Blutjung verführt

Erotischer Roman. Ein berauschender, sinnlicher Lebensabschnitt beginnt ...

Evi Engler

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Blutjung verführt".

Kommentar verfassen
Dieses E-Book entspricht 280 Taschenbuchseiten ...

Helena ist sechzehn Jahre alt und noch Jungfrau. Neben der Schule hilft sie im Schuhladen ihres Onkels, bei dem sie seit dem Tod ihrer Eltern lebt, aus. Dort trifft sie die sehr herrische...

Ebenfalls erhältlich

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 111807897

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Blutjung verführt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia J., 16.05.2019

    Als eBook bewertet

    Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Helena hatte als Kind gelernt, dass das Geschäft das Wichtigste ist, dann kam der Onkel und dann erst sie. Eine reiche Kundin kam in die Schuhboutique die zu ihrem Onkel wollte. Sie erklärte der Kundin, dass er in Mailand war und sie seine Nichte sei. 10 Paar Schuhe holte der Chauffeur ab und sie sollte bei ihr zu Hause die Anprobe vornehmen.
    Bei der Kundin musste sie sich ausziehen und untern rasieren lassen auch durfte sie kein Höschen anhaben. Nach dem Essen befahl die Kundin dem Diener Helena zu nehmen aber vorsichtig, da sie noch Jungfrau war. Sie liess es geschehen und es tat gar nicht weh, freute sie sich und danach leckte die Herrin sie in viele Orgasmen.
    Die Herrin sagte ihr, dass die am Freitag mit Schuhen abgeholt würde und übers Wochenende blieb?
    Was würde sie da erleben? Was wird der Onkel sagen, wenn er es erfährt? Wie geht es weiter?
    Man kann einfach nicht aufhören zu lesen, da es ein tolles Buch ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Chrissi die Büchereule, 31.03.2019

    Als Buch bewertet

    Ein junges Mädchen Helena, wird eingeführt in eine besondere Lustspiel, nämlich als devote Hausmädchen.


    Es ist eine andere Welt, in die sie eintaucht und sie nimmt uns mit in diese Welt, wie sich dann alles ergibt , war unvorhersehbar.

    Die erste Zeit ging es um die Ausbildung von Helena , sie geht an ihre Grenzen , lernt, was sie mag oder eben nicht.

    Helena ist eine tolle süsse und hat noch keine Erfahrungen in diesem Bereich, sie hat mir als Charakter sehr gut gefallen , sie wirkt auch unschuldig, aber auch neugierig . Daher fand ich es so gut wie sehr sie sich mit diesen Erfahrungen identifizieren kann, man kann als Leser dieses direkt spüren.

    Es ist eine sehr erotische Geschichte , mit SM Touch , es war alles sehr bildlich beschrieben, sodass ein innerer Film beim Lesen abgespielt wurde. Die Geschichte nahm eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe und genau das machte es spannend. Die Gefühle und die Lust der Hauptcharaktere waren Förmlich zu spüren.

    Kann das Buch nur empfehlen , muss aber sagen nur für die , die auch SM und BDSM Sachen lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    booklover2011, 25.07.2019

    Als Buch bewertet

    Erotischer Roman mit junger Protagonistin

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Helena ist sechzehn Jahre alt und noch Jungfrau. Neben der Schule hilft sie im Schuhladen ihres Onkels, bei dem sie seit dem Tod ihrer Eltern lebt, aus. Dort trifft sie die sehr herrische Kundin Frau von Barnfels-Schmelling. Diese bestellt sie kurz darauf zu einer privaten Anprobe nach Hause. Dort wird das junge Mädchen in die Kunst der Verführung und Leidenschaft eingeführt und ist ihrer Herrin fortan untertan. Zusammen mit den Angestellten Randa, Igor und Dimitri steht sie auch Freunden der Herrin zur Verfügung. Ein berauschender, sinnlicher Lebensabschnitt beginnt.

    Meinung:
    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Helena geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann. Ab und zu kommen auch andere Charaktere zu Wort.

    Im Buch begleiten wir Helena bei verschiedensten, erotischen Abenteuern. Die Erotik steht ganz klar im Vordergrund, eine Handlung gibt es in meinen Augen nicht wirklich. Manche der Kapitel haben mir gut gefallen, andere weniger und wiederum andere überhaupt nicht, aber das ist wie immer einfach Geschmackssache. Aber über mangelnde Phantasie kann man hier sicher nicht klagen. Schade fand ich, dass Safer-Sex keine Rolle spielt und auf die Sache mit dem Onkel hätte man verzichten können.

    So gibt es aufgrund der genannten Kritikpunkte knapp noch 4 von 5 Sterne und eine Empfehlung für alle die erotische Romane lieben, wo die Erotik ganz klar im Vordergrund steht.

    Fazit:
    Ein erotischer Roman mit verschiedenen erotischen Abenteuern, jedoch ist Safer-Sex leider kein Thema und auf die Sache mit dem Onkel hätte man verzichten können. Wie immer Geschmackssache und am besten einen Blick in die Leseprobe werfen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    nellsche, 12.05.2019

    Als Buch bewertet

    "Ein anregender erotischer Roman"

    Die 16-jährige Helena ist noch Jungfrau. Sie jobbt im Schubladen ihres Onkel und lernte dort die Kundin Frau von Barnfels-Schmelling kennen. Bei ihr Zuhause wird Helena in die Kunst der Verführung und Leidenschaft eingeführt. Gemeinsam mit einigen Angestellten steht sie auch den Freunden der Herrin zur Verfügung.

    Dieser erotische Roman hat mir gut gefallen. Der Schreibstil war flüssig und die Story insgesamt gut aufgebaut, so dass ich das Buch deshalb sehr zügig habe lesen können.
    Helena wirkte anfangs noch unschuldig, was sich dann aber ziemlich schnell änderte. Sie war sehr neugierig und liess sich auf unterschiedliche Abenteuer ein.
    Die erotischen Szenen waren bildhaft beschrieben, dabei heiss und anregend. Und sie waren abwechslungsreich und phantasievoll, so dass keine Langeweile aufkam.
    Die Entwicklungen bzw. der Verlauf der Geschichte war anders als erwartet, somit auch überraschend.

    Mir hat dieser erotische Roman gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Blutjung verführt “

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Blutjung verführt“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating