Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Die Gemeinschaft der Dolche

Marie Lu

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche".

Kommentar verfassen
Düster, überraschend, anders.
Adelina, Tochter eines reichen Kaufmanns, hat das schreckliche Blutfieber überlebt. Doch gezeichnet mit silbernem Haar und einer Narbe gilt sie nun als geächtete "Malfetto" und wird verfolgt, ihre einst strahlende...
Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 98039944

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Pergamentfalter, 03.04.2019

    Jugendbuch mal anders: „Young Elites“ überraschte mich mit einer düsteren Handlung und einer Protagonistin, die nicht unbedingt zum Mögen einlädt.

    Die Protagonistin…
    Adelina ist ein Paradebeispiel für eine Antiheldin. Immer wieder ist sie hin- und hergerissen zwischen ihrer hellen, sich nach Liebe und Zugehörigkeit sehnenden Seite und ihrer dunklen Seite, die zerstören und töten will. Ihre innere Zerrissenheit fand ich sehr gut und überzeugend dargestellt und bin gespannt, wie sie sich weiter entwickeln wird.

    Die Handlung…
    wird von der Ich-Erzählerin Adelina und zwei personalen Erzählern erzählt und hat es ganz schön in sich: Körperverletzung, Folter und Mord, dazu noch eine ganze Reihe unerwarteter Wendungen, die mich bis zum Schluss mitfiebern liessen und mich auch kurz vor Schluss noch schocken konnten.
    Doch die Geschichte ist nicht nur dunkel: Mehrfach gibt es auch friedliche, liebevolle Momente, die wie Atempausen in der ansonsten aufregenden Handlung wirkten und der dunklen Welt und ihren Charakteren neue interessante Facetten hinzufügten.

    Die Nebenfiguren…
    liessen angesichts unterschiedlichster Fähigkeiten und Persönlichkeiten nie Langeweile aufkommen. Trotzdem blieben mir die meisten noch zu flach und zu sehr auf ihre Fähigkeiten reduziert. Hier ist für Band 2 noch Luft nach oben.

    Die Liebesgeschichte…
    ist hier mal – ziemlich untypisch für ein Jugendbuch – nicht aufgesetzt und alles überlagernd. Sie ist da, ja, aber das Leben der Charaktere besteht noch aus mehr als dieser Liebe. Auch ihre Entwicklung – obwohl anfangs etwas rasant – konnte mich überzeugen und wirkte nicht konstruiert und erzwungen.

    Das Fazit.
    Ein origineller, düsterer Fantasyauftakt mit einer ungewöhnlichen Protagonistin und einer spannenden, abwechslungsreichen Handlung, die Lust auf mehr macht. Nur die Nebenfiguren könnten noch etwas besser ausgearbeitet werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche “

0 Gebrauchte Artikel zu „Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating