Otto Morell Band 1: Die Zahl, Daniela Larcher

Otto Morell Band 1: Die Zahl

Kriminalroman. Originalausgabe

Daniela Larcher

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Otto Morell Band 1: Die Zahl".

Kommentar verfassen
Eine Leiche hinter der Kirche.
In einem idyllischen Dorf in den Tiroler Bergen.
Und auf der Stirn des Toten: eine Zwölf.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 035534

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Otto Morell Band 1: Die Zahl"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    43 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dark angel, 31.01.2009

    Der Anfang gestaltet sich etwas holprig und manche Szenen wirken etwas konstruiert, was das Lesevergnügen etwas mindert. Jedoch ist die Ich-Perspektive des Mörders fesselnd und die Thematik der Zahl Zwölf überaus interessant. Es gibt den einen oder anderen Lacher und der Leser darf bis zum Schluss miträtseln, wer der Mörder ist.
    Der Debütroman von Daniela Larcher ist eine kurzweilige Krimi-Unterhaltung, die sich gut und flüssig lesen lässt :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Natascha, 31.01.2009

    Ein Kommissar, der lieber kocht als ermittelt, eine Gerichtsmedizinerin, die lieber in den Urlaub fährt als Leichen aufzuschneiden, eine Klatschtante auf Männerfang und ein paar weitere urige Gestalten im kleinen Landau, das reicht für einen klasse gemachten Krimi!
    Besonders gut gefallen hat mir, dass die Personen sehr liebevoll gezeichnet sind und alle ihre Marotten haben. Es gibt viel kleine Details, die zeigen, dass sich die Autorin mit dem Buch sehr intensiv befasst hat, und das hat sich gelohnt.
    Ein Highlight waren für mich die Rätsel, die der Mörder den Ermittlern stellt, diese luden geradezu zum selber Lösen ein und ich habe mich tatsächlich bei der Internet-Recherche ertappt…
    Ein wirklich gelungener Auftakt zu einer Krimireihe, ich werde Kommissar Morell und seine kleine Polizeiwache in Landau sicher noch weiter verfolgen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dark angel, 24.09.2009

    Der Anfang gestaltet sich etwas holprig und manche Szenen wirken etwas konstruiert, was das Lesevergnügen etwas mindert. Jedoch ist die Ich-Perspektive des Mörders fesselnd und die Thematik der Zahl Zwölf überaus interessant. Es gibt den einen oder anderen Lacher und der Leser darf bis zum Schluss miträtseln, wer der Mörder ist. Der Debütroman von Daniela Larcher ist eine kurzweilige Krimi-Unterhaltung, die sich gut und flüssig lesen lässt :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dark angel, 24.09.2009

    Der Anfang gestaltet sich etwas holprig und manche Szenen wirken etwas konstruiert, was das Lesevergnügen etwas mindert. Jedoch ist die Ich-Perspektive des Mörders fesselnd und die Thematik der Zahl Zwölf überaus interessant. Es gibt den einen oder anderen Lacher und der Leser darf bis zum Schluss miträtseln, wer der Mörder ist. Der Debütroman von Daniela Larcher ist eine kurzweilige Krimi-Unterhaltung, die sich gut und flüssig lesen lässt :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angi, 05.07.2011

    Habe dieses Buch mit dem grössten Vergnügen gelesen, da es spannend, lüstig und bis zum Schluss nicht klar ist, wer der Täter ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    w. claudia, 09.04.2010

    Ich fand dieses Buch spannend von Anfang bis Ende. Man ist sofort in der Geschichte drin.
    Es ist leicht und fliessend zu lesen. Es ist schwer es aus der Hand zu legen. Ich freue mich schon sehr auf eine weiteres Buch von ihr. Ich muss auch sagen, ich fand die Beschreibung der Zahl 12 sehr interessant.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B., 23.04.2010

    Daniela Larcher zeichnet in ihrem ersten Roman ein Bild rund um den Ort Landau und seine Dorfbewohner, das einfach nur herrlich realistisch und mitten aus dem Leben gegriffen ist. Die Story ist äusserst spannend, stellenweise sehr blutrünstig und grausam, erzählt und von Anfang an schlüssig umgesetzt. Die Spannung ist von der ersten Seite vorhanden, bedingt auch dadurch, dass die Autorin ihren Mörder in Sequenzen immer mal wieder selbst zu Wort kommen lässt. Allerdings tappt man mit seiner Identität lange Zeit im Dunkeln, was äusserst spannungsfördernd ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Otto Morell Band 1: Die Zahl “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Otto Morell Band 1: Die Zahl“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating