Die Farben der Herzen, Debbie Macomber

Die Farben der Herzen

Roman

Debbie Macomber

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Farben der Herzen".

Kommentar verfassen
Neben Lydia Goetz' Wollladen "A Good Yarn" hat gerade der kleine Blumenladen "Susannahs Garden" eröffnet. Lydia freut sich über die neuen Nachbarn. Doch was verbirgt Susannahs Angestellte, die mysteriöse Colette? Als die beiden neuen Frauen der...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 5698332

Auf meinen Merkzettel
Katie Fforde (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Farben der Herzen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücher in meiner Hand, 29.10.2017

    Als eBook bewertet

    Stricken verbindet - dies erfahren auch die Frauen im dritten Strickkurs von "A good Yarn", dem Wollgeschäft von Lydia. Viel Neues gibt es aus der Blossom Street Serie zu berichten: Lydia heisst nun Goetz, nicht mehr Hoffman, ist mit Brad verheiratet und wohnt bei ihm und seinem Sohn. Eine weitere Hochzeit steht bevor, die von Alix und Jordan. Susannah aus Band 3 hat ihr eigenes Blumengeschäft eröffnet.

    Nicht neu hingegen ist die Laune von Margaret. Sie arbeitet nach wie vor bei Lydia und kommt mit dem Autounfall ihrer Tochter klar überhaupt nicht klar. Margaret ist ungemein rachsüchtig und macht allen das Leben schwer. Lydia freut sich deshalb sehr auf den dritten Strickkurs, bei dem die Frauen einen Gebetsschal stricken.

    Eine der Teilnehmerinnen ist Colette Blake, die oberhalb Strickgeschäft in Lydias alter Wohnung eingezogen ist. Nach Tod von ihrem Mann kündete Colette ihre Stelle als Assistenssekretärin und arbeitet nun bei Susannah im Blumenladen. Wieso und weshalb Colette sich so schnell aus ihrem alten Leben verabschiedet, weiss niemand. Doch dass sie mindestens ein Geheimnis mit sich herumträgt, merken alle. Als ihr Ex-Chef Christian plötzlich im Laden steht, wird Colette ganz bleich...

    Alix aus dem ersten Kurs arbeitet erfolgreich in der Bäckerei im French Café. Eigentlich sollte sie glücklich sein, denn sie wird bald heiraten. Doch Jaqueline und Alix Schwiegermutter in spe nehmen alle Hochzeitsvorbereitungen in die Hand. Alix wollte eine Feier im kleinen Rahmen, doch die Schwiegermutter ladet über dreihundert Personen ein - die Alix alle nicht kennt. Alix kommt an ihre Grenzen, zum Glück ist Jordans Grossmutter ihr Zufluchtsort, doch Alix Zusammenbruch steht kurz bevor.

    Fast alle Personen aus den ersten drei Büchern tauchen auch hier wieder auf. Alix, Margaret und natürlich Lydia stehen im Vordergrund, die anderen wie Jaqueline und Susannah sind Nebenfiguren und die restlichen kommen immer mal wieder kurz auf einen Besuch im "A good Yarn" vorbei. Die entstanden Freundschaften haben Bestand und auch für die Leser ist es schön mitzubekommen, was bei den Frauen gerade so passiert.

    Für mich ist "Die Farben der Herzen" der bisher uninteressanteste und langweiligste Teil. Unter anderem weil die Story mit dem moralischen Zeigefinger daherkommt und die christliche Lebensgesinnung der Autorin zu augenfällig ist, was sich leider bei den Beschreibungen von Alix Hochzeitsvorbereitungen niederschlägt. Aber ich habe generell ein Verständnisproblem von amerikanischen Hochzeiten, bei denen ein riesiges Trara veranstaltet wird. Deswegen verstehe ich nur zu gut, dass Alix am liebsten abhauen und die Hochzeit absagen würde.

    Trotz meinem Verständnis für Alix, war die Hochzeitsstory ziemlich voraussehbar. Nicht nur deshalb hat mir Colettes Geschichte viel besser gefallen. Denn die nimmt am Ende extrem Fahrt auf, dank Christians Tante Elizabeth.

    Fazit: Eine mir ein wenig zu moralische Geschichte, aber dennoch ein Easy-Reading durch Colettes aufregender Story.
    4 Punkte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 15.01.2018

    Als Buch bewertet

    Ein Gebetsschal wärmt Körper und Seele

    Blossom Street, Band 4: Lydia Goetz, wie sie nun nach der Hochzeit mit Brad heisst, freut sich, dass mit „Susannahs Garden“ neue Nachbarn in die Blossom Street gekommen sind. Susannah Nelsons Angestellte Colette Blake ist ziemlich schweigsam – was verbirgt sie? Doch bevor Lydia mehr darüber herausfinden kann, verändert ein Überfall das Leben ihrer Familie. Auch bei Alix Townsend und ihrem Verlobten Jordan Turner läuft nicht alles nach Plan…

    Erster Eindruck: Wiederum ein sehr schönes Cover mit den verschiedenfarbigen gestapelten Strickstücken vor einem Fenster – gefällt mir sehr gut.

    Dies ist Band 4 einer Reihe, aber die Geschichte lässt sich auch ohne Vorwissen aus Band 1 lesen. Nichtsdestotrotz empfehle ich, die Reihe mit Band 1 zu beginnen.

    Im neusten Strickkurs lehrt Lydia den Teilnehmern, einen Gebetsschal zu stricken. Ich habe noch nie von einem Gebetsschal (ausser von dem, den die Juden tragen) gehört, finde es aber eine sehr schöne Idee. Ein Gebetsschal steht für Behaglichkeit und Wärme, emotional und auch körperlich.
    Lydia ist glücklich mit Brad verheiratet und so zu einem neunjährigen Sohn, Cody, gekommen. Für sie ist Cody ihr Sohn, auch wenn sie ihn nicht geboren hat. Ihr Geschäft läuft gut; sie und Margaret kommen gut miteinander aus. Ein Überfall auf Margarets Tochter Julia verändert alles, nicht nur das Leben von Julia selbst, sondern auch von ihrer Familie.
    Colette ist eine junge Witwe; ihr Mann war Polizist und starb zu Hause beim Reparieren des Daches. Bei einer Firmenfeier kam es zu einer folgenschweren Nacht mit ihrem Chef Christian Dempsey – sie ist schwanger! Da sie Unerfreuliches über ihn herausgefunden hat, kündigt sie und bricht alle Brücken zu ihrem alten Leben ab. Aber kann sie der Vergangenheit davonlaufen?
    Alix kann es noch gar nicht so richtig fassen, dass sie tatsächlich Jordan heiraten und somit die Frau eines Pfarrers werden würde. Aber die Hochzeitsvorbereitungen laufen so gar nicht nach ihren Wünschen; Jordan ist dabei auch keine Hilfe...

    Von den Nebenfiguren haben mir am besten Grandma Turner sowie Christians Grosstante Elizabeth gefallen. Zwei tolle ältere Damen! Wie von der Autorin gewohnt, lässt sie uns ein Stück des Weges mit den Frauen gehen. Es geht um die Familie, Liebe, Überfall, Hass, Verlust, Erwartungen und auch um das Altwerden der eigenen Eltern, das Abschiednehmen. Ich würde gerne einige Stellen aufzählen, die mir gut gefallen haben, aber ich will keine Lesefreude vorwegnehmen. Ein kleines Plus am Ende des Buches: es gibt eine Strickanleitung für ein dreieckiges Schultertuch – sehr schön.
    Mir hat das Buch wiederum sehr gut gefallen: ich habe gelacht, geweint, mich gefreut und mitgefiebert – ich wurde einfach gut unterhalten. Was will man mehr? 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Farben der Herzen “

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Farben der Herzen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating