Eine Runde um den Türlersee

Einstiegsbild

Eine Runde um den Türlersee

Der Türlersee wurde 1944 unter Schutz gestellt, den natürlichen Ufern, Flachmooren, Hangriedern und Trockenwiesen wegen. Er bietet für viele Tiere und Pflanzen Lebensraum und für Menschen einen schönen Rundweg und Bademöglichkeiten. Informationstafeln über das Naturschutzgebiet und ein Strandbad werten die Wanderung auf. Von der Bushaltestelle Türlersee bzw. vom Parkplatz am Waldrand bis zum Wasser sind es nur wenige Schritte. Den ersten Wegweiser finden Sie bei der Abzweigung eines schmalen Strässchens. Es führt zunächst noch auf Hartbelag parallel zum Bach und Camping platz bis zum Restaurant Erpel, dort schwenken Sie rechts in einen Kiesweg ein, der hinunter ins Naturschutzgebiet und zum See führt. Beim Zaun des Strandbades müssen Sie nach links, der Seeweg durch die Badi bleibt von Juni bis August geschlossen. Schon nach wenigen Schritten erreichen Sie wieder den See. Die Landschaft am stillen Gewässer setzt sich aus unterschiedlichen Naturräumen zusammen, welche zum Beobachten anregen. Sie folgen nun alles dem Ufer und spazieren einmal rund um den bezaubernden Türlersee. Das Baden ist übrigens nur im Areal der Badi erlaubt.

Icons

Wanderzeit

1 h 45 min

Schwierigkeitsgrad

leicht – auch mit Kinderwagen möglich

Saison

ganzjährig, wenn kein Schnee liegt

Wanderkarte

Landeskarte, Blatt 1111 «Albis»

Verpflegung

Restaurant Erpel

Ausgangspunkt

Haltestelle Türlersee, 8915 Hausen a.A.

Internet

www.tuerlersee.ch