"myt den figuren gemolet"

Die Federzeichnungen der elsässischen Historienbibel aus der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Beate Braun-Niehr

Keine Kommentare vorhanden
Jetzt ersten Kommentar schreiben!
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu ""myt den figuren gemolet"".

Kommentar verfassen
Diese Historienbibel entstand um 1430 in der Werkstatt Diebold Laubers in Hagenau. Mehr als 130 meist halbseitige, lavierte Federzeichnungen in zarten Farbtönen illustrieren wichtige Ereignisse des Alten und Neuen Testaments, die in der Volkssprache erzählt werden. Die Reproduktion gibt die übergrossen Blätter annähernd im Originalformat wieder. Ein Kommentar erschliesst Text und Bilderwelt.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Früher Fr. 128.95*
Jetzt nur

BuchFr. 40.90

zzgl. Versandkosten

Sie sparen 68%

In den Warenkorb

* Früherer Verlagspreis

lieferbar

Bestellnummer: 5626403

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu ""myt den figuren gemolet""

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „"myt den figuren gemolet" “

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „"myt den figuren gemolet"“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating