vor einer Woche

Daniel Caccia s(w)ingt

Foto (c): Chris Heidrich

Er ist jung, gutaussehend - und ein unglaubliches Talent: Daniel Caccia startet mit seinem Album Alles ist New York jetzt auch in deutscher Sprache durch. Seine neue CD ist eine Einladung zu einer sehr persönlichen, musikalisch spannenden Entdeckungsreise durch den berühmten Big Apple. Zur Seite stand ihm ein preisgekröntes Team, das schon für den grossen Erfolg des unvergessenen Roger Cicero verantwortlich zeichnete: Produzent und Textdichter Frank Ramond, Arrangeur Wolf Kerschek sowie Uwe Granitza, der musikalische Director und der Erfolgskomponist Martin Lingnau. Uwe Granitza war es, der 2016 bei der Verleihung der ECHO-Jazz Awards auf Daniel Caccia aufmerksam wurde, als dieser unter den Nominierten für den wichtigsten deutschen Musikpreis in der gleichen Kategorie auftauchte wie auch Roger Cicero.

Nun also "Alles ist New York", Daniel Caccias ganz eigene Version eines faszinierenden Bigband-Sounds in deutscher Sprache. Eine wunderbare Hymne auf die Lust am Leben, auf die Liebe und die Freude, auf all das, was wirklich von Bedeutung ist. Mit mitreissenden Melodien, ungewöhnlichen Arrangements und einer samtigen Stimme, die sich sofort ohrwurmmässig in die Gehörgänge schmiegt, präsentiert der sympathische Sänger eine neuartige musikalische Melange aus Soul, Pop, Swing und Jazz, ganz in der lässigen Entertainer-Tradition eines Frank Sinatra oder Charles Aznavour. Musikmomente, die uns für einen Augenblick aus dem Alltag heben und Genuss spüren lassen.

Daniel Caccia im Interview:

"Ich würde gern ein Duett mit Beyonce aufnehmen"

Ihr musikalischer Werdegang ist sehr beeindruckend. Welche Zeit hat Sie - rückblickend - am meisten geprägt? Oder jeder Abschnitt auf seine Weise?

Daniel Caccia: Ich wollte immer klassischer Pianist werden und hatte schon als Teenie Klavierunterricht am Konservatorium. Eines Tages, Jahre später, begrüsste mich der Mann in der Pförtnerloge (ich sang damals immer vor mich hin) mit den Worten: Sie wollen bestimmt zu Ihrem Gesangsunterricht! Als ich ihm eröffnete, ich würde Klavierunterricht bekommen, fiel er aus allen Wolken! Erst da reifte in mir die Idee, es ernsthaft mit einem Gesangsstudium zu versuchen. Die Zeit danach war, als würden alle Puzzleteile an seinen Platz fallen.

Sie haben dieses Jahr ein vielbeachtetes Konzert in Köln gespielt, eine Hommage an Frank Sinatra, zusammen mit dem Pianisten Johannes von Ballestrem. Mit wem würden Sie in Zukunft gerne mal zusammen ein Stück aufnehmen?

Daniel Caccia: Ganz frech: Ich würde gern ein Duett mit Beyonce aufnehmen. So wie es Tony Bennett mit Lady Gaga oder Amy Winehouse gemacht hat. Aber Spass beiseite: Ich habe mit der BigBand in naher Zukunft viele aufregende Dinge direkt vor meiner Nase, auf die ich mich sehr freue.

Ihr Debut „Lifeline“ war komplett auf Englisch gesungen, nun auf „Alles Ist New York“ ist alles in Deutsch. Können Sie sich vorstellen, Songs des aktuellen Albums mit englischen Texten zu versehen, um die Karriere auch international weiter voranzutreiben oder steht das nicht zur Debatte?

Daniel Caccia: Für mich ist es ganz neu, auf Deutsch zu singen – inhaltlich und musikalisch eine grosse Herausforderung - und ein grosser Spass. Unsere Songs leben unter anderem von den super Texten mit dem Wortwitz, der darin enthalten ist. Es gibt für mich keinen Grund, an Übersetzungen zu denken. Ich konzentriere mich voll und ganz auf unsere neuen Sachen und mache mir eher Gedanken über die Liveperformance. Da gibt es in unserer Musik unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, an denen das Publikum seinen Spass haben wird. Natürlich liebe ich es, englisch zu singen. Aber: Eins nach dem anderen.

"Eines der wichtigsten Ziele im Leben: zu 100 Prozent man selbst sein!"

Erzählen Sie uns bitte mehr zu „Alles ist New York“. Einige Songs sind bereits in Ihrer Künstlerbiographie sehr ansprechend beschrieben, um was geht es z.B. beim Song „Mr. Richtig“?

Daniel Caccia: Drei Songs als Beispiele: „Mr. Richtig“ handelt von der Behauptung, ich sei genau der Richtige für die in dem Song umworbene Frau, obwohl ich der „Checkliste“, die die Dame über ihre Ansprüche an einen Traumpartner führt, überhaupt nicht entspreche. Der treibende Rhythmus unterstreicht die Aussage, dass so eine Checkliste vermutlich vollkommener Quatsch ist, wenn man Mr.Richtig finden will. „Sieh gut aus und schweig“ ist der charmante Rat eines Vaters an seinen Sprössling, wie er sich gegenüber einer Dame verhalten sollte, wenn man einen in jeder Hinsicht schönen Abend verbringen möchte. Ein wundervoll leichtes, augenzwinkerndes Lied, ein kleines, schlichtes Kunstwerk. Und „Zu 100%“ spiegelt eine Szene wider, die ich selbst in New York erlebt habe, als ich einem wildfremden Menschen auf der Strasse begegnet bin und sich spontan ein mehrstündiges Gespräch daraus entwickelt hat – mit der Quintessence, dass vielleicht eines der wichtigsten Ziele im Leben sein kann, zu hundert Prozent man selbst zu sein.

Gibt es Pläne für eine Tournee zu „Alles ist New York“?

Daniel Caccia: Selbstverständlich! Ich kann es kaum erwarten, die Musik meinem Publikum live zu präsentieren und mit dieser phantastischen BigBand auf der Bühne zu stehen, mit der ich bisher nur bei Proben und im Studio gesungen habe. Einen Vorgeschmack wird es im März in Hamburg, Köln, Berlin und München geben. Alles weitere sehen wir dann. Wir haben einen sehr renommierten Tourneeveranstalter im Team, der mein vollstes Vertrauen hat. Ich bin wahnsinnig gespannt!

Wenn Sie auf Tournee sind oder auch einzelne Shows spielen, welche drei Dinge sollten auf keinem Fall im Tour-Gepäck fehlen? Gibt es eine Lieblingsbeschäftigung auf Tour, um entweder sich die Zeit zu vertreiben oder auch um mal abzuschalten?

Daniel Caccia: Ich liebe es, mit Musikerkollegen zu sprechen, rumzualben und manchmal auch zu fachsimpeln. Die Band hat mich sehr freundlich aufgenommen. Ich freue mich darauf, die Kollegen besser kennenzulernen. Ansonsten brauche ich eine portable Anlage zum Musikhören, vielleicht ein, zwei Bücher und ein Notizbuch zum Rezepte- und Ideensammeln.

Inhaltsverzeichnis zu „Alles ist New York (CD)“

  1. Alles ist New York - Daniel Caccia
  2. Zeit für Champagner - Daniel Caccia
  3. Ich bin dann mal weg - Daniel Caccia
  4. Was für'n Typ - Daniel Caccia
  5. Ich bin ich zu 100 Prozent - Daniel Caccia
  6. An dir gabs kein Vorbei - Daniel Caccia
  7. Wer zum Teufel ist St. Valentin - Daniel Caccia
  8. Berlin ist eine Frage der Dosis - Daniel Caccia
  9. Mr. Richtig - Daniel Caccia
  10. Sieh gut aus und schweig - Daniel Caccia
  11. Küsse, die man nicht bekommen hat - Daniel Cacci
  12. Das Beste kommt noch - Daniel Caccia
  13. Ohne deine Nummer - Daniel Caccia
  14. Ich wünsch mir nur bei dir zu sein - Daniel Caccia

Daniel Caccia - Tourdaten 2019

11.03. Hamburg

12.03. Berlin

13.03. Köln

15.03. München