Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (eBook / ePub)

Roman

Jennifer L. Armentrout

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit".

Kommentar verfassen
Zwar konnte sich Ivy aus der Gewalt des dunklen Fae-Prinzen befreien, doch sie hat sich verändert: Etwas Dunkles und Gefährliches scheint in ihr zu wohnen und die Beziehung zu Ren, dem Mann, den sie liebt, zu zerstören. Ren wiederum würde alles...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Brave
    Fr. 22.90

Print-Originalausgabe Fr. 22.90

eBookFr. 14.00

Sie sparen 39%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 99145574

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 25.02.2019

    Als Buch bewertet

    Oh wie hab ich mich auf das Finale der Wicked Trilogie gefreut. Ich muss gestehen, das ich diese Reihe sehr liebe. Sie ist sehr Romantasy , bringt mein Herz zum wummern, aber genau das mag ich so sehr. Diese Reihe ist einfach etwas leichtes für zwischendurch, wo man einfach mal abschalten und in vollen Zügen geniessen kann.

    Die Autorin schreibt sehr leicht , bildhaft und fliessend, wodurch ich einfach nur durch das Buch geflogen bin.
    Wie auch in den Bänden zuvor, erfährt man auch hier Ivys Perspektive. Was sie besonders greifbar macht.
    Ich konnte gar nicht anders als ununterbrochen mit ihr mitzufiebern. Ich teilte ihren Schmerz, ihre Zerrissenheit und ihre Ängste. Denn davon gibt es hier mehr als reichlich. Denn Ivy macht hier eine ordentliche Wandlung durch, die ich niemals hätte kommen sehen oder erahnen können. Es erwarten den Leser einige Überraschungen die erstmal nach Luft schnappen lassen. Mir haben diese überraschend gut gefallen und es passte auch hervorragend zur Entwicklung der Story.
    Was mir leider nicht ganz zusagte, wie glatt manches ablief oder wie leicht Ivy Dinge akzeptierte, die doch ein sehr einschneidendes und wichtiges Ereignis für sie darstellten. Sicher hatte sie daran zu knabbern, aber es war nicht genug.

    Daneben bezaubert auch Ren wieder auf ganzer Ebene. Und ja Tink, ich liebe ihn immernoch so sehr wie am Anfang. Hier hat er wieder aufs äusserste meine Lachmuskeln strapaziert, aber es gab auch Momente in denen es aufzeigte, was es heisst ein Brownie zu sein.
    Neben altbekannten und liebgewonnenen Charakteren trifft man auch auf neue. Was nicht nur der Story zu mehr Spannung verhilft , sondern das Ganze auch in eine andere Richtung lenkt.
    Eine Richtung die schmerzt, für Sprachlosigkeit und Wut sorgt.

    In die Story kam ich sofort wieder gut hinein. Dadurch das man Rückblicke erhält, ist es fast so als wäre man nie weggewesen. Es beginnt recht ruhig, doch ehe man es sich versieht , ist man komplett im Chaos versunken und muss erstmal Luft holen.
    Es gab definitiv einige Momente, die ich so nicht erwartet habe und die mich erstmal schockten.
    Ebenso fand ich die Zusammenkünfte zwischen Ren und Ivy nicht immer passend. Aber sie haben meine Emotionen auf ein anderes Level gehoben und damit auch die Ernsthaftigkeit der Story etwas aufgelockert.
    Die ganze Story zog wie ein Rausch an mir vorbei und ich liess mich einfach nur noch fallen.
    Ist der Untergang oder werden sie am Ende gewinnen?
    Jede Minute war eine Zerreissprobe und ich wusste oft nicht , wo mir der Kopf stand oder welche Richtung das Ganze nehmen würde.
    Es wurden Wendungen eingewoben, die den Blickwinkel erweiterten und dem ganzen in eine andere Dimension verhalfen.
    Das letzte Drittel ging mir persönlich etwas zu schnell.
    Zu viele Informationen, zu viele Wege und dann puff, war es vorbei. Es ist sicher nicht unbedingt negativ zu werten, dennoch hätte ich mir einfach mehr Details und mehr Ausarbeitung gewünscht. Gerade um das letzte eigentliche Geschehen besser greifen zu können.

    Schlussendlich hat Jennifer L. Armentrout hier einen wirklich guten Ausgang ihrer Wicked Trilogie geschaffen, in der es einiges an Adrenalinkicks, Dramatik und Tragik gibt.
    Einen Ausgang den ich so nicht erwartet habe und der mich doch etwas kopflos zurücklässt.

    Fazit:
    Mit dem Finale der Wicked Trilogie ist der Autorin ein wirklich gut gelungener Abschluss gelungen, der mit Adrenalinkicks, Dramatik und Tragik nicht geizt und das Herz mehrmals heftig höher schlagen lässt.
    Auch die Lachmuskeln werden aufs äusserste strapaziert.
    Aber ich liebe es, es ist so süss, auch etwas kitschig und hach, es hat mein Innerstes in Aufruhr versetzt.
    Eine Ende das man definitiv so nicht erwarten würde und das für einige Momente voller Sprachlosigkeit sorgt.
    Es gibt zwar kleinere Schwachstellen, die mich aber nicht wirklich gestört haben.
    Für mich eine Trilogie, die ich einfach liebe und vergöttere.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Golden Letters, 16.02.2019

    Als eBook bewertet

    Ivy konnte dem Prinzen entkommen, doch die Erinnerungen an die Zeit in seiner Gefangenschaft machen Ivy schwer zu schaffen.
    Dabei muss sie schnell wieder zu Kräften kommen, denn der Prinz wird seinen dunklen Plan die Tore zur Anderwelt zu öffnen niemals aufgeben, und dazu braucht er Ivy.

    "Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" ist der abschliessende dritte Band von Jennifer L. Armentrouts Wicked-Trilogie, der wie gewohnt aus der Ich-Perspektive von Ivy Morgan erzählt wird.

    Ivy hat es in diesem Band nicht leicht. Sie konnte sich zwar aus den Fängen des Prinzen befreien, doch die Erinnerungen an die Zeit bei ihm nagen immer noch schwer an Ivy. Sie ist ein Halbling und muss sich in diesem Band auch stärker mit ihrer Fae-Seite auseinandersetzen.
    Besonders in der ersten Hälfte des Buches war Ivy deutlich passiver, als man es von ihr gewohnt ist. Sie musste im letzten Band viel Schlimmes durchmachen und verarbeitet ihre Erfahrungen daran gerade erst, wodurch auch ihre Beziehung zu Ren gelitten hat.
    Aber Ivy weiss, dass der Prinz immer hinter ihr her sein wird, bis er das von ihr bekommt, was er unbedingt will und so nehmen Ivy und ihre Verbündeten den Kampf wieder auf. In der zweiten Hälfte war Ivy wieder genauso mutig, wie wir sie kennen. Insgesamt hat mir ihre Entwicklung sehr gut gefallen, denn diese war gut nachvollziehbar und man konnte sich gut in Ivy hineinversetzen!

    Auch Ren und Tink sind wieder mit von der Partie! Während der freche Brownie wieder mein kleines Highlight war, bin ich von Ren etwas enttäuscht. Ivy steht bei ihm absolut im Mittelpunkt und er würde alles für sie tun, was einerseits total schön ist, aber andererseits fand ich auch, dass Ren sich leider selbst ein wenig verloren hat.

    Der zweite Band hat mir ja besonders gut gefallen, weil er mich von Anfang an absolut mitreissen konnte! Den dritten Band fand ich im direkten Vergleich ein wenig schwächer. Ich hatte den Eindruck, dass die Geschichte doch etwas Zeit gebraucht hat, bis es richtig spannend wurde, auch weil besonders am Anfang noch nicht allzu viel passiert ist, wobei sich die Geschichte trotzdem richtig gut lesen liess!
    Die Handlung hat am Ende aber noch mal Fahrt aufgenommen und es gab ein paar Wendungen, die mich überaschen konnten und mir gut gefallen haben, sodass ich mit diesem dritten Band ganz zufrieden bin!
    Ich fand aber auch, dass sehr viele Fragen offen geblieben sind, vor allem was die Charaktere betrifft, und für mich hat es sich nicht unbedingt wie ein Trilogieabschluss angefühlt.

    Fazit:
    Nach dem grossartigen zweiten Band fand ich "Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" von Jennifer L. Armentrout ein wenig schwächer.
    Die Geschichte brauchte ein wenig, um mich komplett mitreissen zu können, auch wenn sie sich immer sehr gut lesen liess! Ein paar kleine Kritikpunkte habe ich, aber insgesamt hat mir der dritte Band rund um Ivy und Ren sehr gut gefallen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating