12%¹ Rabatt + Gratis Versand

Osterwelt
Osterwelt
5Sterne
(2)

Schokocreme selber machen - und geniessen!

Osterfrühstück mal anders - der Schoko-Hase kommt aufs Brötchen!

Schokoladenhasenreste lassen sich lecker verarbeiten: daraus einfach eine Schokocreme selber machen

Statt Schokohasen an Ostern: Schokocreme selber machen und geniessen

Süssigkeiten sind an Ostern nicht wegzudenken: wir alle freuen uns über allerlei Hasen und Häschen in glitzerbunter Silberfolie und lecker gefüllte Ostereier, süsse Küken u.v.m. Das alles naturlich aus oder mit: Schokolade.

Versuchen Sie zum Oster-Frühstück doch mal was anderes: Der Osterhase hoppelt dieses Jahr auf unser Brot! Wir verraten Ihnen, wie einfach Sie eine leckere Schokocreme selber machen und stellen die besten Rezepte vor: nachhaltig, kalorienarm und optional vegan. Damit können Sie auch eine nussige Haselnusscreme selbst machen. Bewusst naschende Schokoholics müssen also nicht auf ihren Lieblingsgeschmack verzichten. Schon gar nicht an Ostern!

Die Schokocreme: Liebling auf dem Frühstücksbrot

Die meisten von uns haben das beliebte Markenprodukt sicherlich schon das eine oder andere Mal auf dem Brot gehabt. Oder direkt aus dem Glas gelöffelt. Keine Frage: Nutella ist von Geschmack und Konsistenz her nicht umsonst der Platzhirsch unter den Nuss-Nougat-Cremes. Und es sind doch gesunde Nüsse drin... Allerdings: Das leckere Aufstrich ist eine echte Kalorienbombe und wenn wir ganz ehrlich zu uns sind, doch eher als Süssigkeit zu werten.

Leckere Alternativen

Schokocreme kalorienarm, mit wenig oder ohne Zucker, ohne Palmöl und optional vegan - für alle, die sich bewusst ernähren wollen gibt es köstliche Alternativen. Und viele davon kann man selber machen!

Schokocreme ohne Palmöl

Eine selbst gemachte Schokocreme ohne Palmöl herzustellen, ist nicht schwer - das brauchen Sie als Grundausstattung:

  • eine grosse Pfanne oder einen Backofen zum Rösten der Nüsse
  • entweder einen Food Processor oder einen leistungsstarken Mixer, eine leistungsstarke Küchenmaschine oder eine Multifunktionsküchenmaschine zum Zerkleinern der Nüsse
  • Gläser mit Deckel zum Abfüllen. Diese vorher zum Sterilisieren entweder 10 Minuten in heissem Wasser auskochen oder 20 Minuten in einen 100 Grad heissen Backofen stellen.

Grundrezept: Schokocreme selber machen

Keinen Schoko-Osterhasen mehr übrig? Kein Problem: Auch mit anderer Schokolade oder Kuvertüre entsteht eine leckere Schokocreme ohne Palmöl. Die schmeckt mit Milchschokolade wunderbar und echte Geschmacksfans nehmen dunkle Schokolade mit hohem Kakaoanteil. Los geht's! Wer hat Lust auf einen herrlich nussigen Schokoaufstrich?

Leckere Schokocreme

Zutaten
200 Gramm ganze Haselnüsse
100 Gramm Schokolade (zum Beispiel ein übrig gebliebener Schoko-Osterhase)
8 EL Puderzucker
2 EL Öl
2 EL Backkakaopulver
ggf. etwas Milch
Zubereitung

So einfach geht’s:

  1. Die Nüsse ca. 15 Minuten bei 150 Grad Umluft / 175 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen oder in einer Pfanne ohne Öl nach und nach unter Rühren 10 Minuten rösten, bis sie duften. Fünf Minuten abkühlen lassen.
  2. Die Schokolade in kleinere Stücke brechen und unter Rühren im Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen, ohne dass die Schokolade wieder fest wird.
  3. Die Nüsse in einem Mixer oder Food Processor zerkleinern, bis Öl aus den Nüssen austritt.
  4. Puderzucker hinzugeben und weiter mixen.
  5. Öl und Kakaopulver hinzugeben und alles zusammen mixen.
  6. Schokolade dazugeben und vorsichtig mischen, bis die gewünschte, cremige Konsistenz erreicht ist. Dafür die Schokocreme ggf. mit etwas Milch verflüssigen. Diese Schokocreme ist im Kühlschrank gelagert maximal drei Wochen haltbar.

Schokocreme ohne Zucker

Wer seinen Schokohasen schon vertilgt hat und gerne eine Schokocreme ohne Zucker aufs Brot möchte, der kann mit Backkakao sogar einen gesunden und kalorienärmeren Schokoaufstrich herstellen. Dieses Rezept lässt sich auch ganz einfach veganisieren – mit veganer Schokolade und einer Pflanzenmilch nach Wahl, etwa einem Hafer- oder Mandeldrink. Ein weiteres Rezept für eine vegane Schokocreme finden Sie auch weiter unten.

Rezept für eine Schokocreme ohne Zucker

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 85 g Haselnüsse
  • eine Banane
  • 4 TL Backkakaopulver (zuckerfrei)
  • ggf. etwas Kokosöl, Milch oder Sahne für eine cremige Konsistenz

So wird’s gemacht:

  1. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie duften. Abkühlen lassen
  2. Haselnüsse im Mixer oder Food Processor zerkleinern
  3. Banane schälen
  4. Banane und Backkakao zu den Haselnüssen in den Mixer geben. Gut durchmischen und ggf. mit etwas Kokosöl, Milch oder Sahne zu einer geschmeidigen Creme verarbeiten.

Alles fürs Osterfrühstück bei Weltbild entdecken

Klingt exotisch, schmeckt aber exorbitant gut: Schokocreme selber machen mit Avocado - die Schlemmerei enthält nur natürlichen Fruchtzucker sowie gesunde ungesättigte Fettsäuren, Kalium und Vitamine. Serviert auf hübschen Häschentellern wird jeder Brunch besonders ansprechend und vollwertig

Rezept: Avocado-Schokocreme

Sie oder Ihre Liebsten ernähren sich vegan? Und möchten auf Milch oder Haushaltszucker verzichten? Auch dann können Sie eine geeignete und leckere Schokocreme selber machen. So geht's:

Rezept für eine vegane Schokocreme mit Avocado – und optional ohne Zucker**

Dieser selbst gemachte Schokoaufstrich ist wegen der frischen Zutaten nur wenige Tage haltbar. Doch wahrscheinlich ist er sowieso schneller weg.

Zutaten (für ca. 4 Portionen):

  • eine Avocado
  • eine Banane
  • 2 TL Backkakaopulver
  • ggf. Puderzucker oder andere Süsse (zum Beispiel Sirup oder 1 entsteinte Dattel)

So wird’s schokoladig:

  1. Avocado halbieren, schälen und Kern entfernen
  2. Banane schälen
  3. Avocado, Banane und Kakaopulver im Mixer oder mit einem Pürierstab zerkleinern und vermengen.
  4. Abschmecken und ggf. Süsse dazugeben.

Übrigens: Je reifer die Banane ist, umso mehr Süsse gibt sie der veganen Schokocreme. Wenn Ihnen das nicht süss genug ist, können Sie nach und nach eine Süsse Ihrer Wahl dazugeben.
Dieses Rezept eignet sich auch für Nuss-Allergiker. Wer auf den Nussgeschmack nicht verzichten möchte, fügt bis zur gewünschten Konsistenz gemahlene Nüsse hinzu.

Schokocreme selber machen - wertvolle Tipps

  • Je nachdem, wie leistungsstark der Mixer ist, ggf. die Nüsse nach und nach bzw. mit Pausen zerkleinern. Das Gerät sollte nicht heiss laufen.
  • Alternativ zum Zerkleinern im Mixer können bereits gemahlene Nüsse verwendet werden. Diese lassen sich jedoch schlechter rösten und auch die Konsistenz wird unter Umständen weniger cremig.
  • Bei der Menge und Art von Zucker bzw. alternativen Süssungsmitteln können Sie ausprobieren, wie viel bzw. wenig es für den eigenen Geschmack braucht.
  • Selbst gemacht sind viele Schokocreme-Variationen möglich: etwas Zimt oder Vanille sowie Mandeln oder Macadamianüsse statt Haselnüsse sorgen für Abwechslung.
  • Zum Einfrieren sollte die leckere Nutella-Alternative vollständig abgekühlt sein und das Glas nicht ganz gefüllt werden.
  • Geschenk gesucht? Mit einer schön verpackten selbst gemachten Haselnusscreme sorgen Sie garantiert für ein Lächeln bei dem oder der Beschenkten – ob an Ostern oder zu anderen Gelegenheiten.

Es gibt viele Schokoaufstriche - warum überhaupt eine Schokocreme selber machen?

Gute Frage, aber es ist nicht nötig, im Supermarkt immer zur stark zuckerhaltigen Nuss-Nougat-Creme zu greifen - zumeist einer, die Palmöl enthält, weil das den Schokoaufstrich cremig und stabil macht.

Wenn Sie - mit übrigen Schokohasen oder Ihrer Lieblingsschokolade eine Schokocreme selber machen, ist das tatsächlich gesünder und nachhaltiger. Und im Nu fertig, Spass macht es obendrein. Und wenn erst der herrliche Duft der gerösteten Nüsse durchs Haus weht, wissen Sie: alles richtig gemacht. Lassen Sie dieses Jahr den Schokohasen doch einfach mal auf Ihr Brot hoppeln!

Noch mehr leckere Inspirationen:

Neues aus der Wölkchenbäckerei

Kurkuma - das "Gewürz des Lebens": Rezept für "Golden Latte"

1 Kommentar
  • lea G., 08.12.2022

    Hallo, ich würde gerne wissen ob ich statt den Nüssen auch Mandelmus verwenden kann.

    Mfg