Warum funktioniert SlimWorld?

Einstiegsbild

Hohe glykämische Last behindert die Fettverbrennung

Sobald Sie Kohlenhydrate mit hoher glykämischer Last (z.B. weisser Zucker) konsumieren, steigt Ihr Insulinspiegel im Körper an. Damit will sich der Körper auf die kommende Energielieferung in Form von Zucker vorbereiten. Insulin stoppt die Fettverbrennung sofort, da der Körper ja jetzt mit Energie aus dem Zucker genährt wird, Fett soll zum «Überleben» erhalten bleiben. Dieser Fettverbrennungsstopp dauert ca. vier Stunden. Dies geschieht auch, wenn nur geringe «schlechte» Kohlenhydrate eingenommen werden, so wie z.B. beim «Bettmümpfeli», einem Täfelchen Schokolade vor dem Schlafen gehen. Schon ist der «Insulinschock» da und die Fettverbrennung ist für fast die ganze Nacht gestoppt!

Bei häufiger Zufuhr von Kohlenhydraten fällt die Fettverbrennung praktisch völlig aus! Das Gewicht geht unweigerlich auf.

Bild

Der SlimWorld Drink hat eine ideale glykämische Last unter 10

Deshalb ist der SlimWorld Drink auf ideale glykämische Last unter 10 gehalten. Dies gelingt duch Birkenzucker und Stevia, kombiniert mit den stark regulierenden Ballaststoffen (Inulin aus Akazienfaser).

Bild

Einstiegs-Phase

Durch die Reduktion auf die Einnahme allein nur noch von SlimWorld Drink, kombiniert mit zweimal Bouillon täglich, ist die Fettverbrennung Tag und Nacht sehr stark angekurbelt. Eine Stoffwechselumstellung geschieht innerhalb von drei Tagen.

Gewichtsreduktions-Phase

In dieser Phase ist der Stoffwechsel fast den ganzen Tag mit Verbrennung von Fett beschäftigt. Nur mit dem Mittagessen wechselt er kurz in die Kohlenhydratverbrennung. Fett wird aktiv abgebaut! Halten Sie diesen Zustand so lange, bis Ihr Wunschgewicht erreicht ist.

Bild
Bild

Balance- und Erhaltungs-Phase

Nach dem Frühstück und dem Mittagessen, welche beide Energie für den Tag in Form von Kohlenhydraten zulassen, wechselt der Körper im Laufe des Nachmittags und vor allem auf die Nacht auf Fettverbrennung. Meist nimmt man in dieser Phase weiter ab, sicher ist aber eine gute Stabilisierung des Gewichtes und die aktive Vorbeugung gegen den Jo-Jo-Effekt.

Wellness-Phase

Typisches Auf und Ab der Stoffwechselphasen, von Zucker- zu Fettstoffwechsel abwechselnd. Ideal ist der Drink auf die Nacht, gepaart mit einem Abendessen vor allem aus Eiweiss. Damit verbrennt der Körper in der Nacht weiterhin aktiv Fett. Sie fühlen sich wohl und fit! Ziel erreicht.

Bild
Bild

Glykämische Last (GL)

Die glykämische Last (GL) zeigt – einfach gesagt – an, wie viel Insulin für die Verdauung dieser Speise ausgeschüttet werden muss – und ob dies überhaupt notwendig ist. Je tiefer die GL, desto besser ist dies für die Fettverbrennung. Beim Frühstück darf der GL-Index ruhig höher sein, ab Mittag sollte er deutlich reduziert sein, und zum Abendessen gibt es dann definitiv keine GL mehr, 0 geht nicht, aber definitiv sollte er unter 10 sein. Dann ist man auf der sicheren Seite.

Zur Lebensmittel-Tabelle