Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Wanderung ins Suldtal bei Aeschi

Einsteigsbild

Wanderung durchs Naturschutzgebiet

Südlich des Thunersees liegt das rund acht Kilometer lange Suldtal, welches sich von Aeschiried in südöstlicher Richtung bis unter das markante, 2248 Meter hohe Morgenberghorn erstreckt. Eine leichte und erholsame Wanderung führt vom Dörfchen Aeschi oberhalb von Spiez ins Suldtal. Sie wandern von der Bushaltestelle im Dorf zunächst in südöstlicher Richtung auf Hartbelag nach Aeschiried, der Weg schlängelt sich weiter dem Suldbach entlang bis zum Gasthof. Wer noch mag, steigt den Weg zum Pochtenfall hinauf. Für den Rückweg können Sie das Weglein wählen, das in Bachnähe parallel zur Strasse verläuft. Das Tal steht unter Naturschutz, es gibt 20 verschiedene Orchideenarten.

Icons

Wanderzeit

2 h 30 min

Schwierigkeitsgrad

leicht – steiler, fakultativer Aufstieg
zum Pochtenfall

Saison

Mitte Juni bis Oktober

Wanderkarte

Landeskarte, Blatt 1228 «Lauterbrunnen»

Verpflegung

Gasthof Suld

Start

Bus-Hst. Post, 3703 Aeschi BE

Internet

www.aeschi-tourismus.ch