Der kleine Brautladen am Strand, Jane Linfoot

Der kleine Brautladen am Strand

Roman

Jane Linfoot

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
16 Kommentare
Kommentare lesen (16)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der kleine Brautladen am Strand".

Kommentar verfassen
"Brides by the Sea" ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromenade werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten Hochzeitstorte. Und genau für die ist Poppy...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5700480

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der kleine Brautladen am Strand"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 2 Sterne

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jazz, 11.05.2018

    "Der kleine Brautladen am Strand" beginnt mit einem guten Start - aber das war es dann auch. Es hat eine Idee, eine Handlung - aber ob da alles nachvollziehbar ist - nein.

    Poppy ist nach der Affäre ihres Fast-Verlobten zurück in die Heimat, raus aus London und beginnt dort Hochzeitstorten zu backen. Da die Hochzeitsplanerin in dem beschaulichen Örtchen in Cornwall allerdings schmeisst, ist es ihre beste Freundin, die ihr den Job verschafft.
    Natürlich ist Rafe, ihr neuer Boss, da sie Vollzeit angestellt ist, ein A...so wie jeder seinen Chef kennt. Aber darüber sieht die naive Poppy hinweg, da er schliesslich hin und wieder oben ohne mit gebräunter und muskulöser Haut herumläuft...

    Insgesamt muss ich sagen, dass die Autorin einewesentliche Charakterveränderung in ihrer Heldin sieht - wahrscheinlich ist sie da alleine...ich halte Poppy am Anfang für naiv und am Ende ebenfalls.

    Ich hatte mich aber auf eine seichte Rom-Com vorbereitet, daher wäre mir dieser Punkt gänzlich egal, wenn es denn auch wirkliche Comedy - mit tollpatschigen, lustigen, nachvollziehbaren Elementen gespickt wäre - der Humor von Linfoot hat mich kein einziges Mal auflachen lassen. Schade.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    katikatharinenhof, 11.05.2018

    Chaos im Land der Hochzeitsträume. Im zauberhaften Brautladen steht alles Kopf, denn Poppy muss sich ab sofort nicht nur um die Hochzeitstorten, sondern um alles, aber auch wirklich alles kümmern, um die Träume der Bräute wahr werden zu lassen. Poppy sieht schon die Welt über sich zusammenbrechen und weiss nicht, wie sie in dieses Tohuwabohu Ruhe hineinbringen soll. Und dann ist da auch noch Farmer Rafe, der zwar echt mürrisch, aber auch unendlich sexy ist. Wird Poppy dieses Chaos bewältigen können ?

    Zugegeben, ich lasse mich oft und gerne von wahnsinnig tollen Covern dazu verführen, Bücher zu lesen. Meistens funktioniert das auch hervorragend und ich bin von der Geschichte begeistert. Doch hier passt einfach nichts zusammen. Anhand des Covers und des Klappentextes hatte ich mir eine zauberhafte, romantische Geschichte vorgestellt. Irgendwie so was wie "Zwischen Tüll und Tränen" oder so etwas in der Art. Aber es fehlt mir hier an allem. Wo sind bitte die Szenen, die berühren und unter die Haut gehen ? Wo ist die Romantik ? Wo sind schlagfertige Dialoge und Szenen, in denen sich die Protagonisten fetzen ?
    Wo ist die Geschichte, die mich begeistert, mitnimmt und mich fasziniert?
    Poppy wirkt wie eine Holzpuppe -sie stakst völlig unbeholfen durch die Geschichte, wirkt unrealistisch und absolut unglaubwürdig. Einzig Farmer Rafe setzt hier einen Glanzpunkt und das ist eindeutig für eine romantische Geschichte zu wenig. Der Roman hat wenige gute Szenen, dafür aber jede Menge Alkohol, der hier eine grosse Rolle einnimmt. Fast erscheint mir dieses Buch wie ein Werbefeldzug für Alkoholgenuss und das muss in einem romantischen Buch nun wirklich nicht sein. Ich bin ein echt toleranter Mensch, aber was zu viel ist, ist einfach zu viel. Man kann doch auch tolle Szenen gestalten, in denen man mit Gefühlen, Schmetterlingen im Bauch, ersten zaghaften Annäherungen und kleinen Feuerwerken beim Küssen die entsprechenden Akzente setzt. Diese Details noch mit liebevoll ausgestalteten Szenen kombiniert und mein Leserherzchen wäre glücklich.
    Ich bin wirklich enttäuscht, denn dieses wundervolle Thema bietet doch geradezu eine Fülle an Möglichkeiten, um daraus einen zauberhaften, romantischen Roman zu machen. Hier ist so viel Potential vorhanden, das aber nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft wurde.

    Leider keine Leseempfehlung :-(

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Lese-katze92, 10.06.2018

    Eigentlich hat Poppy alles, worum andere Frauen sie beneiden würden. Regelmässige Yachtausflüge, eine grosse Wohnung und einen tollen Mann an ihrer Seite. Nachdem dieser Poppy jedoch bitter betrügt, ist diese nicht nur fürchterlich enttäuscht, sondern steht vor den Scherben ihres scheinbar perfekten Lebens. Mit kaum mehr, als einer Tasche voll Klamotten, verlässt Poppy ihren Partner und schlüpft bei ihrer langjährigen Freundin Jess unter, welche einen hübschen, kleinen Brautladen betreibt und zufällig über selbigem noch eine niedliche Wohnung mit Meerblick frei hat. Dort kann Poppy nicht nur ihrer Leidenschaft, dem Backen von Hochzeitstorten und feinem Gebäck nachgehen, sondern praktischerweise auch direkt im Brautgeschäft aushelfen, wenn Not an "Frau" ist. Als Poppy eines Tages von ihrer Freundin Cate völlig aufgelöst im Brautladen aufsucht wird, ahnt diese noch nicht, was auf sie zukommem wird. Als wäre es nicht schon genug, dass die Hochzeit ihrer besten Freundin auf der Kippe steht, weil deren Hochzeitsplanerin abgehauen ist, muss Poppy jetzt auch noch einspringen und alles daran setzen, dass der schönste Tag im Leben ihrer Freundin, auch wirklich eine unvergessliche Erinnerung wird. Allerdings ahnt Poppy da noch nicht, dass Federvieh und Matsch, ihre kleinste Sorge sein werden. Cate möchte nämlich nicht nur eine äusserst pompöse Hochzeit mit allerlei Schnickschnack, sondern auch auf einem nahegelegenen Gutshof heiraten, dessen Gutsherr alles andere als ein angenehmer Mensch ist. Wird Poppy es wirklich schaffen, die Hochzeit ihrer besten Freundin zu einem unvergesslichen Ereignis werden zu lassen? Und was hat es mit Rafe, dem mürrischen Gutsherrn auf sich? Wird Poppy neben allen Herausforderungen, die sich ihr in den Weg stellen, auch endlich ihr eigenes Glück finden?

    Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin angenehm überrascht. Der Schreibstil und die lockere Erzählweise der Autorin waren nicht nur angenehm, sondern boten auch die perfekte Unterhaltung an einem warmen Sommertag. Die Längen der einzelnen Kapitel waren sehr angenehm und schnell zu lesen. Zugegebenermassen, haben mich die recht negativen Bewertungen zunächst skeptisch an die Geschichte herangehen lassen, allerdings konnte ich mir recht schnell selbst ein eigenes Urteil über das Buch bilden. Ich habe eine leichte Sommerlektüre erwartet und wurde nicht enttäuscht. Humor und Romantik kamen nicht zu kurz, öfters musste ich auch sehr schmunzeln. Sehr gefallen haben mir auch die detailreichen Beschreibungen der Brautkleider, welche das Hochzeitsthema immer wieder gut aufgegriffen haben. Zwar heisst das Buch "Der kleine Brautladen am Strand", jedoch liegt der grösste Teil der Handlung weniger am Strand, als viel mehr auf dem Gutshof, auf welchem Poppy als Hochzeitsplanerin arbeiten wird. Dies hat mich jedoch nicht gestört, da die einzelnen Handlungsorte immer wieder wechselten. Gut gefallen hat mir auch, dass man als Leser immer wieder einen Einblick in Poppys Gedanken- und Gefühlswelt bekam, so wurde sie für mich gleich sympathischer und zudem auch authentischer. Schön war auch, dass die Geschichte nicht nur aus Romantik und Humor bestand, sondern auch eine kleine Prise Drama enthielt. Einzig der scheinbar stetige Sektkonsum und einzelne Protagonisten, haben meine Freude an der Geschichte etwas geschmälert, dennoch ist es ein gutes Buch, auf dessen Fortsetzung ich gespannt warten werde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der kleine Brautladen am Strand “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der kleine Brautladen am Strand“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating