Detective Heckenburg Band 4: Schattenschläfer

Thriller

Paul Finch

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Detective Heckenburg Band 4: Schattenschläfer".

Kommentar verfassen
Alle halten ihn für tot - dann kehrt der Killer zurück
"Finch schürt die Angst meisterhaft. Nichts für schwache Nerven!" HR1

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5938303

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Detective Heckenburg Band 4: Schattenschläfer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mordsbuch, 13.01.2017

    Als Buch bewertet

    Buchinfo
    Schattenschläfer - Paul Finch
    Taschenbuch - 480 Seiten - ISBN-13: 978-3492306874
    Verlag: Piper Taschenbuch - Erschienen: 5. Januar 2016
    EUR 9,99
    Kurzbeschreibung
    Ein eisiger Winter bricht über den Norden Englands herein, als in der Nähe des Lake District zwei junge Mädchen verschwinden. Alles spricht dafür, dass »Der Fremde« zurückgekehrt ist, ein Killer, an den sich Detective Mark Heckenburg und seine Kollegen nur zu gut erinnern. Zehn Jahre ist es her, dass er das letzte Mal zugeschlagen hat. Aus dem Dunkel, brutal, tödlich. Nun sucht er sich erneut seine Opfer, eines nach dem anderen. Heck macht sich auf die Jagd nach dem Unbekannten, doch schon bald steht er selbst mit dem Rücken zur Wand.
    Bewertung
    „Schattenschläfer“ ist der vierte Teil der Mark-Heckenburg-Reihe von Paul Finch. Wie schon die ersten drei Teile „Mädchenjäger“, „Rattenfänger“ und „Spurensammler“ konnte mich der Autor auch mit diesem Werk wieder überzeugen.
    Finch schreibt in der gewohnten Art, und der Mann versteht sein Handwerk. Mehr als einmal bekam ich Gänsehaut und durch die detaillierte Beschreibung der Morde liefert Finch jede Menge Schockmoment. Ab der ersten Seite war die Spannung da, die durch falsche Fährten, die der Autor legte, gekonnt gesteigert wurde.
    Natürlich fehlen auch die bekannten Hauptfiguren nicht. An erster Stelle natürlich Detective Mark Heckenburg, dessen zynische Art mir schon immer gefallen hat. Allerdings spielt dieser Teil in einem völlig anderen Umfeld, welches aber perfekt gewählt wurde. Jetzt freue ich mich auf den fünften Teil „Totenspieler“, der am 1. August. 2016 erscheinen wird.
    Fazit: Paul Finch sorgt für reichlich Gänsehaut. Spannung pur und nichts für zartbesaitete Gemüter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Biggi M., 04.06.2016

    Als Buch bewertet

    4. Fall von Mark Heckenburg:

    Der Thriller „Schattenschläfer“ (2016) von Paul Finch ist der 4. Fall von Mark Heckenburg. Ein Thriller, der so spannend ist, dass ich diesen in einem
    Rutsch verschlungen habe. Paul Finch ist der Meisterautor der Verfolgungsjagden, die fast wieder den ganzen Thriller einnehmen, ohne jemals langweilig zu werden.

    Inhalt:
    Detective „Heck“ Mark Heckenburg wird in den Norden Englands, in die dörfliche Gegend des Lake District, versetzt. Schuldig daran sind die Vorfälle mit dem letzten Fall der "Nice Guys“ und dem Disput mit seiner Vorgesetzten und seiner Exgeliebten Gemma Piper. Nach dem das Dorf durch starken Nebel völlig isoliert ist, werden dort zwei Wanderinnen vermisst. Eine der beiden wird schwerverletzt gefunden und sie erzählt von einem Verfolger, der die Melodie "Strangers in der Night" pfeift und ihre Freundin niedergeschlagen hat. Heck erinnert sich an den Fall des "Fremden", der die gleiche Melodie gepfiffen hat, und ein Serienmörder vor 10 Jahren war. Allerdings hat Gemma Piper diesen "Fremden" schwer verletzt, als er flüchten konnte. Hat der Serienmörder überlebt und schlägt erneut zu. Als Gemma Piper Heck zur Unterstützung in die neblige Einöde kommt, schlägt der Mörder unzählige Male zu und das ganze Dorf ist in Lebensgefahr. Das Ende ist spektakulär und völlig unerwartet.


    Auffallend an diesem Buchexemplar ist diesmal der grün gefärbte Papierschnitt.

    Paul Finch ist ein englischer Autor und war Polizist und Journalist. Ein guter Grundsatz zur Erstellung dieser spannenden Thriller. Ein Autor, der mich in Story und Schreibstil so begeistert hat, dass ich alle seine erscheinenden Bücher lese. Mittlerweile bin ich ein grosser Fan!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Biggi M., 16.06.2016

    Als eBook bewertet

    4. Fall von Mark Heckenburg: Der Thriller „Schattenschläfer“ (2016) von Paul Finch ist der 4. Fall von Mark Heckenburg. Ein Thriller, der so spannend ist, dass ich diesen in einem Rutsch verschlungen habe. Paul Finch ist der Meisterautor der Verfolgungsjagden, die fast wieder den ganzen Thriller einnehmen, ohne jemals langweilig zu werden. Inhalt: Detective „Heck“ Mark Heckenburg wird in den Norden Englands, in die dörfliche Gegend des Lake District, versetzt. Schuldig daran sind die Vorfälle mit dem letzten Fall der "Nice Guys“ und dem Disput mit seiner Vorgesetzten und seiner Exgeliebten Gemma Piper. Nach dem das Dorf durch starken Nebel völlig isoliert ist, werden dort zwei Wanderinnen vermisst. Eine der beiden wird schwerverletzt gefunden und sie erzählt von einem Verfolger, der die Melodie "Strangers in der Night" pfeift und ihre Freundin niedergeschlagen hat. Heck erinnert sich an den Fall des "Fremden", der die gleiche Melodie gepfiffen hat, und ein Serienmörder vor 10 Jahren war. Allerdings hat Gemma Piper diesen "Fremden" schwer verletzt, als er flüchten konnte. Hat der Serienmörder überlebt und schlägt erneut zu. Als Gemma Piper Heck zur Unterstützung in die neblige Einöde kommt, schlägt der Mörder unzählige Male zu und das ganze Dorf ist in Lebensgefahr. Das Ende ist spektakulär und völlig unerwartet. Auffallend an diesem Buchexemplar ist diesmal der grün gefärbte Papierschnitt. Paul Finch ist ein englischer Autor und war Polizist und Journalist. Ein guter Grundsatz zur Erstellung dieser spannenden Thriller. Ein Autor, der mich in Story und Schreibstil so begeistert hat, dass ich alle seine erscheinenden Bücher lese. Mittlerweile bin ich ein grosser Fan!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Detective Heckenburg Band 4: Schattenschläfer “

0 Gebrauchte Artikel zu „Detective Heckenburg Band 4: Schattenschläfer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating