Kerr-Hitler-Trilogie: 01 Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Band 1) (eBook / ePub)

Eine jüdische Familie auf der Flucht
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
EIN FLÜCHTLINGSSCHICKSAL AUS KINDERAUGEN

Berlin, Anfang 1933: Die Nazis stehen kurz vor ihrem entscheidenden Wahlsieg, der Massenwahn kündigt sich an... In letzter Minute reist Anna mit ihrer Familie in die Schweiz. Doch ihr Vater, ein bekannter...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 65452372

Gedruckte Verlagsausgabe Fr. 14.90
eBook-40%Fr. 9.00
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 65452372

Gedruckte Verlagsausgabe Fr. 14.90
eBook-40%Fr. 9.00
Download bestellen
EIN FLÜCHTLINGSSCHICKSAL AUS KINDERAUGEN

Berlin, Anfang 1933: Die Nazis stehen kurz vor ihrem entscheidenden Wahlsieg, der Massenwahn kündigt sich an... In letzter Minute reist Anna mit ihrer Familie in die Schweiz. Doch ihr Vater, ein bekannter...

Kommentare zu "Kerr-Hitler-Trilogie: 01 Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Band 1)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Lia48, 13.02.2020

    Es handelt sich dabei um Band 1 der miteinander zusammenhängenden „Rosa-Kaninchen-Trilogie“, den vermutlich viele in der Schule gelesen haben (ich gehöre leider nicht dazu, weshalb ich es nun nachgeholt habe). Die Bücher basieren auf der wahren Lebensgeschichte der Autorin...

    INHALT:
    Berlin, 1933: Anna ist 9 Jahre alt. Sie, ihr älterer Bruder Max und ihre Eltern sind Juden, wie der Vater ihnen erst kürzlich erklärt hat. Sie sind zwar nicht religiös, aber das scheint dem grimmig dreinblickenden Mann auf dem Wahlplakat egal zu sein: Adolf Hitler.
    Kurz vor dessen Machtergreifung flüchtet die Familie in die Schweiz; ihr Hab & Gut muss zurückbleiben, darunter auch Annas rosa Kaninchen.
    Der Vater, ein in Deutschland bekannter Journalist, hat plötzlich Schwierigkeiten Arbeit zu finden. So treibt es die Familie irgendwann nach Paris.
    Und wieder ist Anna in einem fremden Land und versteht dieses Mal nicht einmal die Sprache...

    MEINUNG:
    Endlich habe ich es nachgeholt, dieses Buch zu lesen und ich habe es alles andere als bereut!
    Die Autorin schreibt sehr einfühlsam über die Machtergreifung der Nationalsozialisten, über den Hass der Nazis auf die Juden und wie die Kinder das aufnehmen, sowie über eine Familie die ins Ausland flüchtet, alles verliert und versucht neu Fuss zu fassen.
    Die anfängliche kindliche Naivität, Unwissenheit und die kindliche Sicht auf die Dinge, kommen dabei gut zum Ausdruck und liessen das Buch auf mich authentisch wirken.
    Trotzdem habe ich es auch als Erwachsene noch gerne gelesen und Annas Geschichte gespannt verfolgt.
    Die anderen beiden Bände warten auf mich! 😉 ⠀
    FAZIT: Ein wichtiges Buch, einfühlsam geschrieben. Von mir gibt es dafür ganze 5/5 ⭐️!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Judith Kerr

Weitere Empfehlungen zu „Kerr-Hitler-Trilogie: 01 Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Band 1) (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Kerr-Hitler-Trilogie: 01 Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Band 1)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating