche Nähe" bekommt von mir 4 Sterne. Die Liebesgeschichte ist schön, die Entwicklung der Charaktere ist interessant und der Autorin ist es gelungen, so viel Spannung aufzubauen, dass ich unbedingt weiterlesen möchte. Buch 3 kann kommen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    esMo, 30.01.2017

    Als eBook bewertet

    Ich bin so begeistert von dieser Trinity-Serie, dass ich es kaum erwarten kann, bis die Bände 3-5 zum Download bereit sind.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare