Die Liebe gibt Pfötchen (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
In dem maritimen Lichterhaven hat Thorsten ein Zuhause gefunden. Gemeinsam mit seinem Halbbruder baut er in der Familienwerft hochwertige Holzboote - und erfüllt sich damit einen lang gehegten Traum. Alles, was ihm jetzt noch zu seinem Glück fehlt ist ein...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 128771119

eBookFr. 11.00
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 128771119

eBookFr. 11.00
Download bestellen
In dem maritimen Lichterhaven hat Thorsten ein Zuhause gefunden. Gemeinsam mit seinem Halbbruder baut er in der Familienwerft hochwertige Holzboote - und erfüllt sich damit einen lang gehegten Traum. Alles, was ihm jetzt noch zu seinem Glück fehlt ist ein...

Kommentare zu "Die Liebe gibt Pfötchen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jasika, 18.02.2020

    Zum Inhalt:

    In dem kleinen Städtchen Lichterhaven an der Nordseeküste leben Thorsten und Martina.
    Martina, allein erziehend mit zwei Kindern,lässt nach dem Tod ihres Mannes vor sechs Jahren keinen neuen Mann an sich ran. Zum einen aus Trauer und zum anderen hat sie ihrem verstorbenen Ehemann damals ein Versprechen gegeben...
    Thorsten, Mitbesitzer einer Werft, hat sich sehr in sie verliebt und versucht alles um Martina für sich zu gewinnen.
    Gut, dass er in Martinas süssem (noch ziemlich wilden jungen) Hund einen Verbündeten gefunden hat. Immer wenn Martina eher Abstand zu Thorsten sucht, reisst Capone sich beim Gassi gehen los und stürmt auf Thorsten zu;-)

    Meine Meinung:

    Es handelt sich um den vierten Teil der Lichterhaven-Reihe, es war allerdings mein erstes Buch der Autorin. Der Handlung kann auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände problemlos gefolgt werden.
    Die Atmosphäre an dem fiktiven Nordseestädtchen wurde zauberhaft eingefangen. Man kennt sich untereinander gut und ist füreinander da, es entsteht aber auch schnell Tratsch ;-)
    Ich hatte beim Lesen direkt Bilder vor Augen, es entstand ein wunderbares Kopfkino!
    Liebevoll, detailliert und authentisch wurden die Charaktere gezeichnet, die Liebesgeschichte entsteht ganz vorsichtig und wird gefühlvoll dargestellt.
    Besonders Martinas innere Zerrissenheit und ihre Selbstzweifel kommen sehr gut zur Geltung, Thorsten hingegen geht zuweilen zu forsch vor und man möchte ihm zurufen, es doch langsamer angehen zu lassen, doch er weiss was er will und aufgeben ist für ihn keine Option!
    So muss ein Liebesroman sein, ich habe Lust auf die komplette Lichterhaven-Reihe bekommen!

    Fazit:

    Ein wahrer Wohlfühlroman für kurzweiliges Lesevergnügen, mit ordentlich Meeresbrise und sehr süssem Hund!
    Absolute Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nisowa, 18.02.2020

    In " Die Liebe gibt Pfötchen " ist Thorsten mit seinem neuem Leben in Lichterhaven zufrieden. Zusammen mit seinem Halbbruder betreibt er ihre gemeinsame Werft.
    Und doch fehlt ihm etwas, bzw jemand zum Glücklichsein. Und dieser jemand ist Martina. Seit er ihr das erste mal begegnete, ist Thorsten fasziniert von ihr.
    Aber Martina hat einen schweren Verlust erlebt und erlaubt sich nicht, wieder zu lieben.
    Seine einzige Möglichkeit ihr Hetz doch noch für sich zu gewinnen geht über ihren Hund Capone, da er immer seine Nähe sucht und als Liebesstifter in Erscheinung tritt.
    Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Martina, Thorsten und Capone mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch das ein oder andere Tränchen zu vergiessen.
    Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich erfahren wollte, ob Capone erfolg hatte und ein weiteres Herrchen bekam und ob Martina schliesslich auf ihr Herz hörte.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ascora, 29.02.2020

    Gib dem Leben eine Chance

    Der Klappentext: „In dem maritimen Lichterhaven hat Thorsten ein Zuhause gefunden. Gemeinsam mit seinem Halbbruder baut er in der Familienwerft hochwertige Holzboote - und erfüllt sich damit einen lang gehegten Traum. Alles, was ihm jetzt noch zu seinem Glück fehlt ist ein Date mit Martina. Doch seit ihrer ersten Begegnung weiss er: Er wird kämpfen müssen, wenn er diese umwerfende Frau für sich gewinnen will. Aber er scheint einen Verbündeten zu haben. Martinas vierbeiniger Begleiter, der ungarische Hirtenhund Capone, schafft es irgendwie immer wieder, dass die beiden sich wie zufällig treffen …“
    Zum Inhalt: Martina ist seit sechs Jahren Witwe und kümmert sich alleine um ihre beiden Kinder und um das Schwimmbad, zugleich ist sie sehr für Lichterhaven engagiert und hat einen neuen Hund aufgenommen. Für einen Mann in ihrem Leben hat sie keine Zeit und ausserdem fühlt sie sich immer noch ihrem verstorbenen Mann verpflichtet. Thorsten war vom ersten Moment an von Martina fasziniert und trotz aller Körbe die er bereits kassiert hat, will er in seinem Bestreben Martina von sich zu überzeugen nicht nachlassen. Zum Glück hat er auch in Martinas Hund einen Unterstützer.
    Der Stil: Die Autorin Petra Schier hat einen sehr angenehmen und leicht lesbaren Schreibstil, der wirklich sehr flüssig ist. Erzählt wird in der 3. Person und man begleitet hauptsächlich Martina und Thorsten, nur wenn sich Capone, der Mudi, ein ungarischer Hirtenhund zu Wort meldet wechselt die Erzählweise zum Ich-Erzähler (Capones Ansichten von der Situation und von seinen Menschen wird auch in einer Kursivschrift verdeutlicht). „Die Liebe gibt Pfötchen“ ist der vierte Band der Lichterhaven-Reihe, jedes der Bücher ist in sich abgeschlossen und behandelt ein anderes Paar und einen anderen Hund, natürlich kommt es zu Überschneidungen von Personen und Ereignissen, aber man kommt auch als Quereinsteiger gut in die Zusammenhänge hinein – es besteht allerdings Suchtgefahr, wenn man einen Teil kennt, will man höchstwahrscheinlich auch die anderen lesen. Durch den Verlust den Martina erlebt hat und durch ihren inneren Zwiespalt, kommt es zu einigen emotionalen Momenten und die Anziehung zwischen Martina und Thorsten sorgt sowohl für einige amüsante Momente sowie für Knistern und Erotik – somit sind die wichtigsten Bestandteile einer Romanze abgedeckt. Hinzukommt dann noch ein wirklich süsser Hund der mit seinen Kapriolen und Ansichten für gute Unterhaltung sorgt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Petra Schier

Weitere Empfehlungen zu „Die Liebe gibt Pfötchen (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Liebe gibt Pfötchen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating