Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

So weit die Störche ziehen

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Verlorene Träume - eine junge Frau beweist Mut in dunklen Zeiten

Ostpreussen 1939: Während die Welt aus den Fugen gerät, wächst die junge Dora Twardy behütet auf dem Pferdegestüt ihrer Familie auf. Der Tochter des Gutsherren mangelt es an nichts, auch...
lieferbar

Bestellnummer: 129702711

Buch Fr. 19.90
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 129702711

Buch Fr. 19.90
In den Warenkorb
Verlorene Träume - eine junge Frau beweist Mut in dunklen Zeiten

Ostpreussen 1939: Während die Welt aus den Fugen gerät, wächst die junge Dora Twardy behütet auf dem Pferdegestüt ihrer Familie auf. Der Tochter des Gutsherren mangelt es an nichts, auch...
Andere Kunden interessierten sich auch für

So weit die Störche ziehen

Theresia Graw

5 Sterne
(68)
eBook

Statt Fr. 19.90 19

Fr. 11.00

Download bestellen
Erschienen am 03.08.2020
sofort als Download lieferbar

Zhoh

Bob Hayes

0 Sterne
Buch

Fr. 21.50

In den Warenkorb
Erschienen am 21.01.2021
lieferbar
Buch

Fr. 14.90

In den Warenkorb
lieferbar

Enklave

Volker Zierke

0 Sterne
Buch

Fr. 22.90

In den Warenkorb
Erschienen am 05.10.2020
lieferbar

Und am Ende werden wir frei sein

Martha Hall Kelly

5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 30.90

In den Warenkorb
Erschienen am 02.03.2020
lieferbar

Der Fluch der Zuckerinsel

Nora Berger

4 Sterne
(17)
Buch

Fr. 27.90

In den Warenkorb
lieferbar

Das Erbe von La Florentina

Anne Colwey

4 Sterne
(38)
Buch

Fr. 15.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 12.50

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

Vorbestellen
Erscheint am 01.11.2021

Miss Marie

Ellen Vahr

3.5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 18.01.2021
lieferbar

In den Schuhen einer anderen

Lynn Austin

4.5 Sterne
(4)
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
lieferbar

Kleine Vogelkunde Ostafrikas

Nicholas Drayson

5 Sterne
(1)
Buch

Statt Fr. 17.95

Fr. 4.95

In den Warenkorb
Erschienen am 02.12.2013
lieferbar

Der Glanz vergangener Tage

Penny Vincenzi

4 Sterne
(1)
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.08.2020
lieferbar

Die Macht des Maori-Amuletts

Laura Walden

5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 28.09.2018
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.11.2016
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.09.2016
lieferbar
Buch

Fr. 11.50

In den Warenkorb
Erscheint am 28.06.2021
Buch

Fr. 22.90

In den Warenkorb
Erschienen am 15.06.2020
lieferbar
Buch

Fr. 16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 21.05.2018
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Die Heimkehr der Störche

Theresia Graw

0 Sterne
eBook

Statt Fr. 15.90 19

Fr. 7.50

Vorbestellen
Erscheint am 19.07.2021

So weit die Störche ziehen

Theresia Graw

5 Sterne
(68)
eBook

Statt Fr. 19.90 19

Fr. 11.00

Download bestellen
Erschienen am 03.08.2020
sofort als Download lieferbar

Die Heimkehr der Störche

Theresia Graw

0 Sterne
Buch

Fr. 15.90

Vorbestellen
Erscheint am 02.08.2021
Hörbuch-Download

Fr. 32.00

Vorbestellen
Erschienen am 19.06.2021
Voraussichtlich lieferbar ab 16.07.2021
Hörbuch-Download

Fr. 20.00

Download bestellen
Erschienen am 17.02.2014
sofort als Download lieferbar

Das Liebesleben der Suppenschildkröte

Theresia Graw

5 Sterne
(1)
eBook

Fr. 11.00

Download bestellen
Erschienen am 17.02.2014
sofort als Download lieferbar
Kommentare zu "So weit die Störche ziehen"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    37 von 45 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin1975, 13.08.2020

    Buchinhalt:

    Ostpreussen, 1939: die 16jährige Dora verlebt eine unbeschwerte Kindheit und Jugend auf dem Gutshof ihrer Eltern. Auch als die deutsche Wehrmacht Polen angreift und der Zweite Weltkrieg beginnt, bleibt es in Doras Welt zunächst friedlich und idyllisch. Dann jedoch rückt der Krieg immer näher und ihr Bruder Hans und der Vater werden eingezogen. Die Verantwortung für den Hof und ihre Familie fällt an Dora, die sich inzwischen zu zwei Männern hingezogen fühlt. Wer wird ihr Herz für immer gewinnen? Werden sie und ihre Familie eine Zukunft haben oder für immer alles verlieren?



    Persönlicher Eindruck:

    „So weit die Störche ziehen“ nimmt den Leser mit nach Ostpreussen, jener weit entfernten Provinz und Kornkammer des Deutschen Reiches, mit ihren malerischen Ortschaften, grossen Gutshöfen und den berühmten Pferdezuchten der Trakehner. Eine bildgewaltige, berührende und dramatische Geschichte wie ein Film – und doch im Grunde eine wahre Geschichte.

    Hauptfigur und Mittelpunkt ist Dora. Ostpreussen jemals zu verlassen, ist für Dora undenkbar: sie liebt das Land, ihr Zuhause und die Pferde – dass alles irgendwann völlig anders werden könnte, kann sie sich in ihrer kindlichen Naivität nicht vorstellen. Manchmal möchte man sie als Leser einfach nur schütteln, damit sie endlich aufwacht – andererseits ist es auch ein Stück nachvollziehbar, dass die politischen Ereignisse nur langsam in die östliche Enklave dringen, als schliesslich der Zweite Weltkrieg ausbricht.

    Das Leben auf dem Gut und die Menschen, die es dort mit Dora teilen, sind in einer warmherzigen, bildgewaltigen Sprache beschrieben, die einen sofort dorthin mitnimmt. Auch Doras Liebeswirren in Zeiten des Krieges und ihre Zerrissenheit sind ein Thema: Zum einen liebt Dora Wilhelm, den Freund ihrer Kindheit – zum anderen fühlt sie sich zu dem lebensfrohen Kriegsfotografen Curt hingezogen.

    Letztendlich machen die Schrecken des Krieges auch vor Ostpreussen nicht Halt. Immer näher rückt die Front und bald steht fest, es gibt nur noch einen Ausweg: die Flucht. Die Flucht über das Frische Haff – die vielen Menschen schliesslich den Tod bringen wird. Fesselnd und berührend schildert die Autorin den Kampf ums nackte Leben und lässt damit keinen Leser kalt.

    Die Figuren des Romans hatten allesamt Tiefgang und Profil, jeder in seinen Eigenheiten – sei es nun Erna, die alte Kinderfrau, Doras Mutter Vera, der Franzose Philippe oder auch der russische Offizier Michail. Ich konnte mir jeden von ihnen vor meinem inneren Auge vorstellen und alle zusammen taten das ihrige für ein gelungenes, stimmiges Ganzes.

    Die Recherche der Autorin für den Roman ist hervorragend. Basierend auf ihrer eigenen Familiengeschichte passt alles stimmig und wunderbar zusammen und verwebt sich zu einer grossartigen Familiensaga. Selten habe ich einen Roman mit einer derart atmosphärischen Dichte und Brillanz gelesen, der mich von der ersten bis zur letzten Seite so vollkommen in seinen Bann gezogen hat.

    Es ist eine berührende, packende, wunderbare Geschichte um Heimat und Familie, Verlust und Verzweiflung aber auch Liebe und Neuanfang. Eine absolute Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    11 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 23.08.2020

    "Gibt's kein höheres Übel doch als den Verlust der Heimat." (Euripides)
    1939. im beschaulichen Ostpreussen auf dem Land ist 16-jährige Dora Twardy auf dem Pferdegestüt ihrer Eltern wohlbehütet und weit weg vom Kriegsgeschehen, dass sich immer mehr über ganz Europa ausbreitet. Zum ersten Mal ist sie verliebt und gönnt sich ein besonderes Kleid, um bei einer Hochzeitsgesellschaft herauszustechen und das Herz ihrer heimlichen Liebe Wilhelm von Lengendorff zu erobern. Aber dann verändert sich die Welt von einem auf den anderen Moment, denn die Deutschen haben sich die Eroberung Polens auf die Fahne geschrieben und marschieren in Doras Heimat ein. Ihr Vater, Bruder Hans und auch Wilhelm werden an die Front geschickt, während das Schicksal des Gutshofes in Doras Hände gelegt wird. Dort ist vom Kriegsgeschehen noch nicht viel zu spüren, aber Dora hat alle Hände voll zu tun, als die ersten Zwangsarbeiter das Gut erreichen und ihre geliebten Pferde für den Krieg beschlagnahmt werden. Der Krieg kommt immer näher und zwingt die Familie bald zur Flucht…
    Theresia Graw hat mit „So weit die Störche ziehen“ einen wunderschönen fesselnden historischen Roman vorgelegt, in dem sie grosse Teile der eigenen Familiengeschichte mit fiktiven Elementen verbindet. Der flüssig-leichte, bildhafte und gefühlvolle Erzählstil packt den Leser vom ersten Moment an, zieht ihn in die Handlung hinein und schickt ihn auf Zeitreise, um das Leben von Dora und ihrer Familie hautnah miterleben zu können. Lässt die Autorin den Leser zuerst noch eine ländliche Idylle im malerischen Ostpreussen erleben, wo die Dorfgemeinschaft zusammenhält und eine Landhochzeit ein gesellschaftliches Ereignis darstellt, kündigt sich unterschwellig schon die drohende Gefahr durch den Krieg an, der dann mit aller Macht über alle hereinbricht und ihnen die Liebsten nimmt, um sie an die Front zu schicken. Das tägliche Leben auf dem Gestüt geht zwar normal weiter, liegt allerdings jetzt in den Händen einer jungen Frau, die erst in diese Aufgabe hineinwachsen muss, wurde sie doch bisher eher verwöhnt als zur Verantwortung herangezogen. Lebendig schildert die Autorin nicht nur das Leben und die Arbeit auf dem Hof, sondern auch das Kriegsgeschehen brennt sich in die Netzhaut des Lesers während der Lektüre, immer mit dem Gedanken, dass wahrhaftige Schicksale hinter dieser Geschichte stehen. Der Spannungsbogen wird zuerst gemächlich angelegt, steigert sich dann aber während der Handlung immer weiter in die Höhe und lässt den Leser eine wahre Gefühlsachterbahn durchlaufen.
    Die Charaktere sind sehr liebevoll inszeniert und sprühen vor Leben, so dass man das Gefühl hat, sie leibhaftig an der Seite zu haben. Sie überzeugen mit realistischen Eigenschaften und Handlungsweisen, die den Leser mit ihnen leiden, bangen, hoffen und fiebern lassen. Dora zeigt sich zuerst von ihrer verwöhnten, lebenslustigen, aber auch naiven Seite, doch muss sie schnell erwachsen werden und Verantwortung übernehmen. Doch sie nimmt die Herausforderung an und stellt sich mutig und entschlossen allen Widrigkeiten. Wilhelm ist ein zurückhaltender und sanftmütiger Mann, der Doras Herz schnell erobert hat. Curt von Thorau ist ein Lebenskünstler und Abenteurer, der sich für ein gutes Foto in Gefahr begibt. Aber auch Doras Mutter Vera, Philippe, Kinderfrau Erna oder der Offizier Michail machen die Handlung mit ihren Auftritten spannend und abwechslungsreich.
    „So weit die Störche ziehen“ ist eine fesselnde, berührende und wunderbar in Worte verpackte Geschichte über die Familie, die heimischen Wurzeln, die Liebe und den Krieg mit all seinem Schrecken. Absolute Leseempfehlung für ein echtes Lesehighlight – Chapeau – besser geht es nicht!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Libellenschwestern

Lisa Wingate

4.5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.09.2019
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 26.01.2017
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.09.2016
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „So weit die Störche ziehen “
0 Gebrauchte Artikel zu „So weit die Störche ziehen“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung