Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    13 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Afrikafrau, 07.12.2013

    Dies ist der 6. Band der Jane – Rizzoli und Maura Isles – Reihe. Für mich zählt diese Schriftstellerin und Ärztin zu der ganz grossen Liga der Thriller – Autoren.
    Inhalt:Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles entdeckt bei einer Autopsie, dass die abgetrennte Hand, nicht zu der Leiche der gefundenen jungen Frau gehört. Die Leiche zu der Hand wird in einer anderen Stadt gefunden. Dazu gibt es satanistische Zeichen an der Wand. Als auch eine Polizistin stirbt, führt der Weg der Ermittlung bis nach Italien. Jane Rizzoli findet hier mit der verschwundenen Lily Saul des Rätsels Lösung. Antonio Sansone, mit seinem Mephisto - Club, löst die Geheimnisse der Zeichen. In diesem Band kommen sich Maura und Pater Daniel nahe.

    Grossartiger Thriller, grandios geschrieben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Inge Daxbacher, 29.05.2009

    Wiedereinmal beweisst Tess das sie etwas vom Thema Schreiben mit Hirn versteht. Diesmal scheinen alle Hinweise auf das manifestierte Böse hinzuweisen! Wandelt der Teufel selbst auf Erden oder ist dies nur ein Hirngespenst? Durch verschiedene Epochen der Geschichte zieht sich augenscheinlich das Böse! Es lauert hinter jeder Ecke. Ob es sich nun um die Grausamkeit der Mayas handelt, die Götter der Ägypter oder, die vielfälltigen Hinrichtungsmethoden der Römer bis hin in Mittelalter. Oder der Grausamkeiten des 2. Weltkrieges bis hin nach Transilvanien scheint das Böse ständig auf der Erde zu wandeln. Oder ist doch die Mephistostifftung des Rätsels Lösung oder nur der Anfang von allem? Alles in allem ein ausgewogenes Buch mit kurzen Schwächen die man aber braucht um hinter das Geheimnis zu kommen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    24 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Natascha F., 24.10.2008

    Es fängt super spannend an.
    Dann bilden sich mehr und mehr drei unterschiedliche Geschichten heraus, bei denen man leider nicht wirklich einen Zusammenhang erkennt und die eigentliche Geschichte auch etwas in den HIntergrung gerät. Zum Ende hin klärt sich der eiegntliche Fall aber dann natürlich docvh auf (sogar recht spannend)
    Schön ist das Jack (wer der "Vogelmann" und "Die Behandlung" gelesen hat wird sich an ihn erinnern) wieder mit spielt. Leider kommt seine ganz persönliche Geschichte wieder nicht richtig zum Ende.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine, H., 21.06.2009

    Ich finde Blutmale ist ein sehr gut gelungener Thriller. Aber in diesem Buch von Tess Gerritsen steckt der Teufel im Detail. Wenn man aber aufmerksam liest, sollte dies kein Problem darstellen. Wie alle Gerritsen Werke ein Top Thriller!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ursula, 03.11.2012

    bin bis jetzt erst in der hälfte vondem buch . aber bin schon sicher , dass es die beste wertung
    verdient hat. natürlich wie die meisten von dieser autorin . super . weiter so .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra, 10.08.2009

    Ein tolles Buch. Kann man nur weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kathrin.H, 05.03.2010

    Absolut gelungenes Buch,kann ich nur jeden empfehlen die Thriller lieben,erschreckend detailgetreue Beschreibungen zeichnen diese Lady aus,muss man einmal gelesen haben und man bleibt bei Tess Gerritsen Bücher hängen!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    S.G., 02.01.2010

    Dieses Buch hat mir in der ganzen Isle/Rizzoli Reihe fast am allerbesten gefallen,hat halt genau meinen Geschmack getroffen!Mal was anderes als seine Vorgänger.Super spannend und ein bischen unheimlich!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula E., 02.11.2011

    Wieder mal ein Jane Rizolli-Thriller mit bizzarem Hintergrund
    bei Tess Gerritsen kommen wirklich viele brisante Themen
    in die Bücher hier der Satanismus !!! Man liest sich sehr gut ein
    sehr spannend und mitreissend, man muss aber dabeibleiben, wenn
    man es weglegt und Tage später weiterliest, kanns passiern man versteht gar nix mehr.
    Sie schreibt halt sehr anspruchsvoll und das macht sie aus! Wer sie liebt, liebt auch
    dieses Buch wieder mal ein HIT!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole K., 18.06.2009

    Also ich war begeistert, aber ich bin auch ein echter Fan von Tess Gerritsen.
    Buch ist super spannend konnte es nicht wirklich aus der Hand legen.
    Mann muss nur Aufpassen das man die Details nicht überliest.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ralf, 14.06.2009

    Gutes Buch! Passt nicht so ganz in die Reihe von Jane Rizzoli. Aber für Freunde des Thriller´s ein TOP Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Viola, 23.05.2009

    Ganz toll geschrieben. Aber man muss so aufpassen mit diesen ganzen mythologischen Gewirr, dass man immer wieder den Faden verliert. Und wieso ist Detektiv Kassovitz auch gestorben? Das Buch ist fertig und trotzdem weiss ich keine Antwort darauf.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare